Ableton 9: fragen fragen fragen

Dieses Thema im Forum "DAW, Softsequencer" wurde erstellt von siebenachtel, 22. November 2016.

  1. JovE

    JovE morph

    Ne, also irgendwas passt da nicht. Ich habe gerade gesehen, dass auch im Arrangement der Anzeiger der aktuellen Wiedergabeposition holprig läuft. Dann habe ich jetzt gerade noch mal meinen alten iMac angeschmissen, auf dem ich Ableton (9.6) auch drauf habe ... da läuft alles völlig tight. Kann es sein, dass sich der MacMini (und seine Grafikkarte) mit HighSierra nicht mehr verstehen? Welchen Rechner nutzt Du? Ich glaube, ich gönne mir den Versuch und setze den Rechner noch mal zurück auf ElCapitan und gucke mal, ob das da auch schon schief lief ...
     
  2. Green Dino

    Green Dino Dinosaurs Dance

    Ich hab Windows 7. Laptop mit I5 Cpu, externer Monitor über die integrierte Grafik. Ich achte später noch mal genauer drauf....Auf jeden Fall läuft bei mir sonst alles wunderbar. Im Arrangement View gibts den Effekt so nicht bei mir.
     
  3. ich denke ich habe auch etwa den gleichen macmini wie du. 2012er, 2.6, i7quad, . mit osx 10.7.6 drauf
    ich guck heut später dann mal wenn ich am Musik rechner sitze
     
  4. JovE

    JovE morph

    das wäre super. Ich lasse gerade eine Wiederherstellung in Richtung ElCapitan auf meinem Rechner laufen. Dann weiß ich zumindest, ob es am OS Update liegt ...
     
  5. JovE

    JovE morph

    so. Rechner mit Time Machine zurückgesetzt. Jetzt ist wieder El Capitan am Start und alles läuft absolut synchron. Der Wiedergabeanzeiger / Cursor (wie heißt diese dämliche Linie eigentlich wirklich??) läuft absolut flüssig - sowohl in der Clipansicht in der Session-View, als auch in der Arrangement-Ansicht. Tja es scheint also ein Problem in der Kombination 2012er MacMini / High Sierra / Ableton 9.7 zu geben. Hm, was macht man jetzt daraus? Erstmal wohl beim alten System bleiben ... inklusive der aktuellen Sicherheitslücken ... Mist
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2018
  6. Rastkovic

    Rastkovic Power of Love

    Bist du sicher das El Capitan keine Sicherheitsupdates mehr bekommt? Ich meine nämlich das wird noch gepflegt....
     
  7. JovE

    JovE morph

    ja, muss ich mal gucken - im Herbst hat Apple noch mal ein Update auch für ältere Versionen rausgegeben - keine Ahnung, ob es das aktuell auch gibt - suche ich gleich mal. An sich wäre es ja auch kein großes Problem, mit diesem Rechner offline zu bleiben - wird halt nervig bei Software-Updates, wenn man dann immer mit dem USB-Stick rumhampeln muss ...
     
  8. bei mir auch. hab das grad mal gecheckt.

    müsste ich jetzt nicht haben wenn die kursorlinie ( ich nenns mal so) zicken würde.

    gut zu wissen das mit high sierra !
    evtl. ist aber update auf live10 die lösung ?
    ist ja als public beta verfügbar
     
  9. Live mal neu installiert?
     
  10. Green Dino

    Green Dino Dinosaurs Dance

    Jetzt habt ihr mich verwirrt...Hatte gestern aber total vergessen mal drauf zu achten.
    Allerdings ist mir der Effekt auch schon in Youtube Videos aufgefallen, obwohl es da auch wieder andere Gründe haben könnte.
    Hmm..Ich teste das später mal mit sehr langsamen Tempi. Da müsste man es ja sehr gut erkennen können.
    Vielleicht ist meine Erinnerung auch falsch.
    Komische Sache. Ich arbeite mit dem Laptop ja nun schon drei Jahre. Der kam als Ersatz weil damals mein Desktop ausfiel.
    Ich hab sowieso mit Laptops beim Musikmachen immer ein schlechtes Gefühl...
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2018
  11. JovE

    JovE morph

    ... nein, hatte Live nicht neu installiert. Ich werde jetzt mal den Release von Ableton 10 abwarten und dann noch mal einen Anlauf unternehmen ...

    @Green Dino: ich glaube das wäre dir aufgefallen. Es war wirklich so, dass der Cursor total ruckelig lief - nicht nur so eine leichte Latenz, sondern wirklich unrund ... bis zu einer 16tel hinter dem tatsächlich gespielten Sound ...
     
