19"-Rack bauen

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von e6o5, 20. November 2008.

  1. e6o5

    e6o5 Tach

    Ich moechte mir ein Rack selber bauen und habe ein paar Fragen. Und zwar im Stil "zwei von diesen nebeneinander und eine Tischplatte drauf" (aber in 10-12HE): http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...usatz-unlackiert-7-schraeg/art-REC0002991-000
    Jetzt noch drei Fragen:
    1) Ist 19mm MDF OK dafuer?
    2) Soll ich solche Rackschienen nehmen: http://cgi.ebay.de/Rackschiene-stufenlos-ab-2HE-24HE-Zuschnitte-Paar_W0QQitemZ310100583880QQ?
    3) Die Loecher zur Befestigung der Schienen im Rack muss ich bei diesen selbst bohren.Wie viele/welche Schrauben soll ich zur Befestigung der Rackschiene nehmen (10-12HE)?
     
  2. Janosch

    Janosch Tach

    Hallo,
    19mm MDF ist ausreichend für Dein Vorhaben.

    Wie willst Du denn die Ecken verbinden, dübeln, schrauben?

    Die Rackschienen von dem ebay Händler habe ich auch schon verbaut.
    Kann nix schlechtes darüber sagen.
    Du solltest Dir allerdings gleich die passenden Befestigungs-Sets dazu bestellen (vier spezielle Muttern die in die Schiene passen, vier schwarze Schrauben und vier Kunstoff U-Scheiben).

    Zum befestigen der Schiene reichen 5 Schrauben pro Seite normalerweise aus.

    Ludwigshafen ist leider ein bisschen zu weit weg von mir, ich könnte Dir sonst beim bau helfen (Tischler + Werkstatt).

    Gruß
    Janosch
     
  3. qwave

    qwave KnopfVerDreher

    1)
    MDF würde gehen wenn es nicht zu schwere Rackeinschübe sind.
    Aber eine Multiplexplatte (Buche oder Birke) sieht vielleicht roh schon besser aus als eine MDF und ist stabiler. Kostet aber etwas mehr. Kenne die Baumarktpreise aber nicht.

    2)
    würden gehen. Aber schraube die nicht vorne bündig ein, sonder nehme die 2 cm zurück. Dann ist mehr "Fleisch" für die Schrauben vorhanden. Und je tiefer, je besser der Schutz für die Knöpfe wenn mal die Armlehne des Drehstuhls zu knapp vorbei fährt.

    3)
    bei den Materialstärken im den Platten wären 4 mm Schrauben alle 10 cm für nicht zu schwere Rackgeräte wohl OK.
    Länge = Rackschienendicke + Platten dicke - 4 bis 5 mm = etwas weniger als die Plattendicke

    Ich würde so etwas aber deutlich stabiler bauen. Also dickere Platte. Das Material kostet nur bisschen mehr. Dafür hält es dann ewig. Aber vielleicht liegt es daran, dass ich ein Zimmermann und kein Schreiner bin :roll:
     
  4. e6o5

    e6o5 Tach

    Jetzt habe ich endlich mal wieder ein wenig Zeit.
    Danke fuer eure Antworten und das Hilfsangebot!
    Eigentlich wollte ich die Ecken per Schrauben verbinden. Oder sollte ich lieber Duebel oder Winkel nehmen?
     
  5. -FX-

    -FX- Tach

    Mit MDF kann man schon sehr stabile Sachen bauen, sollte jedoch einiges beachten. Z.B. ist vorbohren empfehlenswert, bei den Kanten sogar absolut unumgänglich. Sobald man näher an den Rand kommt, würde ich Dübeln dem Schrauben vorziehen. Ekelhaft wird es dann, wenn es letztendlich auf eine gute Optik ankommt, eine saubere Lackierung erfordert ein bisschen Knowhow und entsprechende Produkte.

    Multiplex ist für den Kleinverbraucher richtig teuer, bei uns im Obi-Zuschnitt: 70 Euro / qm für etwa 20mm Plattenstärke (Birke Multiplex).

    Hängt ansonsten viel von der Oberflächenqualität und Abnahmemenge ab, habe kürzlich als Privater Multiplex in S/BB-Qualität (Eine Seite optisch durchaus sehr gut zu gebrauchen) in 27mm für etwa 35,- Euro Brutto / qm bekommen

    Eventuell kann dir ja Janosch mit Material zum guten Preis aushelfen ?
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich hab MDF/Spanplatte/Multiplex immer nur verleimt. Hält völlig ausreichend.

