Apple – iPhone 11 Pro & iPad 10,2″

Neue Geräte unter iOS / iPadOS 13: keine Macs! Genau genommen also fast ein reines iPhone 11-Event plus Uhr plus Lowcost iPad für Einsteiger und Musiker:

iPhone 11 – 2 Linsen – 6,1″ – Spatial Audio, Dolby Atmos,
DIE CAMS – weil interessant – das meiste macht der Prozessor:
12MP Cams – 0,5-2x, neue Fotomodi und Erkennung, Night Mode – klingt nach was für Konzertfotografie – siehe die beiden Fotos oben…

Bisher habt ihr hier viele Fotos gesehen, die waren vom iPhone X, die meisten. Stabilisation gibt es auch. Video aufnehmen: Aufnahme lange drücken! – ganz cool. SloMo Cam für FrontCam. Mehr was für Selbstdarsteller. Aber geht halt. „Slofies machen“.

A13 Bionic – ist der neue ARM Chip – schneller. aber nicht 2x schneller – Nennen wir das dann mal einen Speedbump für GFX und Prozessor.
– Längere Akkulaufzeit (1h) gegenüber Xr.
– Wireless Charging.
$699 – und ja, die Kameranasen sind noch da.
Weniger Stromverbrauch des A13. Für Musikkram – nett, aber nicht essentiell.

iPad 10,2″ – neu – aber mit Hometaste, 2x schneller, 1.Okt. – Lowcost mit alter Technik und altem A10 ARM Prozessor – 379€ / 479€ (64 / 128 GB)

Wichtigste Frage: wenn es eine Hometaste hat, hat es auch Audio-Ausgänge? JA! Bisher war das so – eine Möglichkeit für Musiker gegenüber denen ohne … Weil Audiointerfaces mitschleppen – nicht gut! Dieses Teil hat nicht den A13 – daher natürlich eher was für Leute mit weniger Geld. Statt USB-C hat das Gerät noch Lightning, ist also faktisch alt und nur mit dem A10 ausgerüstet – schnell ist es also nicht.
Also – gut, dass es die „alte“ Form noch gibt. Musiker könnten DIESES kaufen, wenn es nicht eben auch langsam wäre – Billigipad Air – der neue Name für die billigen Sachen. Naja, nichts Besonderes also. mit 128GB max.

dh – damit kann man prima arbeiten und kostet nicht so viel wie sonst – denn der Rest liegt ja dann weiter draußen, typischerweise.

Nebenbei – Apple Watch, die immer an ist, also kein OLED – wie bei diversen Synths, wie lang das hält? Keine Ahnung. Vermutlich aber länger – LTPO heißt das Display. Kompass ist auch drin – aber für Musiker ist das halt weiter ein Spielzeug, für Nichtmusiker wohl auch. 20.Sept, mit EKG und so.

Neues iPhone 11 Pro mit 3 Cams:
5,8″ (normal) + 6,5″ (max) – 458ppi SuperRetina nennen sie es, weil bisher waren das natürlich weniger ppi – HDR10, Atmos und so weiter..
3Stunden, Max (das Große) 5 Stunden.

CAMs: 12 MP – 52, 13, 26 Brennweiten. Tele, Weitwinkel, Normal
Viel Rechenkram, was in dieser Größe natürlich wichtig ist – der Dunkelmodus ist da natürlich sehr sehr interessant. Sieht gut aus.

Nicht Pro – kein Audioausgang – wie bisher.

Lightning oder USB-C? Noch hat das Gerät nur Lightning, obwohl die neueren iPads alle USB-C verwenden. 1149€ / 1249€ kosten die – natürlich in irgendwelchen mit 64GB Ram. Wer mehr will – legt drauf in 200€-Schritten (256, 512GB). Freitag bestellen 14:00, 20.Sept. kommt’s.

Das „rechtsunten“-Modell kostet 1649€ – 512GB, Eintausch eines iPhone X zB 330€ weniger. Also der Preis ist very pro. Beim kleineren 100€ weniger beim normalen iPhone 11 – 850 – knapp unter 1k€ mit gleichem RAM-Preis-Schema (200€) aber 256GB max. und 128GB als Zwischenschritt.

Alte iPhones können in Zahlung genommen werden, viel kriegt man nicht – aber.. naja, vielleicht auch weil viele eh sehr oft neue kaufen.

Wie dem auch sei – keine wichtige Keynote für Musiker, eher für iPhones für viel Geld, die bessere Fotos machen mit der bekannten Auflösung aber sehr viel besseren Algorithmen und passendem Prozessor dazu. Also für „Reporter“ ganz gut.

mehr dazu sagen?

iOS 13 kommt am 19.9. – vermutlich abends gegen 18/19:00

Das Highlight Apple Keynote – iPhone 11 Pro

Die komplette Keynote in 12 Minuten – Lowcost-iPad und iPhone 11 Serie

leave reply / kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.