Ableton Live Programm Changes für Analog Rytm

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von freidimensional, 6. November 2014.

  1. freidimensional

    freidimensional Tastenirrtuose

    Hi,

    folgende Problematik:

    Live (Sessionview) macht Midisequencing, und soll dem AR sagen wann er die Patterns umschalten soll.
    Wenn ich jetzt eine Szene in Live anwähle, wechselt der AR auch das Pattern aber allerdings erst,
    wenn das vorherige noch ein mal durchgelaufen ist...Der Befehl zum Wechsel kommt ein paar Millisekunden zu spät...
    Was kann ich tun um das zu ändern? Prog-Chance am Ende eines Clips zu senden, bevor ich in
    eine andere Szene wechsel ist mir zu kompliziert (ich habe ja keinen festen Ablauf, sondern will
    mir Platz zum improvisieren lassen...).
    Die PC's sende ich mit Hilfe der "Notes" die links unten beim Doppelklick auf den Clip erscheinen. Gibt es da noch
    ne andere Möglichkeit?
     
  2. Zolo

    Zolo Tach

    Ich glaub da kannste nichts machen. Soweit ich weiß sendet LIve immer am Anfang vom Clip Program Change.
    Könntest höchsten parallel eine extra Midispur machen und per Delay Zeit der Spur etwas "vorziehen".
     
  3. freidimensional

    freidimensional Tastenirrtuose

    Mmmhhh danke, ich habs ja fast befürchtet :sad:
    Das macht das ganze irgendwie sinnlos für mich...
    Midispur vorziehen hatte ich vorhin auch probiert,
    aber irgendwie hat mir das das Timing versaut...

    Wäre schön bequem gewesen, so muss ich jetzt die Scenes und die Pattern umschalten...
     
  4. Zolo

    Zolo Tach

    Deswegen ja eine extra spur damits eben nicht das Timing versaut
     
  5. freidimensional

    freidimensional Tastenirrtuose

    Ich hatte eh ne Extraspur für die Prog-Change-Befehle, aber keine Ahnung was da letzte Tage mit falsch gelaufen ist wegen dem Timing.
    Jetzt laüfts jedenfalls so wie es soll, mit knapp 300ms Versatz bei der Midispur...

    :supi:
     
  6. freidimensional

    freidimensional Tastenirrtuose

    Ne war keine Lösung, die Latenz hat mich dann doch genervt.
    Neue Lösung: Die Clips mit Programm Changes ohne Quantisierung starten.
    Da meine globale Quantisierung 1 Bar beträgt, passt das ganz gut!

    Also, keine Latenz, und die Pattern wechseln mit den Szenes :supi:
     
  7. laesic

    laesic bin angekommen

    Hello, kann mir jemand nochmal zu dem Szenenwechsel helfen?
    Bei mir wechselt der AR nicht das Pattern, sobald ich bei Ableton die Szene wechsle.
    Also AR ist Slave, und in der MIDIconfig am AR ist bei mir momentan im "Prog CH in CH" = "Auto" eingestellt.
    Muss ich da was anderes einstellen (beim Octa zB. ist bei mir sonst der "Prog CH in CH" auf Kanal 10 eingestellt, da "Auto" nie funktioniert hat...und da läuft alles super).

    Ich muss auch gestehen das ich gerade davon ausgehe, das Szenenwechsel im Ableton bedeutet auf die nächste Spur zu wechseln...da lieg ich doch richtig, oder?
     
  8. freidimensional

    freidimensional Tastenirrtuose

    Von alleine wechselt da auch nix, musste schon in einem Clip sagen wohin der AR wechseln soll

    [​IMG]

    Der Rest hängt von Deinen Quantisierungseinstellungen ab, ich hab die Clip-Quantisierung auf "None" gestellt,
    damit der AR sofort den Befehlt bekommt auf der nächsten 1 das neue Pattern zu spielen.
    Ansonsten bekäme er den Befehl erst auf der 1, und würde somit erst auf der übernächsten 1 wechseln.
     
  9. laesic

    laesic bin angekommen

    Alles klar, vielen Dank, ich werd das heut Abend mal testen..
     
  10. In Kore und Hardware Sequencer funktioniert es umgekehrt so, das Hardware und Software Patterns gleiche Taktlänge haben müssen, und auf diese Länge dann die Scene Wechsel quantisiert werden müssen .
    Aber nur wenn es syncronisiert wird Könnte mir vorsztellen ,das es rückwärts das gleiche ist. Eine zusätzliche Spur mit leeren Patterns die Program Change haben weist du in Ableton
    zu.
     

Diese Seite empfehlen