4 Spur Kasetten Deck mit 3 Tonkpfen? Tascam?

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von ion, 2. Februar 2010.

  1. ion

    ion Tach

  2. ion

    ion Tach

    Re: Tascam 133 3 Spur Deck

    UND die Große Frage ist, kann man bei einem 3 oder 4 Spur kassetten Deck zuerst zb ein Stereo track aufnehmen und dann später bei abspielen dessen einen weiteren Track synchron dazu aufnehmen????

    das wäre für mich wirklich ideal
     
  3. ion

    ion Tach

    thread geändert:bump
     
  4. ion

    ion Tach

    aber gibts das auch bei so nem tascam 4 spur DECK (nicht porta) und gibts da überhaupt welche mit 3 Tonköpfen??? finde da nix
     
  5. ion

    ion Tach

    leute... kommt schon... GIBT ES SOWAS ÜBERHAUPT? ein 3 oder 4 Track 3-HEAD Deck mit besagter Funktion??? :?
     
  6. ion

    ion Tach

    hmmm sollte man ein 2 Kopf Deck denn absolut nicht in Erwähgung ziehen? bzw ist Repro überhaupt wichtig bei dieser Anwendung?

    ich habe noch nie mit irgendeiner art Mehrspur Tape gearbeitet daher ist das Neuland für mich.

    kann ich nicht einfach auch bei nem 2 Kopf 4 Spur Deck eben erst nen Stereo track und dann zb einzeln 2 weitere mono tracks aufnehmen, während ich den Stereo Track höre?

    das müsste doch eigtl. gehen!? nur eben Keine Hinterbandkontroller bei der Aufnahme... ist natürlich bischen Assig aber ist es ein No Go ? (haben die Portas denn soas wie Hinterbandkontrolle???)

    :?
     
  7. ion

    ion Tach

    oh ich seh grad.. die alten porta modelle gefallen ja doch (144 und 244) nur irgendwie nirgendwo zu bekommen
     
  8. ion

    ion Tach

    ja ist alles quatsch was ich da gefaselt habe... repro head brauch man ja nur für Stereo Recorder...

    ich weiß mittlerweile auch welches Gerät.... freu mich auf jedenfall schon auf die Arbeitsweise und die Limitierung... wird aber ein 8 Track Deck

    ür mich ist das escht Neugebiet.. also frag ich mal ganz doof ob es irgendwie negative Auswirkungen hat wenn ma mal zb einen Track mit nur 6 von 8 Spuren aufnimmt!?
     
  9. Alle 4Spur Cassettenrecorder sind 2 Kopf-Systeme. 4Spurköpfe gab es nie als Dual-Head-Ausführung.
    Vermutlich war das größte Problem, dass die Dual-Heads für die Hinterbandkontrolle sehr genau positioniert werden müssen. Das geschieht, bei den Laufwerken, die mir bekannt sind (Technics, Studer) durch langsames Vorfahren mit Schrittmotoren. Für das schnelle Arbeiten mit einem Vierspurrecorder mit ständigem Vor- und Zurückspulen etc. wäre das unsinnig gewesen.
     
  10. Nee, vorher hast Du schon sinnvolles geschrieben, aber das hier ist jetzt Quatsch.
    Repro-Heads braucht man für zwei Dinge: Fürs Einmessen und weil man den Repro-Head optimiert für die Wiedergabe bauen kann. Das hat aber nix mit Mono/Stereo/Multitrak zu tun.
    Ich hatte selbst ein Technics und ein Studer Cassettendeck, und ich persönlich konnte keine Qualitätsunterschiede in der Wiedergabe zwischen Sync und Repro-Head feststellen (zB im Gegensatz zu meiner PR99, wo es einen deutlichen Unterschied gibt). Mein jetzoiger Stereo-Cassettenrecorder ist ein Aiwa mit automatischer Einmessung. Der nimmt einfach einen Testton auf, spult dann zurück und misst halt den aufgenommenen Testton in einem zweiten Durchlauf. Geht genauso.

    Eher positive. Du kannst neben Spuren mit hoher Dynamik (drums) eine leere Trennspur lassen und so Übersprechen vermeiden. Oder Alternativ: Du kannst die Randspuren leer lassen, die meistens ein gewisses Flabbern in den Höhen haben.

