A-190-4 muss ständig initialisiert werden

Rolo

sinewavesurfer
Ich habe seit ein paar Tagen ein Problem mit meinem A-190-4
Und zwar kommt kein Midisignal bei ihm an wenn ich Cubase oder den Computer runtergefahren hatte.
Ich muss dann initialisieren und erst dann läuft's so wie es soll.
Komisch ist daß der Midikanal trotzdem immer richtig eingestellt ist.Da hilft dann auch nicht einfach einen anderen zu wählen.
Ich muss initialisieren und erst dann läuft es wieder so wie es soll :?
 

Rolo

sinewavesurfer
Oje, ich glaube ich hab's falsch formuliert.
Ich versuch es nochmal:
Wenn ich Cubase "ausmache" und dann wieder einlade bekommt der
A-190-4 kein Midisignal mehr obwohl der richtige Kanal eingestellt ist etc.
Ich muss dann das Modul auf Werkeinstellung zurücksetzen, wieder Kanal 5 einstellen und
dann bekommt er auch wieder das gewünschte Midisignal wenn ich auf dem Masterkeyboard spiele.
Schalte ich Cubase wieder aus oder starte den Rechner neu hängt er wieder und bekommt kein Signal

Ist das nicht Mysteriös?
 

Morbid

|||||
Benutzt du da Midi klassisch oder über USB ?
Hast du das schon mal getauscht?
Klingt für mich so als würde Cubase beim runter oder hochfahren da irgendwas komisches Senden und das Modul hängt sich deswegen auf .
Das müsstest du mal mit einem Midi Monitor checken falls möglich.
 

Rolo

sinewavesurfer
Habe auf Deinen Tip hin (Danke :) )mal probiert wie es mit USB ist.Genau dasselbe.
Allerdings hatte ich vorher einen Fehler gemacht, es ist also so daß , egal ob usb oder klassisch midi,
das Signal nach dem Auschalten des Modularsystems , und nicht nach dem Neustart des Rechners oder Cubase
nicht mehr da ist.
Kann also nur am A-190-4 liegen :sad:
Jetzt frage ich mich wieso so plötzlich :? Also an der Speicherbatterie kann es ja nicht liegen, da der eingestellte Midikanal auch nach
vollständiger Trennung vom Netz noch present ist.
Ich schätze das Modul hat irgendwie einen Schaden bekommen.
Mist, jetzt ist die Garantie gefragt, das ist blöd.Wenn ich das Modul einschicke liegt mein Hauptmonoklangerzeuger längere Zeit brach :heul:
Und das mitten in einer aktiven Produktionsphase.
Naja , wenigstens kann ich immer initialisieren und trotzdem arbeiten.
 

Morbid

|||||
Rolo schrieb:
Habe auf Deinen Tip hin (Danke :) )mal probiert wie es mit USB ist.Genau dasselbe.
Allerdings hatte ich vorher einen Fehler gemacht, es ist also so daß , egal ob usb oder klassisch midi,
das Signal nach dem Auschalten des Modularsystems , und nicht nach dem Neustart des Rechners oder Cubase
nicht mehr da ist.
Ok , das ist natürlich was ganz anderes.
Würde ich auf jeden fall einschicken, oder auch noch mal vorher Doepfer mailen was die meinen, sind da in der Regle recht flott.
So wie ich das sehe hat das Modul auch gar keine Speicherbatterie mehr.


Mist, jetzt ist die Garantie gefragt, das ist blöd.Wenn ich das Modul einschicke liegt mein Hauptmonoklangerzeuger längere Zeit brach :heul:
Und das mitten in einer aktiven Produktionsphase.
Das ist nervig sowas, hatte ich auch schon.
Sequenzer hast du keinen im Rack?
Ode bau dir in der Zeit nur Drum Sounds und Sample sie ab, brauchst ja nur einen Trigger dafür.
Einfach mal schauen was so ohne Midi geht. ;-) Kann auch Spass machen.
 

Rolo

sinewavesurfer
Ach so, das flasht die Einstellungen?
Hm, Das Ding hat'n Schaden..Schade :heul: :lol:
Ich puste jetzt gleich mal die Stecker auf beiden Seiten mit Druckluft aus.
Theoretisch könnte es ja ein Kontaktproblem sein :heul: :nihao:
Ich habe aber auch immer ein Glück :selfhammer:
 

Rolo

sinewavesurfer
Damned :shock: Das Problem ist gelöst.Ich habe die Einstellung einfach mal gespeichert und jetzt geht es.
Kam ich nicht drauf , weil der entspr. Midikanal eh noch eingestellt war.Auch nach dem ausschalten.
Daß speichern war scheinbar nötig daß er wieder seinen flow bekommt.
Man bin ich happy ...
 


News

Oben