17.07.2015 Essen - Abschlusskonzert Nicolás Kretz

Dieses Thema im Forum "Termine" wurde erstellt von NicolasK, 28. Juni 2015.

  1. Hallo liebe verehrerinnen Neuer und NEUERERERER Musik,

    am 17.07. dieses Jahres veranstalte ich mein Abschlusskonzert für den Bachelor of Arts
    Elektronische Komposition.
    Es wird ca 45 Minuten nur elektronische Musik von mir geben, live und abgespielt.
    Leider wird es sehr lange dauern bis es für mich wieder die Gelegenheit gibt meine Musik über eine gute Anlage wie an der Folkwang u.d.k.
    zu präsentieren.
    Wen also interessiert wie Stücke von mir in 4/8/ oder 12-Kanal klingen und warum ich das gut finde sei Herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei.
    Danach gibt es, da ich in diesem Jahr der letzte bin, Freibier.

    Ich würde mich freuen den in oder die andere zu sehen.

    EDIT: Los gehts um 19.30. Ort der Veranstaltung ist die Neue Aula der Folkwang Universität der Künste. Klemensborn 39, Essen Werden.
    Dank dem König für den Hinweis!


    als kleinen vorgeschmack:
    src: http://soundcloud.com/nicolaskretz/stay-in-betthoven

    hier nur stereo, im original 8 kanal (2 ebenen á 4 Lautsprecher)
     
  2. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Und ich bin aus dem Pott gezogen, scheiße. Früher wären wir schon nur wegen dem Freibier gekommen, für Musik haben wir sogar gezahlt... :nihao:
     
  3. @Feedback: Schade!

    Ich glaube ich bleibe hier noch ein wenig. Es fängt an mir zu gefallen.
     
  4. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Das Ruhrgebiet ist schon ok, viele Städte/Veranstaltungsorte und Köln ist auch um die Ecke....
     
  5. ja, vor allem auch weil wir anfangen selbst sachen auf die beine zu stellen, zwar noch klein aber z.b.:

    viewtopic.php?f=17&t=102772

    gibt auch bald(im September) wieder was.
     
  6. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Habe ich auch gelesen und mich auch geärgert. :selfhammer:
    Konnte nur einem Jobangebot im Süden nicht widerstehen, aber immerhin erreiche ich Köln noch...
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Jobangebote im Süden sind ein Werk des Teufels, der verhindern will, dass man viel gute Musik hört. So.
     
  8. serge

    serge ||

    Klasse!
     
  9. Danke!
    ist, wie man an den Playzahlen sehen kann tatsächlich mein "Hit"...das einzige was ich in den letzten Jahren gemacht habe das einfach nur schön sein sollte.

    @ekatakum:
    es gibt hier im Moment tatsächlich viel gute Musik und ein kleiner Teil davon kommt von mir.
    Im September gibt es in Essen ein größeres kleines Festival mit Neuer Musik, wo ich auch spiele und teilorganisiere.
    Es wird nano_#1 heissen, die hp ist noch im Aufbau.
    Das Datum ist der 11.-13.September

    Und da ich schon beim Werben bin:
    in der nächsten Woche ist an der Uni die Woche Neue Musik, wo es (neben leider viel sehr verstaubtem Neuem Instrumentalkram) viel gute Musik von Kommilitobnen von mir zu hören geben wird.
    Am 09. und 10.07. sind um jeweils 19.30 die Kompositionsklassenkonzerte mit einem bunten mix aus Elektronik, Pop und Instrumentaler Musik. Diesmal sogar mit mehrkanal Video.

    Und am Tag vor meinem Abschluss sind 2 Kommilitonen dran, ab 18.00 bzw.19.uhr ebenfalls an oben benanntem Ort.(Neue Aula der Folkwang uni)

    Werbung Ende.
     