    Bei so einem Rack brauchst du dann aber eine (Teil-)Rückwand. (Ohne Rückwand ist das aber sowieso immer recht labbrig...)

    Multiplex ist mit 2xHartwachsöl per Pinsel sehr unstressig auf ordentliche Optik zu trimmen, das ist den Mehrpreis ggfls. schon wert.

    Außerdem wird Multiplex nicht so schwer.
     
  7. e6o5

    e6o5 Tach

    Nur Leimen? Oder auch Duebeln? Das reicht, echt?
    Ehrlich gesagt stehe ich nicht so auf Holzoptik und wollte das Rack spaeter anmalen...
    An ein kleines Stueck Rueckwand hatte ich auch schon gedacht, aber gehofft, dass das Rack durch die eingebauten Geraete stabil genung wuerde.
     
  8. Janosch

    Janosch Tach

    Hallo,
    MDF oder Multiplex an den Ecken auf Gehrung geschnitten und dann ohne Dübel oder so verleimt, hält bei richtiger Ausführung bombenfest.

    Sollte die Wahl auf MDF fallen dann hast Du mit den auf Gehrung geschnittenen Ecken einen große Vorteil beim späteren lackieren.
    Die Schnittkante des MDF hat die unangenehme Eigenschaft den Lack wie ein Schwamm auf zu saugen und es bedarf einiger Schichten mit zwischenschliff um eine perfekte Kante zu bekommen.

    Leider hast Du dann immer noch das Problem mit der Vorderkante :sad:

    Ich hätte hier noch ein MDF Rack stehen. Oben 16 HE und unten ein Fach wo noch mal 6 HE reinpassen. Vorne Rackschienen und hinten eine Kabelkanal!
    Bei Interesse könnte ich Fotos per mail schicken!

    Gruß
    Janosch

    [/url]
     
  9. BBC

    BBC Tach

    willst Du Dir das mit dem Selbstbau wirklich antun ? Die fertigen sind doch gar nicht soo teuer in Relation, wenn Du Dir das Holz, Farbe usw für den Selbstbau auch noch kaufen musst.
    Soweit ich weiß ist doch dieses Multiplex auch wesentlich leichter als MDF oder ? Also ich habe hier auch so ein Rack (im Selbstbau durch einen Tischler machen lassen). Ich habe auch MDF (beschichtet) genommen, wegen Stabilität dann gleich 25 mm. Also wenn das Ding voll ist mit Geräten bewegst Du das echt nicht mehr allein. Ist ein ziemlicher Nachteil und ich würds nicht noch einmal so machen.
     
  10. e6o5

    e6o5 Tach

    Am Wochende habe ich mir mal eine Kiste gebaut, allerdings nicht ein 19" -Rack, sondern eines fuer mein 3HE-Modular. Das hat wirklich sehr gut geklappt und ich habe es auch nur an den Ecken geleimt. Ich frage mich nur, ob ich die Kanten nicht genauer hinbekomme, wenn ich die Sache dueble?
    Es gibt auch durchgefaerbte MDF-Platten. Gibt es andere Farben auch fuer Privatleute, und ist das dann noch bezahlbar? Ich denke damit werde ich meinen naechsten Versuch starten. Hat jemand von euch schon eine MDF-Oberflaeche mit Leinoelfirnis beschichtet?
     
  11. panele

    panele Tach

    Durchgefärbtes MDF gibts in allen möglichen Farben, Problem ist halt oft die Abnahmemenge. Meistens muss man ganze Platten abnehmen, Kleinformat ca. 260cm x 207cm
    Unter http://www.glunz.de/flycms/Dekorative-Produkte/1424293849.html kannst Du jam mal schauen was es so an Farben gibt. Das ist soweit ich weiss einer der grössten Hersteller für MDF Zeugs.
    Durchgefärbtes MDF ist aber auch recht empfindlich, sollte also auch noch lackiert werden, ist sehr fleckenanfällig, da reicht schon ne verschwitzte Hand.
    Die Ecken auf Gehrung würde ich wenn Du die Möglichkeit hast, mit Lamellos verleimen, da hat man dann schon ein bisschen ne Führung wenn man das Ganze zum verleimen fixiert.

