2x 8 Pol Pfostenbuchse

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von intercorni, 26. Juni 2012.

  1. Hallo Leute,
    ich bräuchte eine Buchse für einen Pfostenstecker, 2x 8 Pol, Raster: 2,54 mm.
    Die Buchse sollte möglichst crimpfähige Kabel aufnehmen können, so wie diese Buchse hier:
    [​IMG]

    Das Gegenstück wäre dann ein 2x 8Pol Stecker, in etwa wie dieser:
    [​IMG]

    Ich könnte natürlich auch Pfostenstecker mit Flachbandkabel verwenden, jedoch würde ich nach Möglichkeit gerne auf die Verwendung von Flachband
    verzichten, weil ich damit die Stromversorgung einzelner Module aufbauen möchte.

    Gibt es solche Buchsen und wenn ja wo?
     
  2. microbug

    microbug |||

  3. Hm habe da keine 16poligen (2x:cool: gefunden.
     
  4. microbug

    microbug |||

    Warum eigentlich 2x8?
     
  5. Ich habe ein Busboard für die Stromversorgung auf der bereits 2x8 Stecker angebracht sind. Dafür suche ich halt die Buchsen, um die Spannungen +-15V, +- 12V, 5V und Masse (3x) an die Module zu bringen.
     
  6. Ich verstehe aber immer noch nicht was gegen Flachbandkabel spricht. Sehr viel einfacher herzustellen (einmal quetschen statt 16mal krimpen und einschieben), mechanisch "sauberer".
     
  7. Ich habe an den Modulen Schraubklemmen. Meine Befürchtung ist es, dass hier Flachband einfach zu empfindlich wäre und bricht. Lasse mich auch gerne eines anderen belehren.
     
  8. Ich glaub nicht, dass es da einen relevanten Unterschied gibt. Es gibt ja auch die Flachbandkabel mit unterschiedlicher Aderdicke bei gleichem Rastermaß.

    Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, dann verlöte die Litze auf der Schraublemmenseite auf ca 10 mm und schütze den Übergang von gelötet auf ungelötet mit Schrumpfschlauch (an dem Übergang wäre die größte Bruchgefahr).
     
  9. Ok das wäre sicherlich die einfachste Lösung. Das es Flachbandkabel in unterschiedlichen Durchmessern gibt, wusste ich gar nicht.
     
  10. microbug

    microbug |||

    Von welchen Strömen reden wir da eigentlich?

    Ich sehe Flachbandkabel da auch nicht als Problem. Hatte zu meinen 8Bit-Zeiten eine Busplatine mitsamt Steckkarten für meinen Rechner gebaut, die per Flachbandkabel angeschlossen war und von diesem Rechner aus versorgt wurde, nix CMOS oder so, alles TTL-Pegel.

    Es gibt Flachbandkabel mit dickeren Strippen, aber die sind dann auch gleich sehr störrisch. Dieses Bunte zB. Braucht Schneidklemmstecker in guter Qualität, also mit stabilem Oberteil, sonst gibt genau dieses schon beim Quetschen auf.
     
  11. Die Litze da drin ist halt total dünn.
     

Diese Seite empfehlen