Access Virus TI2 Installation

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Sebastian R., 28. April 2015.

  1. Sebastian R.

    Sebastian R. engagiert

    Ich überlege mir nun, obigen Sythie zuzulegen.
    Nun bin ich nicht mehr der jüngste und hab mit PC nicht viel am Hut.

    Ich lese immer, bei Neukauf eines Virus muss die Installation
    aus dem Internet erfolgen.
    Heißt das, wenn ich das Gerät auspacke, sind weder Klangprogramme
    noch Betriebssoftware drauf; das Gerät demnach ein "leerer" Computer?
     
  2. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Alles fix und fertig drauf. Nur neue OS-Versionen oder Soundbänke mußt Du über einen Computer einspielen.
    Standalone kannst Du ihn sofort nutzen.
     
  3. PySeq

    PySeq eingearbeitet

    Bist Du sicher, daß Du einen VA (= virtuell-analogen) Synth willst?
     
  4. Sebastian R.

    Sebastian R. engagiert

    Danke!
    PS: Ja, VA ist korrekt, habe den Virus C, möchte nun langsam den aktuellsten...
     
  5. Sebastian R.

    Sebastian R. engagiert

    Bitte noch eine Letzte,

    um selbstgemachte Soundbänke im PC abzuspeichern:
    brauche ich dazu immer eine DAW / Sequenzer-Umgebung,
    oder hält Access ein kleines Programm für PC bereit, in welchem
    ich Soundbänke dauerhaft ablegen und organisieren kann, ähnlich
    wie bei Clavia es möglich ist?

    (blöde Anfänger-Frage, ich weiß, aber mein neuer Virus soll fernab
    eines PCs seine Stand-Alone-Dienste via MIDI vollbringen, nur zwecks
    Bank-Sicherung an ein PC angeschlossen werden; ich besitze keine DAW)
     
  6. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Ich meine, daß Bank/Lib tool läuft ohne DAW. Kannst Du aber meine ich, nur Bänke "brennen".
    VI-Control läuft aber auch mit einem beliebigem VST-(Freeware)Host.
     
  7. PySeq

    PySeq eingearbeitet

    Selbst wenn es kein Programm vom Hersteller dafür geben sollte, ginge das (unter Windows) immer noch mit Midiox (kostenlos):

    http://www.midiox.com/

    So war das bei mir: Das Library-Programm für meine Bass Station 2 vom Hersteller lief nicht, aber mit Midiox war das kein Problem, verbrauchte sogar erheblich weniger Platz auf der Festplatte.

    Sollte mit allem gehen, was Midi sendet und empfängt. Kannst es ja mal mit Deinem bisherigen Virus testen.
    ------------------
    Hier
    https://www.thomann.de/de/access_virus_ti2_desktop.htm
    in den Bewertungen schreibt jemand übrigens:
    Hier (2009)
    https://www.amazona.de/test-access-virus-ti2-desktop/
    Der Download betraf also sogar auch das OS. :shock:

    Ich würde beim Verkäufer nochmal nachfragen, was ohne Download geht und was nicht.

    Bei meinem Venom hab' ich mal ein OS-Update mit einer vom Hersteller heruntergeladenen Datei gemacht. Während der Übertragung geschah etwas Unvorhergesehenes, und ich dachte, der Synth wäre hin. Bei 198,- EUR (Venom) mag das ja noch angehen, aber bei 1.698,- EUR wäre das natürlich extrem bitter. Ich hatte Glück, und es hat doch noch geklappt, aber es war schon heikel ...
     
  8. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Geht zumindest beim TI mit 'nem Plugin (VSTi zum editieren/steuern des Synths), der auch unter VST-Host (siehe link) läuft, geht schneller als jedesmal 'nen Sequencer zu öffnen.

    http://www.hermannseib.com/vsthost.htm
     
  9. PySeq

    PySeq eingearbeitet

    Wenn nur ein einziges Plugin laufen soll, ist SaviHost (vom selben Autor) erheblich einfacher einzurichten:

    http://www.hermannseib.com/savihost.htm
     

Diese Seite empfehlen