02.06.2018 München, Knobs & Wires

Hallo bin neu hier im Forum und wollte gleich mal die Info über das kommende Event in München loswerden.

Das Knobs & Wires ist ein Synthfestival, welches neben Workshops, Gesprächsrunden, einer kleinen Messe, Vintageausstellung auch viel Livemusik zu bieten hat.

Hier gibt es eine Übersicht über das Programm:
https://knobsandwires.com/

und den Zeitplan:
https://knobsandwires.com/timetable

Würde mich freuen, wenn es einige von euch dorthin schaffen würden.
 

Fr@nk

|||||||||||
Ich bin auch da (Aussteller/Messe) und schon sehr gespannt was da so los sein wird.
I gfrei mi narrisch!
 

Marius

|||
Schön das es wieder was schönes in München gibt, bin selber aktuell in Ausland im Urlaub.
Wünsche euch viel Spaß beim stecken und schrauben
 

boris

|||
Gibt es Tickets auch vor Ort, oder muss man unbedingt vorher online kaufen? Ist nicht so ersichtlich auf der Website...
 
Ich habe freudigerweise auch noch ein Platz für den Workshop erhalten.
Leider sieht das Wetter nach drinnen aus...aber noch besteht Hoffnung.
Hoffe jetzt schon das es dieses Event noch viele Jahre geben wird.
Wünsche Morgen allen ganz viel Spaß
 
Der ganze Event war klasse organisiert. Es hat einfach alles gepasst. Tolles Ambiente. Nur der timetable am Ende war etwas durcheinander. Sind 0h45 nach Hause und da hatten Ströme noch gar nicht angefangen :sad:
Großes Lob an "fanwander" für die endlose Geduld und Leidenschaft mit zwei Gruppen im Marathon gemeinsames Musizieren näher zu bringen....
 
Mir hat's auch sehr gut gefallen. Der Zeitplan des Midi controller Workshops war zu knapp, aber das haben wir mit Improvisieren trotzdem gut gemeistert. Sehr beeindruckend fand ich die Trautonium Vorstellung. Das habe ich zum ersten mal live gehört. Wow, kaum zu glauben, dass es aus den 1920er Jahren stammt. Einige Leute waren damals ihrer Zeit meilenweit voraus.
Vielen Dank an die Organisatoren für diese coole Veranstaltung! Ich hoffe, es gibt ein nächstes mal.
 

noir

( ͡° ͜ʖ ͡°)
Es war klasse! Die Location war so schön alternativ, sowas gibts in München nicht mehr so oft. Insgesamt ein kreatives Chaos in dem man sich entspannen konnte. Ich hoffe nächstes Jahr können wir einfach noch mehr der Räumlichkeiten dort benutzen.

Auch noch mal ein großes Lob an @fanwander der die geballte Inkompetenz von 7 drauf los klimpernden Chaoten ertragen und in die richtige Bahn lenken konnte ;-)
 

boris

|||
Es war klasse! Die Location war so schön alternativ, sowas gibts in München nicht mehr so oft. Insgesamt ein kreatives Chaos in dem man sich entspannen konnte. Ich hoffe nächstes Jahr können wir einfach noch mehr der Räumlichkeiten dort benutzen.

Auch noch mal ein großes Lob an @fanwander der die geballte Inkompetenz von 7 drauf los klimpernden Chaoten ertragen und in die richtige Bahn lenken konnte ;-)
Die Kommune-Romantik ist etwas überzeichnet. Es waren interessante Leute und Macher dabei. Das hat den Event überhaupt erlebenswert gemacht. Ob das im ähnlichen Rahmen, ohne einem gezielten Effort in Sachen Verbindlichkeit (die harmlos beschriebenen Chaoten haben mit ihrem penetranten Geklimper die ganze Halle längste Zeit massiv gestört) werden Power-User und schliesslich bedeutende Aussteller mal ausbleiben. Wie lange mögen Schlüsselfiguren wie Theo Bloderer da mitmachen wird sich weisen. Ansonsten gibt's halt ne weitere Batik-Werkstatt...
 