  10. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Da kann ich nur zustimmen.... :nihao:
     
  11. Aber nicht doch:
    viewtopic.php?f=17&t=104125
    :mrgreen:
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ein Leben im Süden ist nicht möglich und auch ein bisschen sinnlos, ich würde da wohl auch früh sterben.
    Aber Essen geht ;-)
     
  13. Selten so einen Schrott gelesen, selbst als Satire getarnt.
    Im Süden geht schon was.
    http://magnetic-purely.bandcamp.com/album/we-wrecked-this-city
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

    Kann das sein, dass da einer seinen Loriot nicht kennt?
    Anyway.. hier geht es ja um Essen - die Wahrheit lautet - nutze jede Gelegenheit in deiner Gegend zu den Konzerten zu gehen, damit es noch mehr gibt.
     
  15. Wie gesagt: "als Satire getarnt".
    Ich kann auch irgendeinen Dünnpfiff mit einem Loriotzitat kreuzen und so tun, als sei das lustig.
    FAIL, Mic, FAIL.
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das ist zu weit im Westen. *nörgel* ;-)

    Naja, so schlimm gleich ;-) Ob man sowas lustig finden kann, kommt wohl immer drauf an, ob man bei dem Genörgel der armen südlichen Länder von wegen "wir haben hier ja nix" selber ganz gern mal mitmacht oder nicht - n bisschen Wahrheit hats ja, je nachdem, in welcher Stadt man welche Art Musik sucht oder macht, und sagen wir mal so, in München zB hats zB eeeetwas schrägere dunkle Elektronik jetzt wirklich nicht leicht ... Aber natürlich gibts hier mehr als man denkt. Vor allem auch mehr als man mitbekommt, so viel Einzelnewsletter abonnieren und Stadtzeitung im Auge behalten und mit Veranstaltern schnacken kann kein Mensch, dass ihm hier nicht ständig die besten Sachen durch die Lappen gehen ...

    Und natürlich ist was machen immer besser als sempern :nihao: Und Nürnberg ist nicht Süden, Nürnberg ist Nürnberg :opa:

    (Und mit all dem OT hält man immerhin argosounds Konzert oben in den Neuesten ... hust )
     

  17. sowas aber auch....

    hat nicht irgendwer was gegen hamburg oder so? :mrgreen:
     
  18. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Donaueschingen? Nürnberg? München?
    Uiuiuiuiuiui, das ist aber weit, ich habe mit Süden Nähe FFM gemeint. Was für mich schon sehr südlich ist. Mit Konzerten sieht's hier im Vergleich zu Ruhrgebiet/Köln/Berlin eher mau aus. Naja, wenn man von Köln bis Weinheim alles mitnimmt kommt ein wenig zusammen. Im Vergleich zu den Genannten ist das aber nahe an nichts....
     
  19. @Feedback:
    was ist hiermit:
    http://zkm.de/

    da sind immer wieder interresante konzerte, ist nicht zu weit weg?
    ihr habt doch aber auch ne musik uni/Hochschule? eine ex-kommilitone arbeitet da jetzt. da wird gerade ein elektronisches studio aufgebaut.

    @ekatakum:
    ich kann jeden besucher brauchen und freue mich auch über jeden!
    die Neue Musik konzerte sind immer eher spärlich besucht, vor allem wenn keine Instrumentalisten mitspielen die ihre freunde anbringen.
    (ensemblekonzerte sind darum immer fast voll). Dafür ist die Neue Aula auch eher groß.
     
  20. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Das ist natürlich interessant, ist allerdings ca. 2h von hier, darum kenne ich es nicht. Also nichts für mal eben am Abend hinfahren, das geht gerade noch mit Köln (ca. 1h 15min.)...
    Interessant hier sind die Konzerte von Phonophon im Institut für neue Medien. Und Phantom Limbo in Mainz, nur sind da die Ankündigungen oft arg kurzfristig...
     
