4-Strings Melodiesynthesizer - Welcher ist das?

Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Klingt so eher nach Saiteninstrument, in der Vorlage ist's eher eher ein kurz gespielter Lead Sound. Ansonsten sind die Akkorde im Track doch eher gewöhnungsbedürftig, falls die Noten der insgesamt genutzten Sounds eigentlich harmonisch zueinander sein sollten, probier die Sounds nachzustimmen, so klingts doch was schräg.
 
Zuletzt bearbeitet:
Cosmo Profit

Cosmo Profit

||||||||
Ist das wirklich ein Sägezahn ? Das Geeier und Gezitter ist für mich eher ganz typisch modulierte Pulswelle.
edit: Nein, Blödsinn, gerade ausprobiert, stimmt, eindeutig Sägezahn mit Vibrato.
Das Vibrato macht echt viel aus, der Sägezahn kommt da gut zum Leben, und Modulation auf dem Delay und Reverb.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

frankyboi

..
Nur, um das klarzustellen: Der JD-990 ist ein sog. "Rompler". Er arbeitet auf Samplebasis.
Das heißt, die "Oszillatoren" sind keine normalen analogen nur mit Sinus, Sägezahn, usw., sondern es sind Samples.
Dadurch kann der JD-990 eine Trompete erzeugen, wenn eine Trompete gespeichert ist. Sonst nicht. Dadurch kann man nicht wirklich (bzw. selten) sagen, "Wenn Du diesen Klang willst, brauchst Du den JD-990, weil der den erzeugen kann".......
Ah ok, alles klar! Wieder etwas dazugelernt. Dachte es wäre ein Digitaler Synthesizer. Aber vielleicht macht ja genau das dann diesen typischen Sound aus. Also ich meine, wenn das eine im Gerät hinterlegte Wellenform ist, hat die ja einen eigenständigen Klang so das ich zwar einen Sägezahn in meinem Synth Plugin verwenden kann, dieses aber natürlich niemals wie der im Gerät hinterlegte Sägezahn als Wellenform klingt. Nur so mein Gedanke.
 
F

frankyboi

..
Moin Leute!

Haltet euch fest! Mir ließ das keine Ruhe mehr und so verbrachte ich den bisherigen Sonntag vor dem Computer und habe immer wieder die beiden Songs im ersten und zweiten Video angehört. Nachdem der zweite Song jedoch etwas fülliger ist und man da diesen Synth Sound in seinen Feinheiten nicht so gut raushören geschweigen denn nachspielen kann, habe ich mich mehr auf das erste Video Take Me Away konzentriert. Dann kam mir die Idee, ob es nicht ein Rolandgerät als Freeware gibt. Bingo! PG8X heisst das Plugin.

Also den ganzen Nachmittag rumprobiert...hier und da gute Ergebnisse erzielt. Aber dann kam der Hammer! Ich spielte am LFO rum und habe die Charakteristik umgeschaltet, aufeinmal war da dieses Zittrige da. Hört selbst, ich bin von meinem Ergebnis als Anfänger wirklich beeindruckt. Das kommt schon ziemlich gut hin. Es könnte noch mehr "Gefissel" drin sein, aber das zittrig Quäkige des Sounds in den Videos ist aber auf jeden Fall da. :phat: (Weshalb es im Filterverlauf wieder knackst weiss ich allerdings nicht)
 

Anhänge

  • Sound video 1.mp3
    662,7 KB · Aufrufe: 10
Zuletzt bearbeitet:
einseinsnull

einseinsnull

[nur noch musik]
Haha, ihr seid echt cool! Das ist ja irgendwie verrückt, jetzt versuchen wir einen Sound von einem Trance Projekt der 2000er nachzubauen. Wenn der Produzent von 4-Strings das liest, würde er sich ins Fäustchen lachen :schwachz:

er würde dir vor allem völlig zu recht empfehlen dir einfach die hardware zu besorgen wenn du diesen sound willst.

solche geräte kosten teilweise weniger als plug-ins und nur dann wird es wirklich "genau so wie damals".

einen aphex exciter und einen kasettenrekorder setze ich mal voraus :)
 
Zuletzt bearbeitet:
P

PySeq

|||||
Ah ok, alles klar! Wieder etwas dazugelernt. Dachte es wäre ein Digitaler Synthesizer.
Jaa, wie gesagt kann er auch Samples von einfachen Wellenformen nutzen. Die Filter, usw. sind dann auch digital. Insofern kann man ihn dann auch als digitalen Synthesizer sehen. Aber primär isset halt'n Rompler.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

PySeq

|||||
In dem zweiten Videobeispiel ("depressing" irgenwas): Kann das nicht auch die SuperSaw sein?
Die SuperSaw ist so ein Übereinanderlegen von zahlreichen digitalen Sägezahnwellen, die so in den 90ern kam, mit dem JP-8000 (und dem Modul davon JP-8080 (wurde schon genannt)). Die ergibt diesen typischen Trance-Sound.
Probier doch mal die Demo vom JP-6K, der hätte die SuperSaw:


T-Force Alpha-Plus ist noch ein Trance-VST in Freeware. Wirst Du glaube ich mögen, klingt schon sehr gut:
https://soundcloud.com/t-force/t-force-alpha-plus

Den PG-8X mag ich auch sehr. Emuliert aber einen 80er-Synth.