    Florian
     
  11. ion

    ion Tach

    danke für die infos

    wenn ich das richtig verstehe haben diese multitrack tapes (zumindest Tascam) auch die Möglichkeit zu loopen und so ein schnick schnack?
     
  12. Die bessern können einen Play im CycleMode machen. Aber kein record cycle. Manche können getimtes punch-in/out (Fostex 280 - mein absolutes Lieblingsvierspurteil).
     
  13. ion

    ion Tach

    ja die Punsh in Funktion hat das Tascam auch, und auch den Cycle

    ich will aber lieber nen kleinen extra Mixer mit Direct Outs + so ein Deck... als eins von den portas.... die alten portas 144 und 244 sind glaube ich noch ganz fein, aber 4 Kanäle ist dann doch zu wenig für mich (einfach nicht machbar!)

    ein 6 kanal Pult auf ein 8 Track tascam ist ideal, so habe ich dann noch einen Stereo Kanal am Tape für Instrumentaufnahmen (Vibraphon)

    schön minmal, und glaube die Multitrack tape basierte arbeit mit dem besagten 8 Track Limit ist genau das richtige für mich, auch der Fun-Faktor... also zb erstmal ein paar Percussion Spuren mit schönen breaks und mutes etc aufnehmen udn dann weiter bauen etc.... das macht mir auch mehr spaß als das alles über den Song mode meines Mpc60 Seuencers zu machen.

    und der Sound gefällt mir bestimmt... soll schon bischen dirty lofi sein
     
  14. ja, hatte ich beide, sind beide sehr gut - extrem robust
    Beispiel:
    http://fa.utfs.org/musik/gerald/index.html
    Alles 1984 mit einem portastudio 244 gemacht.
     
  15. ion

    ion Tach

    hui

    das klingt aber echt eighteeeees :D das hat aber nicht direkt was mit dem Medium zu tun, sondern eher mit den reverbs und drum computer etc oder?
     
  16. Duke64

    Duke64 Tach

    Jeah, klingt fein :mrgreen:
     
  17. Check Mate

    Check Mate Aquatic Beta Particle

    @Florian:
    Die Mukke ist ja klasse!! Gefällt mir richtig gut! Auch vom Klang, genau so wie ich es mag. Ein bisschen muffig, aber im positivsten Sinn!
    Was ist das Geheimnis? Liegt das nur am Tascam?
    Hast du noch mehr davon? :D

    @Ion:
    Ich hab mich übrigens (durch Florians Tipp) für das Fostex 280 entschieden.
    Gefällt mir sehr gut!

    [​IMG]



    Cheers,
     
  18. ion

    ion Tach

    danke fürs pic, aber ich achte mittlerweile neben minimalism, auch sehr auf optischen Reiz,haptik.... die portas sind da nix für mich

    naja das tascam 8 track ist auch nicht so schön wie das 4 track welches noch VU`s hat
     
  19. ion

    ion Tach

    Florian ich hoffe das kam nicht irgendwie blöd rüber.... ich hab nur leider ne 80s Aversion :lol: GERDAE was den Sound angeht in der Zeit...
     
  20. Schon ok. Ich bin da inzwischen auch drüber hinaus... ;-)
     
  21. ich verschieb das mal nach Tracks. -> viewtopic.php?f=19&t=41933
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    interessanter tread!

    hab ja auch schon öfters mal überlegt mir ein oldskool 4 track bzw 8 track tape zuzulegen.. für recordingzwecke.
    hab das aber immer wieder verworfen wegen der befürchtung das es eben unsagbar rauscht, halt so das es stört..
    oder die timeschwankungen, also eierndes band und so. kennt man doch..
    oder ist das garnicht so wild?
    und überhaupt, gibt es überhaupt noch tapes,also kassetten?
    bin ja nie in solchen märkten unterwegs, geschweige auf suche nach den regalen wo kassetten stehen.
     
  23. ion

    ion Tach

    ich auch nich, aber die gibt es schon noch.. Internet

    glaube viele benutzen Chrome Type II Kasetten.. keine Metal teile wegen der abnutzung der köpfe... es gibt aber auch noch extra Multitrack Kasetten, aber ich hab kein Plan was and denen anders sit.. die Bandbreite wird ja die selbe sein...

    Florian hast du da ne info?
     
