1176 vs. API 2500 & SSL XLogic G-Series Compressor

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Thx2, 23. Dezember 2013.

  1. Thx2

    Thx2 Tach

    Hi,
    Ich hab in meinem Rack noch 2HE Platz und will mir einen, oder 2 Hardware Compressoren zulegen.

    Ich überlege nun welche(r) das werden soll(en)?

    ---

    In vielen Studios steht ja ein 1176, scheint wohl nicht das schlechteste zu sein was man sich
    holen kann, was mich abschreckt ist die Bedienung.

    Ich weiß nicht ich mag "Klassisch" aufgebaute Kompressoren mit Treshold, Ratio, Attack & Release am liebsten.

    Deswegen überlege ich mir einen API 2500 zu kaufen, meint ihr das ist eine würdige Alternative ?

    Mit den damit verbleibenden 1HE im Rack würde ich überlegen mir den SSL XLogic G-Series Compressor zu kaufen, ein VCA Kompressor der wohl cool ist/klingt und aufgrund der Bauart ziemlich Flexibel einzusetzen ist, desweiteren auch einen Sidechain/Key Input hat...

    Bin mal auf euere Meinungen gespannt ;-)

    lg
    Michael
     
  2. changeling

    changeling Tach

    Das musst Du jetzt mal erklären, der 1176 hat nämlich folgende Bedienelemente: Input, Output, Attack, Release, Ratio
    Wo ist das Problem jetzt genau?
     
  3. Der Input Regler bestimmt den Threshold, ich finde den 1176 wirklich einfach zu bedienen.
     
  4. Thx2

    Thx2 Tach

    Mhh,

    Aber ist das nicht unpraktisch mit dem Input den Treshhold zu regeln ?

    Wenn ich ein Signal anliegen habe das 0db hat,
    dann muss ich ja in die Sättigung fahren um den Treshhold zu beeinflussen, oder seh ich was falsch ???

    Also ich find mit nem normalen Treshhold Regler hat man mehr freiheiten, nicht?
    Oder ist der "Sound/Klang" des 1176 wirklich besser als der (irgendwie deutlich teuerere) API 2500 ???

    lg
    Michael
     
  5. Thx2

    Thx2 Tach

  6. Thx2

    Thx2 Tach

  7. Was willst du damit eigentlich machen? 1176 ist ja eher für's tracking oder meinst du den 1178? Der Api ist Stereo, ebenso der SSL, also auch für Busse.
    Hätte ich Kohle über, würde es ein SSL(Original, zur Not aber auch ein Clone) werden. Einzelspur Komprimierung mache ich nämlich so gut wie nie.
     
  8. Thx2

    Thx2 Tach

    Hi, was genau meinst du mit "Tracking" ?
    Klar, ein Stereokompressor ist natürlich immer besser, könnte ja auch mal auf ne Supersaw gelegt werden z.b. dann...

    Denke aber eher das die Einsatzgebiete so Drums, Bässe, Vocals etc... sind...
    (Für Vocals will ich mir aber einen LA2A holen)

    1178 = 1176 in Stereo ? Wusste ich garnicht das es gibt, dann wohl eher 1178, ja...

    ---

    Ich wunder mich halt warum der 1176 in sovielen Studios steht, obwohl er für mich wie ich finde umständlicher zu bedienen ist als ein klassischer Lehrbuch Compressor ?
     
  9. Tracking= Bearbeitung einer Einzelspur. Das, was im Studio im Pult auf EINEM Kanal passiert. Preamp,Kompressor, EQ....Für solche Sachen ist der 1176 gedacht. Nur ohne EQ halt. Wird über Inserts in den gewünschten Kanalzug geholt.
    Ein SSL sitzt woanders, nämlich zum Schluss im Master des SSL Pults, also die Finale Kompression. Der Kleber.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    wenn man nicht am ende nicht selber mastert, macht der buscompressor imho nur sinn um die lautstärke-verhältnisse zu prüfen und schauen wohin die reise gehen könnte.
     
  11. Nur bedingt. Ich mische immer mit 4er Ratio in den Summen-Komp.Clubmusic hört sich sonst doof an:) Sonst aber keine Komps, Limiter etc. Da ist schon noch Headroom und Dynamik für's Master übrig.
     