  12. hehe, da bin ich wieder ;-)

    ok, ich mach folgendes:
    ich sequenziere nun ein VST Synth (PPG Infinite) von ner elektron Box aus ( DT in dem fall).
    Den PPG will ich aber durch FX-VST jagen die ich auch von extern midi, also DT, steuern will per CCs.
    Die FX will ich aber über nen anderen midi kanal ansteuern können ( weil DT kann nur 8 aux CCs je track/kanal).

    Der erste gedanke: den VST-i einfach auf nen zweiten paralellen audio track routen in Live, dort die FX drauf setzen.
    mach ich eh sehr oft so.
    Aber, und nun mein problem: erstens hab ich dann nen audio track, zweitens ist der input routing dialog damit auch besetzt.

    wie also kann ich nen VST Synth soo auf nen anderen track routen damit ich die FX parameter von extern, anderer midikanal, steuern kann ?
    ich sehs nicht


    so izotonik mapping devices wollte ich verhindern, bin bisher nicht so klar gekommen damit.
    würds gern rein mit lives routing optionen machen.
     
  13. Green Dino

    Green Dino Dinosaurs Dance

    Du könntest den Ausgang des Vst Instruments auf einen anderen Audio Track routen, also Audio to.. aus dem PPG Infinite Track nutzen, auf diesem Audio Track sitzt das Effekt Plugin, dann einen Midi Track erzeugen der zu dem Audio Track geroutet wird, das ist der Midi Track für den anderen Kanal um den Effekt anzusteuern - Audio geht aus dem Effekt Track to Master - alles Tracks scharf schalten.
    Ich sitz gerade nicht vor Live, geht das so nicht? Müsste doch...
     
  14. Ich sehe grad: ich hatte nen denkfehler drin.
    Die ganze Frage erübrigt sich damit eigentlich.

    ich hab jetzt zur sicherheit die CCs am DT auf der zweiten midi spur die für FX CCs zuständig ist auf andere CC werte gemappt ( wollte ich vermeiden, und nur über den unterschiedlichen midi kanal arbeiten)
    aber innsgesammt hätte ich einfach mappen *müssen* und auch können, ohne darauf zu warten das ich auf dem FX track erstmal nen midiport setze.

    komisch wie sich das ganze prozedere "midi-controller" (der sich für mich wie ein Teil der software anfühlt) vs. Hardware box komplett anders angefühlt hat, und entsprechend der Kopf ganz anders getickt hat.

    die dinge kommen hier langsam zusammen.


    THX fürs bemühen
     
    Green Dino gefällt das.
  15. Green Dino

    Green Dino Dinosaurs Dance

    Ich hatte letztens mal drauf geachtet - also keine Ahnung warum ich es so in Erinnerung hatte, der Cursor verhält sich jedenfalls ganz normal^^
     
    JovE gefällt das.
  16. kann man gar nicht oft henug zitieren ;-)
     
    Rastkovic gefällt das.
  17. edit again: sorry

    OSX:
    finde meinen component ordner nicht,
    bzw. ist der den ich unter "library" ( mit "option-taste" drücken) nun gefunden habe leer.

    ich muss ein .component wegmachen. weil:
    kann den Waverazor VST nur als V1.1 laden, die 2.01 hab ich noch nie zu sehen bekommen ist aber installiert
     
  18. Es gibt zwei Library-Ordner: Einmal im Root der Hauptfestplatte (HD-intern z.b.) und einmal als User (das "Häuschensymbol", z.b. siebenachtel).
     
    siebenachtel gefällt das.
  19. Rastkovic

    Rastkovic Power of Love

    -> Macintosh HD/Library/Audio/Plug-Ins/Components
     
    siebenachtel gefällt das.
  20. ppp

    ppp ..

    wenns ein vst plug in is, dann isses unter /Library/Audio/Plug-Ins/VST oder /VST3
    in /Components sind die Audio Units
     
    siebenachtel gefällt das.
  21. Danke !
    komischerweise hab ichs jetzt sofort gefunden.
    sonst war ich immer über "user" gegangen.........
    scheissunlogisches ding so ein mac ;-)


    ok, gebracht hats nix.
    waverazor .component gelöscht, die 2.01 nochmals installiert.
    hab trotzdem wieder die 1.1 am laufen..........
     
  22. maak

    maak ||

    Hat jemand eine Idee wie man Töne automatisch auf verschieden Instanzen von <irgend ein VST-Synth> verteilen kann? So ähnlich wie beim Vermona Perfourmer MK2.

    Beispiel: F maj7 Akkord F A C E

    Tiefste Note F geht an Operator 1, A an Operator 2, usw.