------

In Hardware waren die typischen Trance-Synths um 2000:
- Roland JP-8000,
- Yamaha AN1x,
- Access Virus B
Die haben diese Art Sound. Aber halt auch viele Software Plugins (Sylenth 1, Massive, usw.).
 
Zuletzt bearbeitet:
F

frankyboi

..
Hmmm... auf Random? ;-) Das ist übrigens kein JD-990 sondern ein JX8P Emulator, ganz andere Baustelle ;-)
Ja, dennoch hat dieser Emulator zwei Sägezähne, wo ich den einen leicht verstimmt habe um dieses Phasting zu bekommen. Ich habe jetzt den anderen Computer schon aus, aber ich glaube den Lfo habe ich auf Rechteck gestellt gehabt.
Wie sehen denn deinen Hüllkurven aus? Manchmal hilft es die Attack Zeit der Amp-Hüllkurve nicht ganz auf 0 zu setzen.
Hatte diese Attacks (normal und vom Filter) auf 2 gehabt glaube ich.
 
fanwander

fanwander

*****
Ich würde mal überlegen ob dieser shuffel auf den drums der ganzen sache gut tut
Das ist ein 12/8el Beat, kein Shuffle. Big Difference! Der Witz an dem Track ist doch, dass man zu Anfang nicht merkt, dass die Sequenz eine 12/8-Figur spielt Eigentlich ist man geneigt, einen komplett anderen Beat dazuzudenken. Und dannn dreht sich plötzlich alles, wenn die Drums kommen.

Ich liebe solchen Verwirrspielchen. Warte nur auf meinen B2600-Test. Da ist der beste Demotrack ein Zwiefacher aus 4/4 und 7/8. (Ich bin halt völlig versaut von bairischer Volksmusik)
 
F

frankyboi

..
In dem zweiten Videobeispiel ("depressing" irgenwas): Kann das nicht auch die SuperSaw sein?
Die SuperSaw ist so ein Übereinanderlegen von zahlreichen digitalen Sägezahnwellen, die so in den 90ern kam, mit dem JP-8000 (und dem Modul davon JP-8080 (wurde schon genannt)). Die ergibt diesen typischen Trance-Sound.
Probier doch mal die Demo vom JP-6K, der hätte die SuperSaw:


T-Force Alpha-Plus ist noch ein Trance-VST in Freeware. Wirst Du glaube ich mögen, klingt schon sehr gut:
https://soundcloud.com/t-force/t-force-alpha-plus

Den PG-8X mag ich auch sehr. Emuliert aber einen 80er-Synth.

------

In Hardware waren die typischen Trance-Synths um 2000:
- Roland JP-8000,
- Yamaha AN1x,
- Access Virus B
Die haben diese Art Sound. Aber halt auch viele Software Plugins (Sylenth 1, Massive, usw.).
Hmm, ja also mit diesem Supersaw Sound bin ich ja praktisch groß geworden in der damaligen Dance und Trance Music, die waren ja in jedem 2. Song und das hört man sofort raus. (den JP 8000 kannte ich schon).

Aber in dem zweiten Video bin ich mir ganz sicher das es auch dieser hier beschriebene Synth Sound ist, weil auch da wieder dieses zittrige Gequäke ist. Das "Fisselige" hört sich da aber etwas weicher an finde ich (evtl. steckt ja da auch der Produzent von 4-Strings dahinter und hat dort auch wieder den JD990 verwendet). Diesen Sound bekomme ich so gar nicht hin muss ich zugeben, zum einen ist mir das noch zu schwer und komplex um es nachzuspielen und zum anderen ist da mehr im Hintergrund vorhanden (Streichersound usw). Das ist mir alles noch zu komplex (bin ja noch Anfänger).
Beim dem ersten Track von 4-Strings hört man den Haupt Synthesizer besser raus, weil sich da recht wenig im Hintergrund abspielt. Und auch die Melodie ist einfacher nachzuspielen (für mich zumindest) :)
 
G

GlobalZone

||||||||||
Ich wollte das Gefissel rausarbeiten, aber lag mit Sync und Modulation vom OSC2 Tune wohl falsch
 
Nick Name

Nick Name

||||||||
Das ist ein 12/8el Beat, kein Shuffle. Big Difference! Der Witz an dem Track ist doch, dass man zu Anfang nicht merkt, dass die Sequenz eine 12/8-Figur spielt Eigentlich ist man geneigt, einen komplett anderen Beat dazuzudenken. Und dannn dreht sich plötzlich alles, wenn die Drums kommen.

Ich liebe solchen Verwirrspielchen. Warte nur auf meinen B2600-Test. Da ist der beste Demotrack ein Zwiefacher aus 4/4 und 7/8. (Ich bin halt völlig versaut von bairischer Volksmusik)

Das meine ich nicht - ich meine durch den beat werden sachen überbetont und das wirkt etwas penetrant / nicht delikat und nicht funky.
Aber scheinbar gefällt´s Dir so! - Bayrische Volksmusik finde ich gut!
 
 


News

Oben