Acidlab Miami - The Way it likes to Groove

Dieses Thema im Forum "Demos / Reviews" wurde erstellt von Check Mate, 15. August 2010.

  1. Check Mate

    Check Mate Aquatic Beta Particle

    Wie versprochen hier mal eine kurze Audio - Demo der Acidlab Miami.
    Aufgenommen habe ich aus dem "Main Out" der Miami dirket in meine ESI Juli@. Alles ohne Effekte.
    Die Demo beinhaltet alle Sounds der Miami mit verschiedenen Einstellungen der Instrumente. Das einzige, was ich nicht benutzt habe ist der "Accent".
    Am Ende der Demo bin ich nochmal durch die verschiedenen Shuffle Modes gegangen. Zuerst die 4 Varianten von "Shuffle Mode 1" und danach von "Shuffle Mode 2".

    Anregungen, Fragen, Wünsche sind willkommen. Viel Spaß beim hören!

    Soundcloud Link
     
  2. sorry, ich kann nicht verstehen wie man so viel patte für ne miami auf den tresen knallen kann.
    dann doch lieber ne md oder gleich das original... no offense aber ich find die doof und überflüssig. :doof:
     
  3. Unterton

    Unterton Tach

    warum? wenn ne 808 derzeit 1600€ kostet ist die doch ein schnäpchen.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich habe meine tr 808 letztes jahr hier im forum für 700 oder 800 euro verkauft, gut war nur auf abholung und 2 tasten waren auch nicht perfekt, dafür gabs aber noch den ersatzkit.
    ok zugegeben, war ein echtes schnäppchen und würde so eine kiste auch nicht mehr so billig hergeben.... aber hatte letztes jahr selber eine noch schönere für 700 euro bekommen und so war es mir da egal

    die miami finde ich eine gute live maschine, klanglich kann sie mich aber nicht überzeugen, als livemaschine aber schon! kompakt und robust, das ist eine echte 808 nicht unbedingt, die miami aber schon.
     
  5. lol 1600€... ist dann der knecht mit dabei der für mich die kick auf 1 und 11 setzt, oder...? :fawk:

    die 808 geht für 1200 wech, dafür wäre mir die differenz (400 mikrige €s) zu klein um mir ne kopie zu kaufen.
    wenn man sich für so viel knete schon ne klopfdose kauft, dann kann man schon richtig auf die kacke hauen.

    aber egal is ja bloß meine meinung. möchte dem te jetzt auch nicht die kiste madig machen.
     
  6. b166er

    b166er Tach

    Naja, wenn man nicht grad einen Vintagefetisch hat (spricht nix dagegen), dann geht´s ja doch erstmal um die Funktion, den Klang, die Arbeitsweise - und nicht darum, dass da ein zig Jahre altes Gerät werkelt.

    Wenn ich mir die ganzen Clones so betrachte, z.B. Drumstation oder Airbase, dann war das immer nix halbes und nix ganzes - die waren schon gut für sich genommen, aber halt nicht als 808 Ersatz. Mir wären eher die Preise ab 1.5 k€ zu hoch für ein uraltes Gebrauchtgerät, das sich auch schnittstellentechnisch nicht in eine aktuelle Umgebung einbinden lässt, es sei denn, das Teil könnte was, was heute nicht mehr machbar ist - 303 zB wäre so ein Kandidat.

    Aber wenn die Miami jetzt nicht nur 80% nach 808 klingt, sondern meinetwegen 98%, dann find ich den Preis durchaus angemessen, denn man bekommt einen (ohne A/B Vergleich) gleichwertigen Klang, gleiches Interface, dazu MIDI und die Gewissheit, dass nicht plötzlich die Innereien wegen Altersdemenz den Dienst versagen.

    Anders gesagt : Eine generalüberholte 808 mit MIDI dürfte schon fast auf das dreifache der Miami kommen - soooo teuer finde ich sie dann gar nicht mehr. Alles natürlich unter der Voraussetzung, dass es diesmal wirklich gelungen ist, den Klang hinzubekommen inkl. der Regelbereiche und nicht nur für 1-2 ausgewählte Einstellungen so zu klingen wie die gute Tante EoE.