  21. Moogulator

    Moogulator Admin

    Du siehst das zu eng, aber ich würde wirklich wegen des entsprechend knappen Angebotes wirklich nicht gern in den Süden ziehen. Wenn du magst, führen wir das an anderer Stelle fort, zB in Zotterls Donaueschingen-Thread, da würde ich durchaus gern mal hin für die DMT und es gibt sicher auch ein paar Sachen, das ist ohne Frage. Aber ich glaube dir ist das einfach zu lokalverdingst, ist vollkommen ok. Ich bleib dabei - hier in NRW und in Berlin sind die meisten Konzerte - für mich ist Elektrokultur wichtig. Bin gern da wo "was passiert". Deshalb fahr ich bestimmt auch nach Essen. Und nach N: Ich hab gesehen, dass es da 2-3 Sachen gibt, aber meist muss ich eher so hier 100km im Umkreis anfahren, oder so um Leipzig herum oder Berlin. Der Rest ist schlicht seltener. ZKM in Karlsruhe ist glaubich cool und bei euch in N gab es ein Konzert mit Keluar und irgendwas hier und da.. krieg ich nicht so mit, wurde da nie gebucht und so. Und die Südler jammern viel und machen wenig, andere tun was wie Kollege Young & Cold in Augsburg, das finde ich super!! Deshalb sind Babsi und Daniel faktisch die Szene - Ich finde sowas richtig gut! Vielleicht darf ich also diesen Thread in der Hinsicht dafür noch kurz missbrauchen, dass jeder der sowas macht in seiner Stadt für mich ein Held ist. Wer dann nicht kommt ist selbst schuld!

    Also - macht was und ladet Bands ein. Und versucht es zu mischen, das wünsch ich mir überall, auch hier. Also wenn du magst, mach ich noch einen irre guten Witz über NRW's Konzertangebot. Köln zB - könnte mehr tun, aber ich mach das später dann witzig, das ist ja eine ernste Sache. Da darf man keine Witze machen, wer weiss wozu et jod is, ne?

    Lasst uns lieber hier sammeln wo was ab geht, dann ist das für alle gut! und nach Essen fahren ebenso.
    als über schlechte "Witze" sprechen. Und so, aber ich würde mich wiiieerrrklich bisschen allein fühlen im Süden. Das ist schon so. Und ich mag ne Menge Musik irgendwie, aber am meisten elektronisch motiviert oder gute Songs oder interessant oder so.. ok, jetzt genug OT'iert, das müssen wir extra machen nur ich will kein Südbashing machen oder so sondern nur sagen - southerners do ya thang!
     
  22. Frankfurt ist zwar nicht Süden aber trotzdem Jobmäßig die Hölle :lollo:
     
  23. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

  24. Nicht so falsch: "Woischd" saagedse au in Hesse...
     
  25. Um mal auf den Topic zurückzukommen: In Deinem Betthoven-Beispiel fällt mir das gehäufte schnelle Panning auf. Machst Du das auch im 8-Kanal?
     
  26. Zotterl

    Zotterl Guest

    Bleibt Ihr ruhig alle nur im Norden! ;-)
     
  27. Ja, mache ich, das ist Granular 4kanal gemacht und die grains werden einfach hart random auf die einzelnen ausgänge gelegt.
    Der zweite 4-k ring ist einfach ein der erste, jedoch mit leichtem delay und vorne und hinten vertauscht und gespiegelt.
    Das kommt sehr lebendig


    findest du das harte panning schlimm?
     
  28. Zotterl

    Zotterl Guest

    Mit was arbeitet Du granular?
     
  29. Max.

    Das war das erste Stück in dem ich das gemacht habe.
    Später habe ich einen panner gebaut der den Raum mit einbaut und lautstärke und delays entsprechend der raumgröße einbaut.
     
  30. Hartes Panning finden ich nicht schlimm, ich finde nur das Tempo des Pannings (das ja bei 2Hz oder so liegt) sehr konträr zu dem sich sehr langsam entwickelnden Charakter des Tracks.

    Es ist einfach auch schwierig, von der Wirkung im Stereo-Mix auf das Vierkanalpanning Rückschlüsse zu ziehen.
     

Diese Seite empfehlen