17.10.09 - Leipzig - Dopplereffekt (live) - BlackRed - 04229

Dieses Thema im Forum "Termine" wurde erstellt von Orphu, 28. August 2009.

  1. Orphu

    Orphu -

    Link + anderer Link

    Wusste gar nicht, dass es so nen geilen Laden hier bei uns gibt. AUX88 am 26. September ist ja auch schon Hammer. Kennt den Laden wer? Sind ja auch ein paar Leipziger hier. Wer kommt hin?
     
  2. Check Mate

    Check Mate Aquatic Beta Particle

    Ich leg mit auf bei AUX88 im Vorprogramm!
    Freu mich jetzt schon drauf!
    Wobei ich jetzt schon sagen muss, es ist weniger der Laden als die Leute von Black Red! Die haben nen sehr guten Geschmack was Musik angeht!!

    Hier noch der Flyer dazu:



    Dopplereffekt wird auch Super, zumal der Herr Donald noch zusätzlich eine Austellung seiner künstlerischen Werke macht!

    Cheers,

    Check Mate
     

    Anhänge:

  3. Orphu

    Orphu -

    Bist ein Resident dort?? Gibbets extra Tickets oder einfach nur hinkommen und rein??
     
  4. Check Mate

    Check Mate Aquatic Beta Particle

    Nein, Resident bin ich nicht, ich wurde quasi direkt gefragt ob ich Bock hätte mit aufzlegen :D
    Ob es Tickets gibt, weiss ich nicht genau. Da müsste ich mich mal kundig machen!
    Aber wenn du bis 12 halb eins so hinkommst, solltest du denke ich auch keine Schwierigkeiten haben!

    Cheers,
     
  5. bendeg

    bendeg -

    schon dick im kalender angekreuzt! ;-)
     
  6. [​IMG]

    Konzert & Party: OFF-CENTER

    Electro, Techno, Bass - Floor:

    Dopplereffekt - live (Dataphysics Engineeering, Detroit)
    Headnoaks (AnTiZeR0, Blackred)
    Magnetic (Blackred)
    Peak Phine (Black Belt Boogie)
    + Visuals by Dopplereffekt + Blackred

    Dubstep, Dancehall, Drum & Bass - Floor:

    Kid Gringo (Heckert Empire)
    Audite (Boundless Beats)
    Remasuri (Rolling Sounds)

    Start: 23:00 - open end


    Dopplereffekt sind eine der geheimnisumwittersten Bands in der Szene der zeitgenössischen elektronischen Musik.
    Es gibt keine Interviews, keine Fotos und kaum Live-Auftritte. Initiiert wurde das Musik-Projekt durch Gerald Donald, die Identität der Musiker wird jedoch mit Pseudonymen wie Rudolf Klorzeiger geheim gehalten. Als weitere Mitglieder wurden u.a. William Scott, Kim Karli sowie später an deren Stelle To Nhan Le Thi angegeben. In Verbindung mit seltenem öffentlichen Auftreten dient dies der gezielten Mystifizierung der Gruppe. Der Name der Band bezieht sich auf das physikalische Phänomen des Doppler-Effekts.

    Der Sound dieser einflussreichen und stilbildenden Veröffentlichungen zeichnet sich durch Minimalismus, Synthesizer-Klänge im Stil von Kraftwerk, den – oft humoristischen – Einsatz von Vocoder-Stimmen, aber auch normalen Vocals aus. Inhaltlich stehen Themen wie Technik und Wissenschaft, v.a. Physik und Biotechnologie bzw. Biopolitik und Rassismus („We had to sterilize the population“, „Superior Race“) sowie Neue Medien und Cybersex („Plastiphilia“) im Vordergrund.
    Die Kritik an der politischen Seite neuer Technologien kommt unter anderem im Titel der ersten EP von 1995, Fascist State, zum Ausdruck.

    Nebenprojekte Gerald Donalds sind u.a. Der Zyklus, Japanese Telecom und Arpanet, benannt nach dem Vorläufer des Internet (siehe Arpanet). Unter dem Namen Heinrich Mueller fertigte Donald einige Remixe anderer Electro-Künstler an, unter anderem DJ Hell. Außerdem nutzte er diesen Namen für die Credits einiger Veröffentlichungen, sowie für die Beteiligung an den Gruppen Black Replica und Zwischenwelt, welche sich bisher nur im Internet auf Youtube und Myspace präsentierten. Donalds wichtigstes ehemaliges Projekt neben Dopplereffekt war, gemeinsam mit dem 2002 verstorbenen James Marcel Stinson, das mehr Techno-lastige Projekt Drexciya.

