2x Microbrute?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von keymilan, 6. Februar 2014.

  1. keymilan

    keymilan Tach

    Eigentlich würden mich die Volcas interessieren, vor allem der Volca Keys.
    nur die Rückmeldungen und der neuerliche Preisanstieg (warum eigentlich?),
    verlocken mich neben meinem Microbrute einen zweiten zu stellen.

    Macht das Sinn? Bisher habe ich noch niemanden gefunden, der so etwas gemacht hat.
    Ließen sich dann die Sequencer miteinander verknüpfen, jeder spielt so sein Liedchen, endloses schrauben, usw...?

    Oder dann doch den Minibrute (... preislich nochmal ne andere Ecke...)
    Grüße
    Kai
     
  2. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Ich hatte mal zwei Vermona Monolancets, das hat für mich z.B. keinen Sinn ergeben. Irgendwie war es zu umständlich beide in-Tune zu bekommen, Hüllkurven-Filter-LFO zweimal passend einzustellen, da war es oft einfacher mit einen per Overdub alles nacheinander aufzunehmen. Auch nicht zu vergessen das es zwei Monosynths waren, wären sie z.B. vierstimmig gewesen, hätte man sie besser gleichzeitig einsetzen können. Einen für Mono, den zweiten für etwas Duo/Polyphones.

    VolcaKeys als Ergänzung zum Microbrute kann ich mir vorstellen....
     
  3. Ich hatte einige Zeit zwei SH-101 - eigentlich durch Zufall, weil ich den zweiten als Bezahlung für einen großen Reparaturauftrag bekommen hab. Ich habe festgestellt, dass ich die beiden nur selten zusammen nutze. Letztlich wurde der eine zum Studio-Synth und der andere kam ins Live-Setup.

    Seltsamerweise verwende ich aber Live den Juno-6 mit seinem Arpeggiator extrem häufig genauso wie einen SH-101 - und das eben mit dem Live-SH-101 zusammen. Ich vermute fast, dass die unterschiedliche Optik und Haptik das befördert, obgleich technisch kaum ein Unterschied da ist.

    Aus dieser Erfahrung heraus würde ich fast davon abraten, zwei identische Geräte zu kaufen. Aber das ist meine persönliche Wahrnehmung, bei der es jemand anderen ganz anders gehen kann.
     
  4. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    naja, beim microbrute wären die halbmodularen patchpunkte schon ein grund für zwei geräte, weil man den einen dann auch zum modulieren des anderen nutzen könnte und damit einfach andere sounds möglich wären.
    ich finde die idee darum gar nicht sooo blöd.
    anderseits gäbe es genau dafür auch noch andere optionen (z.b. bei MFB). die wären dann aber auch wieder etwas teurer...
     
  5. citric acid

    citric acid aktiviert

    Als ich noch wöchentlich Live Gigs hatte, hatte ich div Synths und Drummies auch doppelt oder sogar 3 Fach. Rate da auch von ab, es sei denn es ist wie bei der 303, das jede anders klingt. Meist hat man gear was den ähnlichen klang erzeugt , lieber mehr und dafür unterschiedliche synths als nur die selben. HAtte mal zur bestzeit 3 Nordleads. Totaler quatsch und .... :selfhammer:

    Hole dir dann lieber eimnen minibrute und einen Microbrute :)
     
  6. Phil999

    Phil999 Tach

    für live könnte ich mir gut zwei Microbrute vorstellen. Einer wird per MIDI (vielleicht nur clock) angesteuert für vorgefertigte Sequenzen und direkten Klangeingriffsmöglichkeiten, der zweite für manuelles Spielen und Soundeffekte.
     
  7. Fr@nk

    Fr@nk bin angekommen

    Aus den Rückmeldungen die wir hier bekommen, kenne ich zumindest zwei Fälle, bei denen zwei MicroBrutes im Einsatz sind. Bei einem der beiden ist sogar noch ein MiniBrute im Setup dabei. :cool:
    Auch bei einigen Youtube Videos sind Mini/MicroBrutes in Kombination zu sehen ... ist also nicht sooo ungewöhnlich.
    Ich würde das aber vom vorhandenen Equipment und der eigenen Arbeitsweise abhängig machen. Wenn es nur den MicroBrute gibt, würde ich eher zu einer weiteren, anderen Klangfarbe raten. Ist sowas bereits vorhanden und es gibt Bedarf an einem "mehr" des MicroBrutes, dann spricht eigentlich wenig gegen einen zweiten.
     
  8. keymilan

    keymilan Tach

    ... zur Abwechslung des Spektrums bleibt vielleicht noch die Hoffnung auf einen BassBrute, BeatBrute und KeyBrute. Auch ein FX-Brute wäre willkommen oder ein StepBrute (Altenative BeatStep)...
     
  9. 101010oxo

    101010oxo Tach

    Ich finde eigentlich ergibt der Dark Energy (egal ob I oder II) eine tolle Ergänzung zum Microbrute. Man kann LFO oder ADSR als zusätzliche Modulationsquelle nutzen oder bei gleichzeitig spielen, etc.
     