  12. tom f

    tom f Moderator


    man fährt einen analogen outboard compressor auch nicht mit 0db an - es sei denn man hat grade keinen verzerrer bei der hand.

    ein compressor ist je nach einsatz eine gerät für psychoakustische optimierung oder eben ein fx-gerät
    wenn es dir um reine "technik" geht dann musst du was möglichst neutrales kaufen

    ein 1176 lebt von seinem charakter der von subtil bis massiv einsetzbar ist

    man kann nicht sagen der 1176er sound sei besser als der eines api oder eins dbx - man muss damit das machen wollen was die geräte können

    für viele menschen klingt ein 1176 halt fast auf allem irgendwie geil - wer zu der gruppe gehört muss einen kaufen (oder eben ein plugin)

    das charakteristische am 1176er ist ja (unter anderem) dass es von den ultraschnellen attacks und releases ein limiter ist
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    und das geht dann so zu einem masteringstudio? finden die das toll?

    klar, du kannst das so machen, aber genau so gut könntest du alles abmischen mit dem compressor drin und am ende ohne compressor recorden (das war meine aussage), damit die im masteringstudio auch etwas haben womit sie gerne arbeiten.
     
  14. tom f

    tom f Moderator


    bitte was?

    umständlich? ein paar fix ratios und die anderen paar regler werden ja wohl noch zu bedienen sein

    gerade die recht unkomplizierte art des gerätes macht es doch so geil.

    da sind kompressoren mit attackzeiten zwischen unter 1ms und 150ms schon ganz andere kaliber


    du solltest die sachen wirklich nach gehör und feeling beurteilen und nicht nach dem layout oder irgendwelchen halbtheoretischen überlegungen

    mfg

    und pfeiff auf den universalauduio 1176er - es gibt weit billiger clones die ebenbürtig sind - zb von purple audio oder buzz audio - bei buzz audio kannst du dir 2 potions in eine lunchbox stecken und hast den super sound inkl. parallel compression und sc in stereo für relativ wenig kohle (2,5k)
    http://www.buzzaudio.com/products/products.htm
     
  15. tom f

    tom f Moderator


    4er ratio ist doch keine tragik und es kommt doch auf die anderen parameter an

    was schadet die ratio wenn er nur 3 db spitzen abfängt bzw. den kompresser explizit zur klangformung anstatt zur pegeloptimierung anwendet ?


    mfg
     
  16. tom f

    tom f Moderator

    übrigens ein blödes thema, denn obwohl ich finde dass der softube 1176 sehr gut klingt bekomme ich nun trotzdem lust auf ein paar potions ... ich habe ja von buzz audio den essence (optokompressor) und auch wenn man am ende wirklich nicht sagen kann dass der besser klänge als vst macht natürlich die edle haptik spass...


    es werden hier also relativ künstliche bedürfnisse geweckt :)
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    gegenfrage, was schadet es den compressor beim recorden wieder auszuschalten bzw. ein signal ohne zu recorden? ;-)
    was ich einfach weiss, die studios wollen grundsätzlich material ohne bearbeitung auf der summe.

    guten rutsch wünsche ich, bin dann mal weg.
     
  18. tom f

    tom f Moderator

    ja stimmt, ich hatte das mit der summe nicht gedacht
    war ja vorher das stichwort tracking gefallen.

    cheers
     
  19. Klar kann man auch den Kompressor ausschalten vor der Aufnahme. Aber der Sound gehört schon irgendwie zum Track. Hatte das jetzt so verstanden, dass dem Mastering Dienstleister kein Platz mehr für seine Arbeit gelassen wird, wenn man in der Summe einen Kompressor hat. Das würde ich doch stark bestreiten:)
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    du hast mir immer noch nicht beantwortet ob das so zu einem masteringstudio geht.

    ansonsten möchte ich dir nicht widersprechen. man kann aber auch 2 files beim masterstudio abgeben, kein problem.
    und nein, das war nicht ganz meine aussage, nur das es nach meiner erfahrung so gewünscht ist.

    edit
    aber ich muss meine erstaussage noch erweitern
    es macht auch sinn um dem mastering-menschen in einem zweiten file zu zeigen, wohin man die reise haben möchte.
     
  21. Ne, geht nicht zum Mastern. Das Problem ist, wenn ich in den Kompressor mixe, und den Komp dann bypasse, passt die Ganze Mischung ja nicht mehr. darum wäre dann das Master mit Sicherheit was ganz anderes....Also auf jeden Fall 2 Files ablieferen, wenn....

    Wenn ich allerdings Stems abliefern würde, wäre eine Summenbearbeitung generell natürlich sinnlos.
     
  22. tom f

    tom f Moderator

    ich habe eine zeit lang auch mit ein paar "mastering fx" im main out gemixt
    nachträglich empfinde ich das als fehler und habe da auch maximal einen compressor drinnen der grade soviel macht dass man sich was darunter vorstellen kann
     
  23. Thx2

    Thx2 Tach

    Ich hab diesen Samstag die möglichkeit einen 1176 zu testen, wie find ich nun raus ob der mir gefällt oder nicht?
    Ich sitz ebenfalls an einer Duality diesen Samstag, kann also mit dem SSL Kompressor vergleichen...

    Worauf sollte ich achten ???

    Ich hab nicht wirklich soviel Plan von Kompressoren und hab die bisher nicht wegen des Klangs sondern einfach nur dazu benutzt zuviel Dynamic aus der Stimme zu nehmen...
     
