Ableton / Roland Gaia

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Bandersnatcher, 2. August 2012.

  1. Hi Forum,
    überlege gerade ob ich einen Roland Gaia in meine Daw einbinden soll,Aufgrund der vielen Reglermöglichkeiten am Gerät.
    Wie ist das denn mit der Einbindung in Ableton,geht das problemlos mit USB von seiten des Gaia? Synchronisieren, Midi aufzeichnen....
    Hat vielleicht jemannd einen Gaia in sein Setup eingebunden?
    Also ist mein erster Kontakt hier mit dem Forum, bin noch nicht so lange mit den Maschinen unterwegs, man verzeihe mir eventuelle
    Fehlformulierungen.
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Naja, wie jeder andere USB-MIDI Synth auch, sendet halt CCs. Aber speziell in Ableton macht er nichts anders als in Logic oder so und ist natürlich schon auch als "Controllerbox" zu missbrauchen.

    Sync mit Gaias Arper ist klar und dem kleinen Sequencerdings auch, aber das ist natürlich alles.
    Wie sich das heute gehört, aber das können "die anderen" auch.

    Ach, Erstkontakt, dann :hallo:

    Alles andere ist eigentlich MIDI Learn drücken und Plugins und so steuern. Aber für DAW STEUERUNG würde ich eher ein Ding nehmen, was dafür mehr und passender ist wie Novation Remote SL oder sowas… Ggf. Ultranova, weil das auch ein Synth ist, Remote SL ist ja nur ein Controller ohne Klangerzeugung. Kann auch mehr und klingt besser. Passt gut zu Ableton, weil das auch ohne Automap gut die Werte ins Display ballert, schöne Sache. Aber SL ist komfortabler, weil es Transporttasten gibt und das Layout zu "Mixing" einfach passt.
     
  3. Ja, Danke der schnellen Antwort,
    das Sl Mk II benutze ich schon zur Steurung,Ableton,Plug-Ins.. Das mit dem Gaia kam mir so in den Sinn, wenn gebraucht für kleines Geld,
    einen Synth mit vielen Reglern zu haben,wo man die Parameter direkt an der Hardware verändern kann,von wegen Erfahrung,Lernen am Gerät.
    Beim Gaia soll das ja ohne viele Untermenüs gehen.Habe da noch so zwei alte Hardwareteile(Yamaha CS6R-Korg-Triton Rack),aber für einen Anfänger etwas kompliziert.
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Cool, dann ist das ja schon geklärt.

    Würde einfach raten, dass du dir den Klang anhörst, alles vor dem Kauf. Dann entscheiden. Du wirst schnell ein paar Dinge wissen, die man so ohne viel Reden rausfindet.
    Dann hast du eine Gruppe von Synth, die dich interessieren und klanglich ansprechen, aus DENEN solltest du dann wählen.

    Die Rompler die du hast sind ok, aber in der Tat nicht direkt bedienoptimiert. Da geht heute mehr, allerdings liegt deren Stärke beim Nutzen von Samples (eingebaut, nicht änderbar), heute gibt es auch Synths, die man bedienen kann bzw. wo man das Audiomaterial selbst auch reinladen kann. VSynth, Blofeld, NordWave - davon ist der Nord sicher der einfachste und unkomplizierteste…

    Magst du den Gaia Sound? Dann weiter machen, sonst nicht. Nur so geht es…
     
  5. Gut, dann noch mal die Geräte antesten/anhören,den Gaia habe ich schon mal beim Händler vor Ort angespielt,schon ein weilchen her,
    schöne Flächen,eigentlich ok. Ja, Bloefeld werde ich noch mit einbeziehen, ist ja noch erschwinglich und wollte ich immer schon mal ausprobieren .NordWave,V-Synth,ist mir erstmal zu viel Kohle.
    Dann entscheiden,oder warten.
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ja, so gehts.
    Perkussives und schnelles kurze Sachen liegen Gaia nicht, das ist mehr was für die anderen. Flächen ist ok.
     

Diese Seite empfehlen