    Zugegeben, noch lieber wäre mir ein TR-x0x Modularsystem mit mehrspuriger Lauflichtprogrammierung, Direktzugriff auf alle relevanten Parameter, mehrtaktigen Pattern, Aufruf derselben über Program Change, aber da bin ich anscheinend nicht repräsentativ für die Zielgrupppe. Das dürfte dann auch gerne etwas mehr kosten, wenn es denn solide gemacht ist (winke winke jomox)


    @soundwave: Wo liegen denn für Dich die klanglichen Unterschiede ? Hab selber keine 808, kann nur ab und an beim Kollegen mal vergleichen, und weil Drumstation bzw. Jomox nicht so wirklich überzeugen, frag ich mich, welche Kiste da am ehesten rankommt. Hatte eigentlich Hoffnungen in die Miami gesetzt....
     
  7. Check Mate

    Check Mate Aquatic Beta Particle

    @fano:
    Dich zwingt ja keiner das Gerät zu kaufen. Wenn sie für mich das Geld wert ist und ich zufrieden bin, wo ist das Problem?
    Dieser ewige Vergleich mit "die alten teile klingen 1000x besser" geht mir ehrlich gesagt auch ziemlich aufn Sack.
    Ich brauch nunmal nicht zwangsläufig den 100% original 808 Sound, so what.
    Ich wurde gefragt, ob ich eine Demo machen kann und hier ist sie!
    Das ist mal wieder sehr bezeichned hier für das Forum, dass sofort das Rumgemeckere und ewige Dauergenöle losgeht. Ich weiss schon warum ich hier nur selten poste.
    Ehrlichgesagt bereue es schon die Demo gemacht zu haben.

    P.S.: Du machst mir das Ding schon nicht madig, keine Angst! Wie gesagt, ich bin glücklich und meiner Meinung nach kann eine Machinedrum mit dem Klang der Miami bei weitem nicht mithalten. Aber da trete ich ja schon wieder diese dämliche A vs. B Diskussion los.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich würd die miami gerne mal antesten für 2-4 wochen.. ob der funke auch überspringt.
    so grundsätzlich ist es doch gut das es clones gibt.

    hat das teil triggerausgänge? auf accent oder rim? oder mehrere?
    cool wäre ja gewesen,die einzelausgänge gleich mit trigger signale zu beschalte,wahlweise oder stereoklinke..
    das wäre in modularkreisen sicherlich ein renner geworden. oder auch nicht.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    das wären 2400 euro :shock: ihr mit euren übertriebenen preisen... :lol:
    ausserdem wäre mir eine ohne midi mehr wert und ich hatte welche mit und ohne midi, sogar selber mal so einen doofen kenton midikit verbaut, lieber intern sequencen. :supi:
    andere frage, kauft ihr mir eine tr 808 ab wenn ich euch eine für 1200 euro besorge? ;-)

    zum klang der miami, wieso sie mich klanglich nicht ganz überzeugen kann, finde sie ein bisschen harsch, weniger rund. aber zugegeben, in einem track und mit nachbearbeitung merkt man das wahrscheinlich sowieso nicht mehr, ausser man macht einen rohen ungemasterten 808 only beat wie im oberen besipiel.
     
  10. CO2

    CO2 bin angekommen

    Ich finde den Sound gut, hatte bisher 2 808en, die beide nicht gleich geklungen haben, von daher muss man auch hier mit a/b-vergleichen vorsichtig sein.
    wie auch bei vielen tb-clones ist es sicherlich auch hier so, dass die meisten menschen im mix nicht raushören können obs "echt" ist, oder nicht.
    das einzige, was mir auffällt, das der clave und die snare gleichzeitig sich manchmal in deiner demo ein bisschen geflamed anhören. hmm
    ob der preis gerechtfertigt ist, weiß ich nicht, aber "nur" 400,- aufpreis für ne echte tr schüttelt auch net jeder mal so ausm ärmel!!!
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    also ich finde den kauf sicher auch nicht verkehrt, um das noch zu ergänzen.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    unterschiedliche steplängen pro instrument wäre ein absoluter kaufanreiz!!

    das ist die funktion überhaupt und würde einer md gut stehen...
    leider können das ,zumindest mir keine bekannten, drumkisten. ausser von yamaha das 7000er teil glaub ich.
     
