Ableton Live + Battery Performance

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Orgel, 11. Mai 2007.

  1. Orgel

    Orgel -

    Hallo!
    Ich benötige mal eine Meinung zu meinem geplanten Softwarekonstrukt.

    Also Ableton Live hat eine MIDI-Spur mit Battery. Dort spielen z.B. 5 Samples gleichzeitig, ohne Effekte oder Hüllkurven. Insgesamt sind ca. 30-40 Samples drin. Auf der gesamten Spur liegen noch Filter und Delay.

    Gleiches Szenario mit insgesamt 8 solcher Spuren. Dazu noch eine Spur ein Korg MS20 Plugin. Das alles in den Master mit Filter und Kompressor.

    Nun, das ganze auf MacBook 2 GHz, 2GB RAM und MOTU Ultralite und Knopfgedrehe.

    Wird das ganze dann zusammenbrechen oder sollte das kein Problem sein?

    Ich habe das Battery noch nicht, wäre halt nur Ideal von den Funktionen (Voice-Gruppen). Oder sollte man lieber auf den Ableton-Sampler setzen weil der schon integriert ist und nicht soviel verbraucht? Am besten gefällt mir ja der Impulse, aber 8 Slots sind zu wenig. Oder gibt es noch andere One-Shot-Sampler.

    Soll ein MPC-Ersatz werden, habe aber nicht die Möglichkeit alle Software durchzutesten, auch wegen der Zeit.

    Was sagt Ihr?

    :P
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    sollte ohne Probleme gehen, auf dem macbook pro laufen bei mir so ähnliche setups ohne Probleme...

    Battery hat hat halt im vergleich zu "Impulse alleine" zusätzlichen funktionen, efx etc. und viel mehr slots... mit einem mpd oder so wär das sicher auch sehr spassig.

    den ableton sampler hab ich nicht. kann nix dazu sagen... ;-)
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich find Battery verhältnismäßig genügsam. Kohldampf kriegt es erst, wenn man den internen (Falltungs)Hall exessiv nutzt.
     

Diese Seite empfehlen