  10. spookyman

    spookyman bin angekommen

    Warum nur zwei wenn vier doch vielfältiger sind?

    Ok, auch ein bisschen teurer, aber trotzdem absolut höhrbar...hier ein Beispiel:

    [vimeourl]http://vimeo.com/84850647[/vimeourl]
     
  11. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Ja, für SynthDemos sicher super....
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    genau darüber denke ich auch gerade nach...
    der microbrute hat eben relativ viel auf kleinen raum.

    2 stück machen schon sinn zumal ich öfter nur den eingebauten sequencer benutze an einen boomstar 4075.

    der 2te wäre dann eher zum tasten spielen oder als 2te zusätzliche sequenz in refrains etc.

    ich finde alleine dadurch das der microbrute im filter hp, bp und lp hat schon grund genug den als option einzubeziehen.

    auch muss ich sagen das der mb nach anfänglicher begeisterung, um dann etwas im regal zu pausieren, jetzt in meinem setup angekommen ist und sich seinen platz erkämpft hat. - sowohl live als auch zum produzieren.

    der minibrute wäre mir für live einfach zu gross - sonst wäre der eine option.

    frage in den raum: benutzt wer 2 microbrutes? was wären alternativen mit integriertem sequenzer und mit kleiner tastatur sowie kleinem preis?

    ahoi,

    m
     
  13. Wenzel

    Wenzel Tach

    Ging mir auch so(Hier sind 3 Stücke: https://myspace.com/eigenfrequenz/music/songs)

    Wie wärs mit multitrack? Irgendwann fliegt der 2. Microbrute mit Sicherheit wieder raus.
     
  14. ravenfrost

    ravenfrost Tach

    Der Mono Lancet hat aber weder einen Audio In, noch die schon erwähnten Patchpunkte.

    Ich finde die Überlegung auch garnicht so abwegig:

    Man könnte Brute 1 in den Audio In von Brute 2 schicken und hat dann zwei Filter, die beispielsweise HP und LP einen schicken 12dB "Bandpass" bilden (der BP vom Microbrute hat 6dB). Mit dem Tune Poti hinten links könnte man den einen Brute gegen den anderen verstimmen und hätte so Detune-Sounds - dann müsste man aber beide mit dem gleichen MIDI-Signal füttern oder auf beiden das gleiche spielen. Nur einer der Sequencer wäre dann arbeitslos. Kann man aber auch kreative Sachen mit machen: Man stellt einen Sequencer auf Selbstlauf und den anderen auf Key Trigger, dann kann man zu einer lufenden Sequenz Quasi-Arpeggios abfeuern oder so Chiptune-Läufe machen wie hier.
     
  15. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Wenn Du die Hüllkurvenmodification machst vielleicht, falls nicht würde ich nicht mal einen nehmen.

    Ok, ein bißchen provokativ vielleicht.
     
  16. subsoniq

    subsoniq Tach

    Ich hab den ms404 per CV an den microbrute drangehängt und fands klanglich irgendwie unpassend. Tuning / oktavspreizungjustierung, fehlende oktavlagewahl und die Tatsache das ein CV gesteuerter ms404 nicht mehr per midi ansteuerbar haben dazu geführt daß jeder wieder eigenständig für sich tönen darf.
    Als kurzes Projekt denkbar, aber getrennt irgendwie sinnvoller
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    zusätzliche hüllkurve kann gut sein bei dem ja... in meinem fall im beautycase oder von der sherman.

    für die meisten sounds reicht die hauseigene aber wie sie ist... zumindest komme ich klar.

    wie geht der adsr-mod denn beim microbrute? wäre nicht uninteressant.
    ist das i-wo dokumentiert?

    trotzdem nervt (wenn was nervt an dem microbrute) die hüllkurve tatsächlich ein wenig - aber ich habe damit leben gelernt.

    gibt schlimmeres - jeder synth den ich bisher hatte war nicht perfekt und der microbrute gehört zu denen die ich lieb gewonnen habe aus verschiedenen gründen.
     
  18. Wenzel

    Wenzel Tach

    Das stimmt so nicht. Genaugenommen verwendet er 0,1er Nonklinken wie der Tinysizer ;-)
    https://dl.dropboxusercontent.com/u/146 ... gnment.pdf

     
  19. ollo

    ollo Tach

    durch die patchpunkte ist es auf jedenfall interessant zwei microbrutes zu haben.

    bei der preisklasse gibt es ja nicht so viel anderes, was man patchen könnte. aktuell würde sich grade der hades von dreadbox anbieten.
    wichtig wäre ja etwas mit noise, weil das der microbrute nicht hat.
     
  20. subsoniq

    subsoniq Tach

    Der tri Osc mit Envmodulation mit kurzem Decay auf Metal taugt durchaus als noiseersatz. Gut ist dass Env standardmäßig auf den metalizerparameter geroutet ist wenn kein patchkabel in Env steckt. Über die Osc- Lautstärke is er "Noise"-Anteil auch gut regelbar
     
  21. ollo

    ollo Tach

    der moog werkstatt 01 mit patchadapter würde ansonsten noch in einem ähnlichen preissegment sein
     

Diese Seite empfehlen