24 I/O Interface gesucht

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Thx2, 20. April 2013.

  1. Thx2

    Thx2 Tach

    Hallo Zusammen, da ich ja plane auf ein 24/48 Kanal Inline Pult umzusteigen brauch ich auch ein neues Interface.
    Die Frage ist nun welches?

    Ich hab bisher nur das hier von Motu gefunden:
    https://www.thomann.de/de/motu_24io_mit_ ... xpress.htm

    Das hat aber den Nachteil das ich dafür eine PCIe Karte in meinen PC einbauen muss
    1.Hab ich das noch nie gemacht
    2.Ist der PC fest im Rack verbaut, was natürlich sehr unpraktisch ist um mal eben ne Karte nachzurüsten (ist ein 19" Rack Gerät)

    Wenn es natürlich garkeine andere möglichkeit gibt werd ich das schon machen aber ich
    wollte vorher nochmal nachfragen ob evtl. jemand ein 24 I/O System kennt welches evtl. per Firewire oder USB läuft und qualitativ auch gut ist ?

    Hab leider nichts in die Richtung gefunden was ja aber nicht heißt das es sowas nicht gibt.
    Sollte natürlich ASIO Treiber haben und ich Arbeite unter Windows 7, Ultimate 64bit

    Thx2
     
  2. firewire und USB-interfaces mit 24 kanälen kannst du vergessen, da gibt es bislang nichts am markt. ich selbst habe 2 MOTU 24 I/O im studio verbaut und bin sehr zufrieden damit, zumal die interfaces 96 kHz bei 24 bit auflösung bieten. ein freund hat insgesamt 4 von diesen interfaces verbaut, also insgesamt 96 I/O, um alle seine synthies direkt im sequencer einzubinden. das system läuft rocksolid und der klang ist über leden zweifel erhaben. ich betreibe die interfaces unter Mac OS X und kann leider nichts bzgl. der treiber & stabilität unter windows 7 sagen.

    als alternative zu den MOTUs gibt es noch die MADI-interfaces mit 32 kanälen von RME, allerdings musst du auch wieder eine PCIe-MADI-karte in den rechner einbauen und der preis ist auch nicht gerade ein schnäppchen. dafür bekommst du aber wirklich state-of-art klang und ein astrein funktionierendes system.


    future_former
     
  3. Hej

    Ich betreibe seit ein paar monaten auch ein 24er a&h pult gemeinsam mit einem 424(allerdings pci nicht pci express) plus 24IO unter Windows 7 64bit

    Ich hatte noch nie so niedrige latenzen. Es is einfach wunderbar. Riesenprojekte mit vsts bleiben immer noch tight spielbar!
    Du kannst Ganz simpel per direct out, group out oder insert vom mischpult so viele kanäle wie du willst gleichzeitig tracken. Die qualität passt. Und was ich vor dem Kauf nicht besonders beachtet habe, hat sich als sehr praktisch herausgestellt - die eingangs u ausgangspegel leds an der front. Sehr praktisch und übersichtlich. Erspart mir sehr oft im cubase auf die eingangspegel schaun zu müssen.

    Die Dinger kriegt man gebraucht zwischen 600 und 700 eur. Ich halte das für die beste 24er Lösung die man um so erstaunlich wenig Geld bekommt, in verbindung mit einem Mixer, sofern man eben keine preamps im If benötigt, und nicht mobil am laptop sein muss. PUNKT - kein adat und wordclock gemurkse - perfekt!

    Ich denke auch, dass es wirklich null sinn macht, wenn man einen Standrechner benutzt, flaschenhalslösungen wie firewire oder usb zu verwenden. So eine Lösung wird nie um das Selbe Geld an die Pci lösung heranreichen, und abstecken, umstecken und mitnehmen wirst du, wenn du ehrlich bist, ein 24er interface selten bis nie. Wenn sowas mal verkabelt is...

    Falls du parallel zum stand/rack rechner auch noch am laptop produzierst und das interface einfach zwischen den beiden rechnern umstecken willst, wirst du dann eher zu einer fw od usb lösung greifen müssen. Oder noch ganz viel mehr geld in die hand nehmen und eine thunderbolt lösung kaufen...


