10.11.2007: Stephen Parsick u. a. im Gasometer Oberhausen

Dieses Thema im Forum "Termine" wurde erstellt von ppg360, 5. August 2007.

  1. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Hallo allerseits,

    sorry, wenn ich meine Kollegen hier etwas übergehe, die ebenfalls an diesem Tage einen Auftritt im Gasometer bestreiten werden, aber mit diesen Konzert wird für mich persönlich ein Traum wahr:

    Ich habe 1996 bei einer der ersten Kunstausstellungen in diesem Kulturraum die französische Gruppe Lightwave erleben dürfen, deren Konzert ich zu einem der "most mindblowing" Erlebnisse in meinem Leben zähle und deren Konzert die formative Grundlage für die Gründung von [´ramp], meinem eigenen Bandprojekt zusammen mit Frank Makowski, darstellte.

    Nun habe ich selbst die Chance, diesen Konzertsaal mit 120 Meter Zimmerhöhe, mehr als 30 Metern Durchmesser und einer Mordsakustik für meine eigenen Dark Ambient Soundscapes nutzen zu können und wieder etwas von der Inspiration zurückzugeben. Wer sich ein Bild machen möchte, kann unter www.gasometer.de mehr Infos finden.

    Neben meinem Set werden auch noch der Niederländer Gert Emmens und Bernd Scholl aka Moonbooter (nicht zu verwechseln mit dem Bernd Scholl, der mit Gandalf im Bochumer Planetarium auftritt) Konzerte spielen. Moonbooter war vor nicht allzu langer Zeit noch ein Feature in der Freaks at Home in der vorletzten Ausgabe von Sound&Recording, Gert Emmens macht eher traditionell inspirierte EM mit Prog Rock- und symphonischem Touch.

    Die Konzerte werden zwischen 12 und 17 Uhr ablaufen, die genaue Reihenfolge kenne ich noch nicht.

    Ich bin selten vor Konzerten nervös, aber *das* flößt mir jetzt schon einen Heidenrespekt ein...

    Danke für´s Lesen,

    Stephen.
     
  2. Wenn ich's irgendwie einrichten kann, bin ich dabei!

    Schöne Grüße,
    Bert
     
  3. Jörg

    Jörg |

    dito of course
     
  4. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Ich wollte bloß nochmal den Termin in Erinnerung rufen. Ich bin schon ganz toll nervös. Ihr auch? :D

    Stephen
     
  5. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Hallo nochmals,

    ich habe das unbestätigte Gerücht gehört, daß ich das Eröffnungskonzert bestreiten soll. Wer extra meinetwegen anreist, sollte um 12 Uhr da sein; wem das zu früh ist, der sollte sich beim Veranstalter melden. Vielleicht bringt´s was.

    Danke für´s Lesen,

    Stephen.
     
  6. Der Durchmesser beträgt übrigens 67,6 m, um ganz genau zu sein.
     
  7. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Aaahhh, Danke für die Info :).

    Ich werde zeitig wieder aufbrechen, da es wohl am Wochenende arschkalt werden soll, wer also noch ein Pläuschchen halten will, sollte zeitig da sein :).

    Stephen
     
  8. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Hallo allerseits,

    ertsmal herzlichen Dank an Jörg und Feinstrom für´s Kommen, ich glaube, ihr wart die einzigen Vertreter des Forums. Doppelte Ehre, also!

    Ein kleines bißchen kann ich das Konzert schon Revue passieren lassen und ich kann nur sagen, daß ich trotz einiger Vorbehalte zu Anfang *sehr* zufrieden bin mit der Abwicklung. Drei gute Aufnahmen sind im Kasten, was will ich mehr? Und in Anbetracht der doch etwas, ähm, ungünstigen Raumtemperaturen war es ein Segen, als Erster gespielt zu haben (zumal zu diesem Zeitpunkt noch die größte Menge an Laufkundschaft und Fremdpublikum anwesend war). Je später der Nachmittag, desto leerer der Gasometer, und Gert -- der ja gerne sowieso als Letzer spielen wollte -- saß da oben mit ein paar Unentwegten und fror sich etwas ab. Er hat ernsthaft meinen Rat, warme Unterhosen und heißen Tee mitzubringen, als Witz abgetan!

    Schöne Bilder findet ihr auf www.schallwen.de und im entsprechenden Thread auf www.emportal.info . Vielleicht kannst Du ja auch ein paar Bilder hier für´s Forum stiften, Bert?

    Danke für´s Lesen,

    Stephen.
     
  9. Jörg

    Jörg |

    Oh ja!! So konnte man auch noch die Musik genießen. Irgendwann später hab ich mir echt den Ar**h abgefroren. Dabei war ich wintermäßig ausgestattet mit gefütterten Wanderschuhen, Winterjacke, Schal, ner langen Unterbux und (danke an Hajo für den Rat!) einer Decke.
     
  10. Sorry, Stephen, Bilder wird nix!
    Alles, was ich drinnen gemacht habe, sieht aus wie der "Kampf zweier Mitbürger mit afrikanischen Ahnen im Dunklen".
    Ich bin zu blöd für meine Kamera...

    Aber es war ein tolles Konzert, wenn auch kalt...

    Schöne Grüße,
    Bert
     

Diese Seite empfehlen