A 155 vs. Dark time

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von tecnaut, 28. März 2011.

  1. tecnaut

    tecnaut Tach

    Hi,

    mir fehlt es am Durchblick! Bin Modularanfänger der Dark energy Generation!

    Hat jemand Bock hier die Unterschiede zwischen einem A155 /A 154 Sequencer und einem Dark time zu skizzieren?


    und zwar - wenn möglich- nicht nur technische Detail sondersn auch Anwendnungsschwerpunkte.

    Danke für Antworten
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Dark Time standalone. A155 Modular.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Schau dir die Bilder an. Ich glaub die Unterschiede sind offensichtlich.

    Der Anwendungsschwerpunkt ist bei beiden identisch. Lauflicht Stepsequencer mit Live Eingriff Möglichkeiten. Wobei ich das beim Dark Time noch besser gelöst finde. Dafür bietet der A-155 mehr Patch Möglichkeiten, hat aber wiederum z.B. keinen Quantizer, und kein Midi/CV. Das müßtest du dann jeweils noch als Module extra dazu kaufen. Darüber hinaus hat der A-155 kein USB.

    A-154 sollte natürlich mit zum A-155 dazu.
    [​IMG]

    Größter Unterschied...:

    Dark Time = Most bang for the buck.
    A-155/154 = Most patchpoints und most flexible for the buck, aber du brauchst noch
    A-190-1 Midi/CV Modul
    A-160 Clock Divider
    A-156 Dual Quantizer

    Und Shuffle, wie im Dark Time, gibt´s dann auch immer noch nicht...
     
  3. Unterton

    Unterton Tach

    der 155 hat kein skip leider ..
    ist aber mit 154 cooler im modular verbund
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Und kein Jump.
     
  5. Dafür läuft er im Sync ;-)
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    ;-)

    Mit dem aktuellen OS Update tun das auch die DTs der ersten Serie. Die Serien danach haben das Update bereits drauf. Und ja, das OS ist noch nicht final.
     
  7. tecnaut

    tecnaut Tach

    Danke für die Hinweise!
    ..sehr hilfreich :idea:
     

Diese Seite empfehlen