    Mein Ziel:
    1. Noten sollen einzeln im Stereofield positioniert werden ( und wechseln mit Hilfe Automatisierung ständig die Position)

    2. jeweils andere Effekte für einzeln Töne.

    Wie könnte man das in Live hinbekommen?
     
  23. Rastkovic

    Rastkovic Power of Love

    In dem du die Akkordfolge in vier einzelne Sequenzen zerlegst, und den entsprechenden Instanzen zuweist. Ganz einfach.... :mrgreen:
     
  24. Rastkovic

    Rastkovic Power of Love

    Also wenn du tatsächlich die Funktionsweise im Perfourmer meinst, dann reden wir von einen Akkord der zerlegt und der Reihe nach an verschiedene (monophone) Klangerzeuger verteilt wird.... richtig?

    Das wäre dann eine Kombination aus Arpeggiator und Sequential Switch....
     
  25. maak

    maak ||

    Yep, soll live funktionieren also einfach Akkord spielen und die Noten werden automatisch verteilt auf die Synths. Im Perfourmer wird das ja zeitlich gemacht also der erste Ton gewinnt, d.h wenn du nicht jedesmal exakt deinen Akkord spielst wandern die Noten immer zu einer anderen Stimme. Das geht nat. auch. Ich wollte in Live erst mal nach Tonhöhe vorgehen, also der tiefste NOte im Akkord geht immer an die selbe Stimme. Wird aber nicht gehen, woher soll man auch wissen ob das jetzt schon der tiefste Ton gewesen ist.
    Man muesste ja dann einen Akkordbuffer haben wo dann entschieden wird welche Tonhöhe wohin geht. Aber das bedeutet extra Latenz. Dh. die Buffertime wäre ziemlich klein, was dann wieder heisst dass es evtl nicht jeder Ton in den Buffer schafft wenn man zu sloppy spielt.

    Sequential Switch wie denn genau?
     
  26. CO2

    CO2 ||

    Wäre das nicht was für M4L, bzw. gibt es das evtl schon?.... dürfte nicht so schwer sein.
     
  27. Green Dino

    Green Dino Dinosaurs Dance

    Mir fällt auch nichts ein außer manuell den Akkord zu zerstückeln.
    Live 10 hat doch jetzt endlich Multi Clip Editing, so kann man eventuell noch ein bisschen "live Gefühl" erhalten wenn man das Arrangment durchlaufen läßt während alle Clips markiert sind und dann Noten aktiviert/deaktiviert.
    Ausgewählte Midinoten werden mit der Zahl 0 deaktiviert bzw. wieder aktiviert.
    Man könnte ja alle Noten im Vorraus deaktivieren und dann schauen was gefällt.

    Auch keine ideale Lösung aber vielleicht geht's ja...oder es gibt was für M4L. Hab jetzt aber nichts gefunden...
     
  28. Rastkovic

    Rastkovic Power of Love

    Ich hatte gestern nochmal probiert.....

    Das ein Ton der Reihe nach an verschiedene Klangerzeuger durchgereicht wird, geht mit dem Random Plugin + Instrument Rack ohne Probleme.

    Aber melodisches Material an verschiedene Klangerzeuger schicken, dazu hab ich erstmal keine Idee....

    Ja, ist bei Doepfer sehr gut erklärt was das ist.
     
  29. Rastkovic

    Rastkovic Power of Love

    Sind denn in M4L mehrere Midi Ein/Ausgänge möglich?

    Ich scheitere bereits am Midi Setup Dialog..... :)
     
  30. Green Dino

    Green Dino Dinosaurs Dance

    Mit der Note Range Begrenzung im "Pitch" Midi Effekt wäre man zu sehr eingeschränkt, oder?

    Wenn man bei den Tracks mit den Mono Synth Voices den Midi Input auf die entsprechende Quelle einstellt, dann Akkorde spielt und das Input Monitoring über Midi Controller abwechselnd scharf schaltet - würde das gehen?
    Hab ich jetzt einen Denkfehler?
    Achso, Note Range...Würde ja immer die selbe Note ankommen, je nachdem....Hmm..random LFO's, die Note Range im "Pitch" Midi Effekt verändern bzw. "durchfahren" (also zwei LFO's für jeweils untere und obere Notengrenze).
    Das Scharfschalten könnte man ja auch mit clever getakteten M4L Midi LFO's machen.

    Hmm...müßte ich mal ausprobieren, wird wohl eher nicht klappen...



    Eventuell auch interessant:
    http://www.maxforlive.com/library/device/2192/polymind

    http://little-scale.blogspot.de/2017/01/poly-to-mono-dynamic-voice-allocation.html?m=1
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2018 um 17:07 Uhr
    siebenachtel und maak gefällt das.