Mode Maschine SEQ12 – Sequencer – ReRelease

ModeMachines SEQ12 Sequencer

Der SEQ12 ist ein Konzept von Roy Ploygt – Die Maschine habe ich seinerzeit im SynMag getestet und durchleuchtet, es gibt auch einen Amazona Bericht von mir dazu. Jetzt gibt es die Maschine bei Mode Machines in schwarz “sehr bald” haben und auch hochoffiziell. Preis wird “unter 1k€ sein”.

 

Die Neuerungen sind:

  1. Es gibt einen Ratchet Modus der für jede Sequenz individuell aktivierbar ist. Dabei lässt dich für jeden Step ein Zeitfaktor und Multitrigger Pattern festlegen. Es sind hier 1/32, 1/16, 1/8, 3/16, 1/4 Notendauer für den Step möglich, sowie eins von 6 Triggerpattern (100000,100100,101010…) . Einfach durch 2 Tasten innerhalb der Spalte(Step) Triggermuster und Faktor wählen. Damit im Handumdrehen krasse Elektro Basslines möglich.
    Da recht schiefe Timings entstehen können kann man die Anzahl der (echten)1/16 Noten festlegen, nach denen die Sequenz neu gestartet( resyncronisiert) mittels “TRIM” Parameter.
  2. Ein Song hat 8 Abschnitte(Parts) diese schalten nach Anwahl syncron um, ähnlich Ableton, Gridmode, Aktivierung einer Zeile(rechts), aber erst nachdem die Sequenzkette des Timingmasters (Spur1) abgelaufen ist.
  3. Die anschließbaren CV/Gate Module von MM können mit 8x schnellerem Midi betrieben werden. Dadurch Tight. Die Trigger eines Steps der Drumpattern werden dabei innerhalb eines Bytes übertragen.
  4. Controllerdaten können geglättet werder.
  5. Im Drummode lassen sich pro Subtrack eine Note festlegen. Wenn man damit einen polyphonen Synthi ansteuert, lässt sich in Zusammenhang mit Ratchet das Notenmaterial in Skala und Dauer in Echtzeit verändern. Damit sind erstaunliche Sequenzen und Variationen in einfacher Form zugänglich.

Der “alte” SEQ12 sah so aus.

The well reviewed SEQ12 is a special effort of Roy Ploigt (Germany), he licensed the project to Mode Machines and they did it – in black, so it is now updated and reworked and in full view of 12 Notes in a LED Matrix – very simple to use and easy. I used to post about it earlier – so in this case refer to the older reviews – there are some new additions to it like 5 big updates listed –

  • ratchet mode – roll as we say as Electribe users or Substeps as Roland TR8S – Users with trigger modes and patterns!
  • 8 part sub-sequencer groups – just like abletons ability to start multiple sequencers/lines at once ..
  • 8x faster MIDI + CV/Gate, 1 byte is a trigger signal, so it’s a lot faster
  • controller data smoothing
  • drum mode: massive updates for sending cascades of commands like ratchet, scaling, duration, notes in realtime – made easy to handle.. sort of blackboxing a plethora of data.