  24. Kassetten wird es allein deswegen noch geben, weil sie einfach in Südostasien und in Afrika immer noch das Haupt-Musikmedium darstellen. 1/4tel der Weltbevölkerung läßt sich kein Tapehersteller als Kundschaft entgehen ;-)

    Hier gibts Cassetten durchaus noch in Hifi-Märkten. Sogar unser Drogeriemarkt an der Ecke hat noch welche im Angebot.
     
  25. ion

    ion Tach

    aber Multitrack Kassetten?
     
  26. Die Vierspur/Achtspurteile nehmen ganz normale CC her.

    Es gab mal in den USA das sogenannte Cartdrige Format, das waren 1/4" Bänder mit vier Spuren. Die wurden vor den Standard CC's in Autoradios benutzt. Die Geräte konnten nur in einer Richtung abspielen und die Gehäsue der Cartridges waren nicht zum Umdrehen geeignet. Also hat man zurückgespult und dann den Kopf auf die anderen zwei Spuren umgeschaltet. Das ganze System hat sich aber hier in Deutschland nie durchgesetzt; aber ältere Verkäufer in Hifi-Märkten werden unter dem Begriff "Vierspur" das verstehen - die haben von Multitracking auf einem Portastudio noch nie was gehört.
     
  27. ion

    ion Tach

    hi
    ja die teile kenn ich vom hören.... aber war nicht was ich meinte, kann aber auch sein das das was ich gelesen habe unsinn war... das sich jemand multitrack Kassetten für ein Tascam Multitrack deck gekuft hat.... vllt hatte der kein plan und hat sich eben die cartridge dinger gekauft.
     
  28. ion

    ion Tach

    hmmm mir tun sich da grad noch ein paar fragen bzgl der Arbeitsweise mit Multi track tape auf

    wie bleibt das ganze eigtl. Synchron?

    also ich will über einen mini mischer (6-8 ch.) von meiner MPC60/asr10 und Logic tracks aufnehmen... einzeln... also werde zb zuerst alle Percussion Sachen auf eine der 8 Tascam Spuren aufzeichnen.

    wie läuft das eigtl. dann mit dem exakt synchronen Startpunkt wenn ich danach zb den bass Trak aufnehme?

    Die Mpc ist ja Master Sequencer, muss das Tape mit der synchronisiert werden, oder wie stelle ich sicher das die aufnahme zu genau dem richtigen Zeitpunkt und an der richtigen Stelle anfängt?
     
  29. Als ich noch mit 'nem 8-Spur Tonband gearbeitet hab, hatte ich so ein Kästchen (Name vergessen), welches aus MIDI Time Code ein akustisches Signal gemacht hatte (und umgekehrt). Dafür mußte man vor der Aufnahme eine Spur opfern und diese mit dem Akustik-Signal bespielen (so daß die Bandmaschine zum Time Clock Master wurde). Meinen Sequenzer konnte ich dann als Slave an dieses Kästchen hängen, und wenn ich die Bandmaschine gestartet hatte, lief mein Sequenzer einfach mit (inkl. Gleichlaufschwankungen, die den Sequenzer dann eben einen Tacken schneller oder langsamer laufen ließen).

    Wie genau das letztendlich funktioniert hatte (was Versatz einzelner Spuren bei mehreren Aufnahmen angeht) kann ich nicht sagen, aber: Es funktionierte - irgendwie ... ;-) (Digitale Mehrspuraufnahmen waren damals (vor 20 Jahren) noch sündhaft teuer - konnte ich mir nicht leisten. Ich war froh, daß das überhaupt so funktioniert hatte - obwohl mir dadurch nur 7/8 der Spuren zur Verfügung standen).
     
  30. ion

    ion Tach

    hmmm das verwirrt mich ja jetzt, ich weiß was du meinst, aber ich wollte eigtl. weder meinen Sequencer slaven noch solche umständlichen sync Aktionen starten

    ich weiß nicht.. ich hatte irgendwie angenommen, dass das ganze mit Multitrack Cassetten Decks wie auch dem Portastudio ganz "frei" geht.. es ist doch gerade so ein improvisations, on the fly, bedroom songwriter kult wegen der Einfachheit und Freiheit dachte ich...

    MUSS man das so synchronisieren?
     

Diese Seite empfehlen