    Ich rate dir aber wirklich, den vorteil den ein standrechner noch gegenüber einem laptop hat, auch wirklich auszunützen. Nämlich die Aufrüstbarkeit durch pci karten!!
    Eine pci karte einzubaun is wirklich keine wissenschaft. Das geld das du dir dabei sparst sollte dich für den "aufwand" bei weitem entschädigen ;-)
     
  4. https://www.thomann.de/de/maudio_profire_2626.htm (analog 8-In, 8+2-Out, plus zweimal 8 ADAT-IN/Out)
    plus zweimal
    https://www.thomann.de/de/behringer_ultr ... da8000.htm, kommen per ADAT-Kabel ans 2626
    plus
    https://www.thomann.de/de/art_syncgen.htm um alles knacksfrei zu bekommen.
    plus
    3 BNC 75Ohm-Kabel
    plus
    vier ADAT-Kabel

    EDIT zur Treiber-Schote unter Windows kannich nix sagen, da ich auf Apple arbeite.


    Ich selbst hab eine M-Audio Lightbridge, einen Alesis HD24 und ein ADA8000 und den Art Syncgen. Das sind dann 32-In /34-Out
     
  5. Thx2

    Thx2 Tach

    Ok, danke euch allen
    @Florian: funktioniert zwar sicher gut, aber dann ist glaub ich die Motu 24 I/O Lösung doch besser und auch Platzsparender.

    Wird ja eh ein größerer Umbau dann kommts darauf wohl auch nichtmehr an
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    mit usb gäbe es ja noch SPLs neues Interface, kann aber nur 16 analoge .. was aber mehr ist als die meisten FW/USB Sachen, das Ding heißt Madison.
    PCI geht natürlich nur, wenn PCI da ist.

    sonst über Wandler an ADAT, was bisher üblich ist, die Hersteller bieten schlicht keine Alternative an mit 24 ins, obwohl das hier sicher viele genau so gern hätten, ein USB3 / FW Ding und gut is'..
     
  7. Thx2

    Thx2 Tach

    @Moogulator: ein Audiointerface ist doch ein ADAT Wandler? bin grad verwirrt

    Edit: sorry meinte AD-DA wandler.
    Was ist ein ADAT Wandler ???
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    Audiointerface ist idR ein Gerät, was per USB oder FW an den Computer kommt und auf der anderen Seite AD/DA Wandler anbietet.
    Es gibt auch reine Wandler, die werden über ADAT verbunden (es gibt noch die Tascamschnittstelle TDIF, die macht dasselbe). Sprich - die hängt man ans Interface, aber der Rechner kann mit ADAT ja nichts anfangen, dh - Interface und Wandler müssen Wordclock-gesynct werden und sind halt 2 Geräte.

    Dh - es ist cooler wenn man nur eins bräuchte. Die meisten Synthleute und natürlich auch andere hätten das sicher gern.
    Gibt es aber leider SO nicht..

    Unterschied klar?

    hat USB/FW und ADAT oder hat nur ADAT wäre der Unterschied, eins geht an den Rechner, das andere nur an Geräte, die ADAT 8ch Anschluss haben (optischer Anschluss, leuchtet rot).
    ADAT ist ein 8kanaliges Bündel von Audiokanälen in Echtzeit, hat sich als Standard etabliert. Gehört Alesis - der Standard. Ist aber heute bei allen so.

    ad / da steht für digital - analog und umgekehrt, also eingänge in digital oder ausgänge aus digital wandeln.
    Das Interface macht halt noch mehr und schickt das an den Computer.
     
  9. synfreak

    synfreak Tach

    Ich schliesse mich da @future_former an, und empfehle (für Deine Anwendung) ebenfalls das MotU System (424 PCI(-express) Karte und 24I/O Interface).

    Vergleichsweise günstig, leicht erweiterbar, gute Qualität, keine probleme mit Word-Clock Sync usw. (da "all-in-a-box").

    In der Nähe des Mischpultes plaziert kommt man dann auch mit relativ kurzen Audiokabeln (Multicore) günstig "ins Ziel".
     
  10. Er könnte sich statt Mischpult und Interface aber auch gleich ein Digitalpult mit Interface anschaffen. Behringer X32 zB.
     
  11. tom f

    tom f Moderator

    rme karte mit passenden anshclüssen kaufen und dranhängen was man will - gibt doch genug
     

Diese Seite empfehlen