Fr@nk

|||||||||||
Mir hat der Event gut gefallen und ich hoffe es ging für die Veranstalter gut aus. Ich muss allerdings auch gestehen, dass ich von dem Rahmenprogram kaum etwas mitbekommen habe, da ich (wie viele andere Austeller) vor allem in der (Messe)Halle zu tun hatte. Den lieben @fanwander habe ich z.B. gar nicht gesehen und keines der Konzerte sehen konnte. :shock:

Dafür durfte ich viele tolle Gespräche mit vielen interessierten und meist gut informierten und auch gut glaunten Besuchern führen. Klasse!

P.S.
Theos Synthaustellung muss ich natürlich auch noch erwähnen ... alleine dafür hätte man einen ganzen Tag gebraucht. Danke dafür!
 

noir

( ͡° ͜ʖ ͡°)
die harmlos beschriebenen Chaoten haben mit ihrem penetranten Geklimper die ganze Halle längste Zeit massiv gestört
Weia... :? Sogar mich als Teilnehmer hat das streckenweise etwas genervt. Gut das ich da noch nicht wusste das wir die ganze Messe damit beschallen. Dann gehts nächstes Mal wohl lieber ab in den Keller.

In Sachen Verbindlichkeit wünsche ich mir aber auch mehr. Hätte gerne etwas von den am frühen Abend geplanten Konzerten gesehen.
 

boris

|||
Diese Art Veranstaltungen leben von Klasse UND Masse in einem vernünftigen Gleichgewicht. Klasse in Sache Market Leader Aussteller und Trendsetter Acts. Masse als breitem Publikum interessantes Programm (Workshops, Vorträge, Synthie-Sammlung), was schon gut vertreten war.
Für die nächsten Jahre eben eine noch etwas straffere Struktur und mehr getrennte Räumlichkeiten würden das Momentum verstärken. Schliesslich gibt es zwischen Milano und Berlin wenig Ähnliches.
 

fanwander

*****
die harmlos beschriebenen Chaoten haben mit ihrem penetranten Geklimper die ganze Halle längste Zeit massiv gestört
Das ist aber ein Problem, das von Musikmesse über Superbooth bis Knobs&Wires all diese Veranstaltungen haben.

Ich weiß nicht, wie das beim Happy Knobbing läuft. Damals beim Synthesizertreffen-München haben wir das halt so gelöst, dass ausschließlich mit Kopfhörer gearbeitet wurde. Jeder musste seinen Kopfhörer mitbringen - so einfach wie effizient. Der einzige "Lärmpegel" war durch die Gespräche gegeben. Das hat damals sehr zu der extrem entspannten Atmosphäre des Treffens beigetragen.

Die Aussteller müssen sich dann halt ggf noch mehrkanalige Headphoneamps besorgen und für Vorführungen ggf noch ein Nackenbügel-Funkmikro. Das sind 300 aber gut investierte Euro.
 
Die Veranstaltung war großartig!
Ganz fettes Lob und vielen Dank an die Organisatoren!
Ich hoffe sehr, dass das jetzt regelmäßig einmal im Jahr stattfindet. Natürlich gibt es bei so was am Anfang immer ein paar Kritikpunkte, aber das wär ja auch komisch, wenn alles gleich perfekt wäre.
Eine Bitte/Vorschlag: Nächstes Jahr das ganze viel früher veranstalten. Im Sommer ist immer schon so viel los in München.
Danke

tr
 

fanwander

*****
Nächstes Jahr das ganze viel früher veranstalten. Im Sommer ist immer schon so viel los in München.
Ich fand, dass die Stimmung in dieser lauen Sommernacht einfach unglaublich zum positiven Eindruck der Veranstaltung beigetragen hat. Genauso wie das schöne Wetter für mich essentiell zur guten Erinnerung an die diesjährige Superbooth gehört.

Und das kriegst Du halt im Juni deutlich sicherer als im März oder November.
 
Zuletzt bearbeitet:

boris

|||
Ich fand, dass die Stimmung in dieser lauen Sommernacht einfach unglaublich zum positiven Eindruck der Veranstaltung beigetragen hat. Genauso wie das schöne Wetter für mich essentiell zur guten Erinnerung an die diesjährige Superbooth gehört.

Und das kriegst Du halt im Juni deutlich sicherer als im März oder November.
Zustimmung...ganz klar.
 


Sequencer-News

Oben