  13. C0r€

    C0r€ Tach

    --> spectralis, da kannst du das auch aendern waehrend der sequencer laeuft
     
  14. b166er

    b166er Tach

    Deswegen hab ich ja geschrieben FAST das 3-fache, also irgendwo unter 2400,-, aber über dem zweifachen 1600,- und GENERALÜBERHOLT.

    Da kann man natürlich gern drüber lachen, aber schaun mer doch mal in der Bucht nach: 1200 ist ein Durchschnittspreis, den dann aber die entsprechenden ranzigen Module ("Kippschalter fehlt, Erbstück, alles ok") erzielen. Gehen wir mal von einer sehr gut erhaltenen Variante aus, dann ist 1200 eher die Untergrenze, für tatsächlichen Topzustand werden derzeit schon noch ein paar Scheine draufgelegt. Jetzt rechnen wir noch ein MIDI-Interface dazu, bißchen Kosmetik, und dann noch ein komplettes Recapping, ggf. tauschen anderer Teile, inklusice Teile und Arbeitsstunden - man landet dann vielleicht nicht beim Dreifachen der Miami, aber man kommt schon FAST dahin.

    Klar, wenn man mit DIN-Sync leben kann, braucht man kein MIDI. Da aber MC und MMC bei mir eingesetzt werden, muss ich irgendwo doch zwischen beiden Welten wandeln. MIDI ist für mich eher: DIN-Sync Umsetzung einsparen und dafür noch einen Bonus haben (Noten spielen). Würde trotzdem intern sequenzieren, das schließt sich doch gegenseitig nicht aus.

    Wenn der Zustand entsprechend ist, warum nicht ? Es geht ja immer noch um den Vergleich zur Miami, die wäre neu, also sollte der Zustand der 808 dann halt so nah wie möglich dran sein, d.h. nix abgebrochen, verätzt, verkratzt, kein Rauchergilb etc.
     
  15. changeling

    changeling Tach

    Der Spectralis kann das.
     
  16. Check Mate

    Check Mate Aquatic Beta Particle

    @Dam Duram:
    Bitte! Und Danke, es ist alles gut, ich bin ganz entapannt :nihao:
    Im Vergleich zum Arbeiten mit statischen Samples vorher ist das jetzt ein Quantensprung und ich denke da kommt jetzt eher mal nen fertiger Track bei raus. Ich wollt auch mal probieren mit dem Sync Out von der Miami in den JX-3P rein zu gehen. Das müsste ja eigentlich funktionieren. Ich werde Berichten.

    @All:
    Was die unterschiedlichen Steplängen der Instrumente angeht, ich hab im Handbuch zumindest keinen konkreten Hinweis finden können. Ich hab das Teil aber auch erst seit Donnerstag und noch nicht so viel Zeit gehabt mich ausführlich damit zu beschäftigen.
    Dass der Sequencer rückwärts läuft hab ich auch nicht gelesen bzw. feststellen können. Evtl. habt ihr da wirklich was verwechselt.
    Aber man könnte ja den Klaus direkt mal per Mail fragen.
    Was mir sehr gefällt und sehr Hands on ist, ist das Copy&Past, Umschalten und Editieren von Patterns im laufenden Betrieb. Da macht das Jammen wirklich viel Spaß.

    Cheers,

    P.S.: Ich bring das Teil zum Synth Treffen nach München mit, da kann dann auch mal dirket mit ner 808 verglichen werden.
     
  17. dns

    dns Tach


    du meinst mit dem accent trigger out ind den sequencer triggereingang...

    das geht natürlich wunderbar!
    genauso 101, ist dasselbe triggersignal wie bei roland.

    viel spass
     
  18. Check Mate

    Check Mate Aquatic Beta Particle

    Ja, das hab ich gemeint, Danke! Was für'n Kabel brauch ich da, irgendwas spezielles? Miami hat 3,5mm klinke wie es aussieht.
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    spinner und sammler die ein optisch aber auch technisch perfektes teil haben möchten um es sich in eine vitrine zu stellen (im wissen sie lauft perfekt) und es da verotten zu lassen, zahlen so viel... ok und irgendwelche hit producer die das teil heute noch, aber perfekt, in ihrem studio haben wollen um dann morgen den nächsten madonna hit zu produzieren. :lol:

    und jetzt auch noch den anspruch sie soll wie neu sein, nee, dir besorg ich sicher keine für 1200... ;-)

    für die nette person die mir geschrieben hat, werde ich aber ein auge offen behalten und auch den bekannten (verkäufer kanditaten) mal bescheid geben, ev. ergibt sich wieder was :)
    zustand wird dann wahrscheinlich variabel sein, von perfekt bis kleinere optische mängel, aber keine technischen und auf das kommt es an...
     