    Dopplereffekt treten im Rahmen der OFF-CENTER Ausstellung zum ersten Mal in Leipzig auf und wir freuen uns sehr auf dieses aussergewöhnliche Ereignis.

    Als Support vor und nach dem Konzert kommen die Electrospezialisten der Leipziger Blackred Crew zum Einsatz.
    Auf dem zweiten Floor werden Kid Gringo, Audite und Remasuri mit Dancehall, Baile Funk, Drum & Bass und Dubstep für Tanzstimmung sorgen.

    www.off-center.de
    http://www.blackred.de
    http://www.myspace.com/myblackred
     
  7. [​IMG]

    Konzert & Party: OFF-CENTER

    Electro, Techno, Bass - Floor:

    Dopplereffekt - live (Dataphysics Engineeering, Detroit)
    Headnoaks (AnTiZeR0, Blackred)
    Magnetic (Blackred)
    Peak Phine (Black Belt Boogie)
    + Visuals by Dopplereffekt + Blackred

    Dubstep, Dancehall, Drum & Bass - Floor:

    Kid Gringo (Heckert Empire)
    Audite (Boundless Beats)
    Remasuri (Rolling Sounds)

    Start: 23:00 - open end


    Dopplereffekt sind eine der geheimnisumwittersten Bands in der Szene der zeitgenössischen elektronischen Musik.
    Es gibt keine Interviews, keine Fotos und kaum Live-Auftritte. Initiiert wurde das Musik-Projekt durch Gerald Donald, die Identität der Musiker wird jedoch mit Pseudonymen wie Rudolf Klorzeiger geheim gehalten. Als weitere Mitglieder wurden u.a. William Scott, Kim Karli sowie später an deren Stelle To Nhan Le Thi angegeben. In Verbindung mit seltenem öffentlichen Auftreten dient dies der gezielten Mystifizierung der Gruppe. Der Name der Band bezieht sich auf das physikalische Phänomen des Doppler-Effekts.

    Der Sound dieser einflussreichen und stilbildenden Veröffentlichungen zeichnet sich durch Minimalismus, Synthesizer-Klänge im Stil von Kraftwerk, den – oft humoristischen – Einsatz von Vocoder-Stimmen, aber auch normalen Vocals aus. Inhaltlich stehen Themen wie Technik und Wissenschaft, v.a. Physik und Biotechnologie bzw. Biopolitik und Rassismus („We had to sterilize the population“, „Superior Race“) sowie Neue Medien und Cybersex („Plastiphilia“) im Vordergrund.
    Die Kritik an der politischen Seite neuer Technologien kommt unter anderem im Titel der ersten EP von 1995, Fascist State, zum Ausdruck.

    Nebenprojekte Gerald Donalds sind u.a. Der Zyklus, Japanese Telecom und Arpanet, benannt nach dem Vorläufer des Internet (siehe Arpanet). Unter dem Namen Heinrich Mueller fertigte Donald einige Remixe anderer Electro-Künstler an, unter anderem DJ Hell. Außerdem nutzte er diesen Namen für die Credits einiger Veröffentlichungen, sowie für die Beteiligung an den Gruppen Black Replica und Zwischenwelt, welche sich bisher nur im Internet auf Youtube und Myspace präsentierten. Donalds wichtigstes ehemaliges Projekt neben Dopplereffekt war, gemeinsam mit dem 2002 verstorbenen James Marcel Stinson, das mehr Techno-lastige Projekt Drexciya.

    Dopplereffekt treten im Rahmen der OFF-CENTER Ausstellung zum ersten Mal in Leipzig auf und wir freuen uns sehr auf dieses aussergewöhnliche Ereignis.

    Als Support vor und nach dem Konzert kommen die Electrospezialisten der Leipziger Blackred Crew zum Einsatz.
    Auf dem zweiten Floor werden Kid Gringo, Audite und Remasuri mit Dancehall, Baile Funk, Drum & Bass und Dubstep für Tanzstimmung sorgen.

    www.off-center.de
    http://www.blackred.de
    http://www.myspace.com/myblackred
     

Diese Seite empfehlen