  24. mookie

    mookie B Nutzer

    Kauf beide da es ja nicht ums Gefallen sondern ums Besitzen geht.
    Dass Du keinen großen Plan hast brauchst Du nicht extra zu erwähnen, das wird hier bereits vorausgesetzt.
     
  25. tom f

    tom f Moderator


    irgendwie schon immer etwas schräg die fragestellung ;-)

    wie stellst du fest ob die was gefällt? naja - indem es dir eben gefällt

    aber die idee das einfach auzuprobieren ist gut - geht aber nicht an einem tag.. wer weiss schon nach einer stunde ob er nun wagner opern mag? oder ob golf der liebligsport werden wird?

    es ist ein prozess den man nicht notwendigerweise durch diskussionen ersetzen kann.

    - sind denn deine vocalisten "gut" genug als dass sich die überlegungen lohnen ?

    - sind die micros, preamps und auch die songs so "gut" dass ein billiger kompressor oder ein vsti die "perfekte performance" schmälern würde?

    - ein guter vocalist beherrscht die dynamik seiner stimmer schonmal selber durch seine technik und dadurch wie er mit dem micro hantiert


    nochmal - aus überzeugung: vst compressoren erreichen gefühlte 98% dessen was die hardware kann um errechnete 5% des preises.

    als ich als jugendlicher mit der musik begann hat mich alles das was du hier fragst eigentlich nicht interessiert - ich wollte musik machen die mir gefällt - und nicht wenige der tracks von vor fast 20 jahren klingen sogar regelrecht brauchbar - denn es ging um die IDEE und das FEELING

    der technikwahn kam später als die ideen weniger wurden
    der technikkram hat mir rein musikalsich so gut wie nichts gebracht

    was willst du machen ? musik oder statussymbole besitzen ohne diese nutzen zu können weil ideen und erfahrung fehlt?

    es geht ja nicht nur dir so - aber dass bei dir solche gedanken schon am anfang der "musikkarriere" stehen finde ich irgendwie befremdlich.

    früher hatte man ein yamaha 01v pult mit 44khz und 18 bit wandlern und vielleicht 4 synths - damit habe ich platten verkauft und geld verdient - und das zeug klang NICHT trashig oder sonderlich schlechter als auch ganz bekannte leute ablieferten.

    mfg
     
  26. Thx2

    Thx2 Tach

    Ich hab mal diesen Waves 1176 ausprobiert,
    Normal benutze ich immer den Oxford Dynamics. Irgendwie hör ich keinen Unterschied, liegt wohl daran das es ein VST ist, oder gibt es doch unterschiede ?
    Worauf muss ich da achten um das zu hören ?

    Umsonst wirds ja keine Emulation geben, oder ist das nur wegen der Bedienung damit man nicht umdenken muss als Ex 1176 user ?
     
  27. tom f

    tom f Moderator

    naja - compresor ist eben nicht kompressor

    darum die andere bedeinung und der andere sound

    ein 1176 ist ein fet geräet (field effect transistor) und ist extrem reaktionsschnell und daurch auch färbend

    ein optokompressor arbeitet mit einer fotodiode und reagiert technisch bedingt langsamer und klingt dadurch vereinfacht gesagt neutraler weil die langsameren vca fahrten eben nicht verzerren

    und dann gibt es noch viele andere entscheidungen die produktdesigner machen - und alles hat wohl sein für und wider

    es gibt ja auch nicht nur 3 synthtypen oder 3 gitarren

    und es gibt von der strat alleine schon hunderte versionen

    wie soll man nun jemanden erklären warum man subjektiv gerät xy im kontext yz "am besten" findet ?

    denn wer anderen findet das nämlich scheisse.
     
  28. tom f

    tom f Moderator

    die frage ist ja:

    rockt es oder rockt es nicht


    keiner der bei verstand ist wird dich bei einem hit fragen ob das ein hit wurde weil die stimme nun mit nem mc77 statt einem rnla komprimiert wurde.


    du sitzt da einem zeitgenössischen schweren kommerztrugschluss auf:

    "ich kaufe teures zeug und dann wird gute musik draus"

    &

    "ich habe immer die letzten updates auf meiner software und darum klingt es besser"



    vergiss den mist - es ist einfach betrug am kunden, der immer noch mehr kaufen soll.
     
  29. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    ...also ich wäre mittlerweile bereit 5-10€ für ein Foto von Tixies Studio zu zahlen!

    Das ist ja fast alles was man braucht drin!
    Und immer nur das feinste, Chapeau!

    ...klingt ja auch besser auf der Supersaw....
     
  30. tom f

    tom f Moderator


    für 5 euro poste ich hier ein foto von studio aus 1999 - LOL
     

Diese Seite empfehlen