Access Virus A - Probleme mit dem bekannten Knacken...

Dieses Thema im Forum "Polyphon" wurde erstellt von pealswake, 21. Januar 2016.

  1. Hallo,

    mein Access Virus A macht mich grade fertig... Ich arbeite an einem Liveset bei dem der Virus mit Midi - Noten & Programm Changes aus Live 9.1 gefüttert wird. Die Noten gehen auf channel 5, in den Midi-in vom Nord Lead 3 und durch den Midi Thru weiter in den Virus. Bis vor einer Woche hat das auch hervorragend funktioniert. Nun bin ich nahe zu fertig mit dem Set und es kommt immer häufiger vor, dass statt dem erwarteten Sound nur ein Knacken kommt.

    Habe mich daraufhin informiert und den Virus aufs neuste OS 2.8 geupdatet. Dann funktionierte wieder alles für eine Woche und nun kommt schon wieder das knacken. Das einzige was ich verändert hat, ist dass ich nun einfach nur die Presets zu wechseln brauch und der sound kommt wieder. Daher vermute ich eher ein OS Problem, als ein technisches. Oder habe ich vielleicht falsche Midi Einstellungen vorgenommen ?

    Hatte vielleicht jemand schonmal ein ähnliches Problem damit ?
    Liebe Grüße
     
  2. penryn

    penryn .

    Ich hatte bei meinem KC ein etwas anderes Problem. Dem Virus wurden die Sounds mit Hilfe von Sysex Daten über die DAW reingeballert, also kein Programchange. Irgendwann hauten die programmierten Effekte bei keinem einzigen Preset mehr hin, auch bei den Werkspresets hing der Seegen schief. Da half nur noch ausschalten und wieder einschalten.
    Das Problem konnte ich immer wieder reproduzieren, Access empfahl mir die Sounds im Virus zu speichern und über Programchange aufzurufen. Das half zwar, ich konnte mich damit aber nicht abfinden, weil das bei meinem XT problemlos funktioniert, ohne das der Orange aus dem Tritt kommt.
    Ich hatte damals ein Beta OS 6.6 auf dem Virus drauf und bin wieder zu OS 6.5 zurückgegangen - siehe da, plötzlich funktioniert es, ohne das der Virus Blödsinn macht. Haste die Kiste mal zurückgesetzt?
     
  3. Ne, das habe ich noch nicht versucht, weil ich Angst habe, dass meine gespeicherten Programme für das Set dann weg sind. Sind OS und preset Bänke getrennt? Also wenn ich den Virus zurück setze, ist die Preset Bank davon dann nicht betroffen?
     
  4. penryn

    penryn .

    Normalerweise sollten die gespeicherten Presets nicht davon betroffen sein. Ich würde trotzdem einen kompletten Sysex-Dump machen und ein Sicherheitsbackup anlegen. Am besten mit SoundDiver, läuft auch noch unter Windows 7.
     
  5. darkstar679

    darkstar679 |||||

    ich denke, da werden sysex daten an den virus gesendet, die den sound verändern, was dann einen knack sound ergibt.
    sobald das preset wieder geladen wird, ist der sound wieder da.

    ich kenne ähnliches vom BSP, wenn ich den spiele dann schaltet der virus die velocity plarität um....das geht erst wieder weg, wenn ich das preset neu lade.

    da werden irgendwelche sysex daten vom BSP gesendet.
    wenn ich beim virus Sysex ausschalte, ist alles gut.
     
  6. Ahh ja, das klingt sehr plausibel. Mir ist auch aufgefallen, dass der Virus meistens dann Knackt, wenn ich beim bearbeiten in Ableton die External Instrument Spur des Viruses angewählt habe. Ich bin heute Nachmittag wieder im Studio und versuche dann mal mein Glück :)
     
  7. darkstar679

    darkstar679 |||||

    Hat Access eigentlich mal ein neues Gerät angekündigt?
     
  8. penryn

    penryn .

    Soweit ich weiß, nein, wenn doch, ist es an mir vorbei gegangen. Ich las auch nichts über Access von der NAMM.
     
  9. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Die verwalten doch nur noch das Virus TI Erbe und zocken nun die Rocker der Saitenzunft mit dem Kemper Profiler ab...