    Gruss panele
     
  12. e6o5

    e6o5 Tach

    Ich wollte das farbige MDF mit Leinölfirnis behandeln.
    Ich hatte direkt die Ecken verleimt, da ich auf Gehrung leider nicht saegen kann. Aber ich habe mir sagen lassen, dass das manch ein Baumarkt macht.
    Sind Lamelos besser als "normale" Holzduebel?
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    lamelos sind nicht besser/schlechter als normale holzdübel.
    sind aber einfacher zu verarbeiten da das punktgenaue bohren nicht von nöten ist. wenn überhaupt,ist die "bundseite" zu beachten.
    hast aber ja einen anschlag an der lamelo fräse..

    so langloch mässig ;-)
     
  14. panele

    panele Tach

    Wenn Du auf Gehrung bauen willst mit 19mm Materialstärke kommst Du mit normalen Holzdübeln nicht hin, die sind zu lang und Du müsstest
    im Winkel die Bohrungen machen. Es gibt aber auch Winkeldübel aus Kunststoff. Wenn Du einen stumpfen Stoss baust, sind normale Holzdübel
    kein Problem. Wenn Dun nen Baumarkt, Holzhandel findest, der die das Material auf Gehrung sägt würde ich das mal ausprobieren, die meisten
    haben aber halt nur eine Aufteilsäge, da geht sowas nicht mit. Selbst auf Gehrung sägen mit Handkreissäge und Führungsschiene ist nicht ohne,
    da muss man die Maschine schon sehr genau einstellen können, sonst gibt das Murks.

    Gruss panele
     
  15. e6o5

    e6o5 Tach

    Auf Gehrung schneidet kein Baumarkt bei mir in der Naehe und einen Holzhandel kenne ich hier nicht.
    Fuer eine Flachduebelfraese muss man schon so 300,- Euro bezahlen, oder?
     
  16. XeroX

    XeroX Tach

    lamellos sind super.
    hält, wackelt nicht und ist einfach zu machen.
    ich hab mir einen lamellofräse für 35 € neu im baumarkt gekauft.
    und die reicht locker aus. also nix mit 300 €.
     
  17. e6o5

    e6o5 Tach

    In welchem Baumarkt warst Du?
     
  18. XeroX

    XeroX Tach

    Bauhaus
     
  19. -FX-

    -FX- Tach

    Die billigen Lamellofräsen/Flachdübelfräsen kann man meist (nicht unbedingt jedes Modell) wohl für 1-2 Projekte / Jahr benutzen. Man darf eben keine Wunder in Sachen Genauigkeit und auch keine vernünftiges Fräsblatt erwarten.

    Auf Gehrung schneidet dir in der Regel nur der Schreiner / Tischler. Habe einige Holzfachhandlungen in der Gegend, keine verfügt über eine Plattensäge, mit der man Gehrungen schneiden kann.

    Also:
    Ab zum nächsten Schreiner / Tischler
    ... oder per Tischkreissäge
    ... oder per Handkkreissäge (vernüntiges Modell mit Führungsschiene)
     
  20. tomtom

    tomtom Tach


    dübeln ist nicht nötig schrauben tun es völlig, selbst wenn es sich um so etwas wie 3,5x50 handelt, denn die rückwand stabilisiert das ganze.

    ich will keinen quatsch reden aber ich glaube ludwigshafen ist nicht so weit von stuttgart weg, ich will mir auch ein neues rack bauen und habe gutes werkzeug da, gehrungsschnitte sind auch kein thema.
    ich habe mal tischler gelernt.

    könnte dir anbieten das wir gemeinsam bauen. musst halt herkommen.
    klar der weg bz. der sprit kostet etwas, aber sicher kann man "live" auch viel lernen...ansonsten gebe ich dir auch gern mal am telefon ein paar tips. über posts ist das schon ganz schön umständlich, obwohl es dann auch für andere nicht zugänglich ist, hmmm schwierig, schwierig. schick mir ne pm dann schreib ich dir meine telefonnummer.
    soviel kann ich aber sagen, mein letztes einfaches rack hat materialseitig 30,-gekostet und bietet platz für 3x3HE.
    hab auch schon ein pultgehäuse im stile eine vcs3 gebaut welches ebensoviel kostete.

    ich pack mal zwei bilder in meinen gearbereich...morgen spätestens.
     

Diese Seite empfehlen