  20. dns

    dns Tach

    kleine klinke auf große.
    mono oder stereo is egal.
     
  21. b166er

    b166er Tach

    @soundwave: Jaja, erst auf offene Hose machen und Angebote in den Raum stellen, um dann nach dem Motto "ätschbätsch, für Dich aber nicht" wieder den Schwanz einzuziehen - keine Sorge, von Dir würde ich nach so ner Nummer auch nicht wirklich was kaufen wollen. Man muss ja damit rechnen, dass Du Dich auch sonst so nett verhältst, wie Dein grundloses Dissen und Herumpöbeln hier erahnen lässt.
     
  22. Unterton

    Unterton Tach

    das mit den 16 hundert hab ich hier vom forum ich glaub da gingen ein paar für den prei weg.
    deshalb hat sich das wohl auch in mein hirn gebrannt.... hab den markt sonst so nicht (mehr) im auge.
     
  23. b166er

    b166er Tach

    Hm, wenn man mal in der Bucht die beendeten Angebote durchkuckt, dann sind 1200 so ein guter Mittelwert, aber da sind eben auch die üblichen "Ich nix verstehn Maschin, kanns net testen" oder eben wenigstens ehrlich benannte Fehlerchen dabei, mal ein kaputter Taster, mal was abgebrochen etc. Umgekehrt gibt es Angebote für 1800 fix mit 0 Geboten. Wenn das Teil wirklich einfach nur ohne Mängel sein soll, landet man schon um die 1200, bei entsprechend guter Optik wird in der Regel noch was dazu kommen. Für ein "so gut wie neu" Exemplar aus erster Hand mit Schonbehandlung wäre ich bei einem Endpreis von 2x Miami nicht wirklich überrascht, auch wenn ich´s ziemlich krass finde. Aber in dem Fall kommt ja noch der Liebhaberpreis für "eine echte" dazu.

    Wie neu wird man sie wohl eh nur seltenst bekommen, ist halt die Frage, welche Arbeiten dann noch nötig sind und wieviele Stunden + Material das frisst (sofern man nicht selbst löten mag). Hab grad bei tbs ein MIDI Interface für 150 gesehen, also 100 für MIDI kann man auch noch mal locker addieren, da kommt man dann schon in Regionen, wo die echte nicht nur ein bißchen mehr kostet als der Clone.

    Ich neige momentan eher zur Miami, mir geht´s vor allem um die Sachen, die mit ner Drumstation nicht zu machen sind bzw. um die klangliche Lücke zur 808 zu schließen. Gibt´s eigentlich Läden, die die Miami zum Antesten haben ? Oder lokale AMUGs (Anonymous Miami User Groups) :D ? Klangbeispiele helfen ja schon mal, aber so richtig beurteilen kann man´s doch erst, wenn man die Dinger mal selbst bearbeitet hat... Einfach mal so bestellen und dann bei Nichtgefallen innerhalb der 2 Wochen evtl. einen Rücktritt machen find ich eher assig, wär schön, wenn´s da eine entsprechend bessere Lösung gäbe.
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    dazu sage ich nichts mehr...

    und für mich müssen alte kisten auch nicht aussehen wie neu, brauche keine museumsstücke, funktionieren und klingen sollen sie. midi an der 808 finde ich uncool, aber jeder soll so sound machen wie er will
     
  25. ach guck mal, 5 jahre später und ich bin miami fan. tja, so kann's auch gehen. ;-) inzwischen verstehe ich den appeal und der derzeitige kurs einer 808 tut sein übriges... miami 4 life! :phat: :lol:
    (ich suche übrigens gerade wieder)
     

Diese Seite empfehlen