9./10.Juli, Aachen - Architektur, Umwelt und Musik

Dieses Thema im Forum "Termine" wurde erstellt von Markus Berzborn, 7. Juli 2009.

  1. Markus Berzborn

    Markus Berzborn bin angekommen

    Hiermit möchte ich auf eine sehr interessante Veranstaltung aufmerksam machen, die in dieser Woche in Aachen stattfindet.
    Da ich leider momentan beruflich stark belastet bin und darüber hinaus auch noch einen Artikel für die neue analog und die neue image hifi verfassen muss, kann ich selbst nicht hinfahren.

    HörMal !
    Klangwelten und Klangkörper von Mensch zu Stadt
    Interdisziplinäre und internationale Tagung, RWTH Aachen, 9.-10. Juli 2009


    Es gibt weder stumme Architektur noch gibt es eine stumme Stadt. Selbst wenn niemand diese Behauptung bestreiten würde, bedenken Architekten und Planer kaum die klangliche Dimension ihrer Werke. Klang durchbricht die klassischen Raumvorstellungen. Klang umhüllt unseren Körper, beeinflusst unser Befinden, bestimmt unsere Identität, kann Formen bilden und Grenzen erzeugen. Klang kann als dynamische Materie der Architektur betrachtet werden. Von Psychologie zu Geografie, von Biologie zu Stadtplanung, von
    Tanz zu unsichtbarer Architektur bekräftigen Forscher und Praktiker bei dieser internationalen und interdisziplinären Tagung die Wesentlichkeit unserer Klangumwelten.
    Bei einem abschließenden experimentellen Konzert setzen Musiker Notationen von Klangspaziergängen, die von Studenten gestalten wurden, in Resonanz um.

    Die Vorträge finden entweder auf Deutsch oder auf Englisch statt. Alle sind willkommen, Architekten und nicht-Architekten, Musiker und nicht-Musiker, Spezialisten und Laien!

    Programm

    Donnerstag 9. Juli

    19:00 Klangbrücke Aachen
    Meteorological Architecture
    Philippe Rahm, Architekt, Paris/Lausanne

    Freitag 10. Juli

    9:00-18:30, Klangbrücke Aachen
    Vortragsreihe Klangwelten und Klangkörper von Mensch zu Stadt

    The Sound-world of infancy
    Dr. Maya Gratier, Psychologin, Psychomuse,Université Paris VI

    Der Mund als Klangkörper
    Prof. Dr.-Ing. Malte Kob, Theorie der Musikübertragung, Hochschule für Musik Detmold

    The moving body in sound and space
    Thierry Coduys, Elektro-Akustiker und Experte der neuen Medien, Le Hub, Paris

    Stadt und Atmosphäre
    Prof. Dr. Pascal Amphoux, Architekt und Forscher in der Geografie, Ecole Nationale Supérieure d?Architecture de Nantes, CRESSON Labor Grenoble, Contrepoint projets urbains Lausanne

    Listening In: concerning the sonority of ?place?
    Raviv Ganchrow, Künstler und Architekt, Institute of Sonology, Royal Conservatory, Den Haag

    Room acoustics: an overview
    Renzo Vitale Ing. M., Akustiker, ITA, RWTH Aachen

    Performative Architektur
    Anne Kockelkorn Dipl. Ing., Architekturtheoretikerin, ETH Zürich

    In der Schwebe
    Ludwig Heimbach Dipl. Ing., Architekt, Köln/Berlin

    19:00, Klangbrücke Aachen
    Schlussrede und Konzert
    Der hörsame Raum. Zur historischen Anthropologie des Klangs in der Architektur
    Prof. Dr. Holger Schulze, Klanganthropologe, Sound Studies UdK Berlin

    Konzert : Improvisationen zu Stadtgeräuschbildern
    Lutz Felbick, Klavier
    Regina Pastuczyk, Klarinetten
    Architekturstudenten der RWTH

    Klangbrücke-Music Loft
    Kurhausstraße 1
    52062 Aachen

    Gruß,
    Markus
     

Diese Seite empfehlen