Ableton Push 2 – Langzeiterfahrung

Hallo,

wenn man Testberichte über Ableton Push 2 liest, sind diese ja in der Regel immer sehr positiv. Es gibt natürlich auch Berichte von Anwendern, die sich sehr positiv über das Gerät äußern. Diese Berichte erscheinen aber meist direkt nach dem Erhalt und stammen so aus dem aus dem tollem Gefühl, ein neues Gerät in der Hand zu haben. ;-)
Was mich jetzt aber mal wirklich interessieren würde, wie so die Langzeiterfahrungen mit dem Gerät sind. Setzt Ihr Ableton Push in eurem "Workflow" auch nach einem Jahr noch ein? Oder hat sich nach einiger Zeit dann doch rausgestellt, dass die Bedienung von Live mit Tastatur und Maus (bzw. Trackpad) besser/produktiver ist? Was macht Ihr mit der Push? Oder steht es jetzt vielleicht sogar in der Ecke und verstaubt?
 

sushiluv

||||||||||||
Ich hab mein Push 2 seit über zwei Jahren ständig im Einsatz und finde es super. Live fühlt sich damit an wie ein großes Instrument. Das laden von Plug-Ins mache ich auch oft über das Push, allerdings auch mit der Maus, je nachdem, wo das Push gerade steht, die Editierung von Plug-ins übers Push ist auch sehr gut gelöst, clips launchen, sequenzen erstellen etc, alles gut.
Meins bleibt hier bis Push 3 erscheint :)

Kritikpunkte gibt es, ich finde es könnten Updates fürs Push erscheinen, welche es einfacher machen, das Push für eigene Zwecke mit maxforlive zu verwenden oder custom oberflächen für plug-ins etc, zu erstellen, kann man alles machen, man muss sich aber reinfuchsen, könnte wesentlich benutzerfreundlich sein.
 


Neueste Beiträge

News

Oben