18.11. Hamburg, Otto von Schirach im GOLDEN PUDEL CLUB

Dieses Thema im Forum "Termine" wurde erstellt von intercorni, 13. November 2012.

  1. intercorni

    intercorni aktiv

    Sonntags Musik Fetischisten Ohren Charakter

    1811 Otto von Schirach (Miami)

    Otto Von Schirach, halb Cubaner, halb deutscher Anunnaki-Wolf, wurde im 3. Winkel des Bermuda-Dreiecks, Miami, geboren.

    Einige Leute sagen, dass er von einem UFO in dieses Dreieck abgeworfen wurde oder dort mit einem Gravitron eintraf.

    Als Kind verbrachte er viel Zeit mit seiner Großmutter, die sich mit Santeria, Weißer Magie und übernatürlichen Kräften beschäftigte und ihn dazu animierte, immer offen zu sein für surreale und bizarre Phänomene und mit und durch Gott Magie zu praktizieren.
    Otto wuchs in einem Viertel namens Tre Duece Ave auf, wo die Kids auf schweren Miami Bass und kubanischen Tropical standen. Unser „Flamingo Prince“ selbst fing 1990 mit 12 Jahren an, für Schul- und private Parties aufzulegen.

    1991 kaufte er seine erste Drum Machine und entdeckte sofort seine Leidenschaft für kosmische, diamantenglitzernde Kick Drums; die galaktische Sound-Heimat war gefunden.

    Nimm Earth Wave Surf Electro Bass Tropical calypso Dubstep Broken Noise Grind, IDM Folk Glitch, Breakcore orchestral Gabber, mische sie zusammen - was kommt bei raus? Genau - Otto von Schirach und eine magische Super Nova von Klangwellen.

    Otto fing dann mit dem Live spielen an und kreierte hierfür eine dynamische Occult Space Age Theater-Show, mit der er weltweit und außergalaktisch ordentlich Staub aufwirbelte.
    Unser Bass Warrior tourte nicht nur unaufhörlich, sondern kollaborierte auch mit Musikern wie Venetian Snares, Skinny Puppy, Modeselektor, Blowfly, Miss Kitten, Cevin Key, GUT, Doormouse, Debbie D, Jose El Rey, u.v.a..
    und veröffentlichte auf Labels wie Mike Pattons Ipecac Records, erstellte eine einzigartige 4 GB Sound Library für Fixed Noise und Native Instruments namens “OTTO”.

    Als Ritter von Miami und Führer der Sound Barrier wurde er zum König des Bermuda-Dreiecks geschlagen.
    Mit seinem neuen Titel gründete er die Triangle Family mit Mr. Feather und Alligator Jesus sowie ein eigenes Label - TRIANGLE EARTH.
    In den letzten Jahren kam Otto auch zunehmend mit der Kunstszene in Kontakt, vor allem durch FriendsWithYou und der experimentellen KÜnstlergruppe TM Sisiters.
    Seine Video-Kompositionen wurden und werden von verschiedensten Gallerien und Museen in ganz Amerika ausgestellt und gekauft. Und auch als Schauspieler - im B- Film „Death Print“ unter Regie von Aiden Dillard - kam Otto zu einigem Ruf ...

    http://www.ottovonschirach.com
    http://soundcloud.com/otto-von-schirach
     
  2. Jörg

    Jörg |

    Re: Hamburg 18.11. Otto von Schirach im GOLDEN PUDEL CLUB

    :lollo:
     

Diese Seite empfehlen