ADA8000 sendet nur auf 2 Outs

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von reverbhaubitze, 29. Januar 2011.

  1. Folgende Situation hab ich hier:
    Setup: RME Multiface, Behringer ADA 8000, Cubase 4

    Wenn ich mehr als zwei Out's vom ADA 8000 benutze will, kommt leider nur noch die Hälfte am Mixer an.
    Ein Out funktioniert (egal welcher).
    Bei zwei, setzt ein Out zufällig schon später ein,
    und bei mehr als zwei kommt nur noch zufällig Signal an - ganz so als ob nicht alles durch's Digitalkabel passt :D

    In der RME Hammerfall Mixer-Ansicht, sehe ich aber, dass alle Signal rausgehen sollen.

    Also einer irrt sich hier - ich, RME oder Behringer - und auch RME wird ich jetzt mal erfahrungsmässig nicht tippen.

    Hat da einer eine Idee?
     
  2. tomcat

    tomcat Tach

    Sync Settings der RME schon gecheckt? Den ADA8000 solltest auf jeden Fall als Sync Slave betreiben.
     
  3. kl~ak

    kl~ak Tach

    digi9652 bei mir RME als master und sync AUTO _ geht super vielleicht hilfts ...
     
  4. DrJay

    DrJay Tach

    Vielleicht ist es ja wirklich so, daß es es nicht durchs Kabel passt.

    Habe mich auch mal ne halbe Ewigkeit gewundert, wieso in meiner RME / ADA Kombination aus einigen Kanälen nix rauskommt.
    Dann habe ich festgestellt, daß ich die Samplerate auf 96kHz stehen hatte. Flugs auf 48kHz gestellt und alles klappte wunderbar.
    Das erklärt allerdings nicht unbedingt alle bei dir auftretenden Phänomene.
     
  5. freidimensional

    freidimensional Tastenirrtuose

    Jau das ist doch bei ADAT immer so, dass die Kanäle bei doppelter Samplerate halbiert werden...z.B. 8 Kanäle 48 khz, nur noch 4 bei 96 khz.

    @ Threadsteller: Hatte es denn mal so funktioniert, wie von Dir gewollt, und geht jetzt auf einmal nicht mehr? Oder neues Equipment am Start und es funktioniert nicht so wie Du es Dir vorgestellt hast?
     
  6. das multiface habe ich schon ein Ewigkeit. Das ADA8000 ist neu.
    Ich werde nun nochmal mit den verschiedenen Sync-Variaten weiter testen.
     
  7. echt strange, aber es ist fast so, als ob es einen Attack Wert pro Kanal gibt. Wenn einen Dauerton über alle Kanäle jagt, kommt auch alles am Mixer raus.
    Sendet man nur kurze Sachen, bpsw. bei einem 4/4 Beat ein Bassdrum-Hit auf der 1 kommt die nicht an.
    Sendet man einen Hit auf jedes Viertel kommen die auch alle an!
    :?:
     
  8. lilak

    lilak Tach

    das thema hab ich auch gerade im hinterkopf ... ich brauche zu meiner fireface400 unbedingt noch weitere ein/ausgänge.

    die ada8000 empfehlen immer alle aber ich kaufe definitiv nichts von behringer. das teil mag billig sein aber mir gehts um zuverlässigkeit. gibts inzwischen schon alternativen dazu so um die 500 euro?
     
  9. Nоrdcore

    Nоrdcore Spezialist

    Nicht neu, war aber mal in der gewünschten Preisklasse - Terratec Mic 2: (Beispiel http://cgi.ebay.de/Terratec-Ews-Mic-Aud ... 0647094522 - ich kenne den VK nicht )
    Ist zumindest ordentlich aufgebaut, was die Buchsen taugen kann ich dir nicht sagen - ich mach kein Rock 'n Roll.
    Die Firewire-Treiber sind unschön, aber die braucht man nicht mehr, wenn das Ding einmal richtig auf ADAT geflasht ist.
     
  10. kl~ak

    kl~ak Tach

    hi

    ich habe jetzt ne weile mein ada8000 und ein rme adi 8 parrallel getestet und konnte (ohne messen ja _ nicht dass hier wieder die pphysiker ausrasten!!!) keinen unterschied hörbar feststellen.

    beich digicheck und audicheck keine verlorenen daten gleiche latenz _ die ada8000 kann sogar ein wenig mehr pegel ab. die miceingänge bei der ada8000 sollen nicht so der hit sein aber ich benutze die sowieso nicht, da ich meine preamps woanders habe und gehe dann symetrisch in die ada bzw adi ... habe jetzt die ada behalten und die adi ist wieder bei ihrem besitzer _ nur mal so zwischendurch.


    HINWEIß:

    ist denn die ada8000 auch auf empfang eingestellt. wenn die auf master gestellt ist geht da nichts ! leuchtet denn die sync lampe ?

    samplerate kontrolle

    master der rme kontrolle

    slave bzw autosync der ada kontrolle

    kabel tauschen ....

    viel glück _ jaash
     
  11. ada8000 auch auf empfang; leuchtet denn die sync lampe : check

    samplerate kontrolle : 44.1 , check

    master der rme : check

    slave ada : check

    kabel tauschen: letzte hoffnung
     
  12. tomcat

    tomcat Tach

    Hab grad folgendes in einem anderen Forum gefunden (generell Adat). Vielleicht hilfts:

     
  13. Wo hast Du kontrolliert? Am ADA oder am RME? Das ganze klingt so, als ob das RME 88,2 schickt und das ADA auf 44,1 gesetzt wäre.

    Liegt sicher nicht am Kabel. Optische Kabel sind auch unter diesem Aspekt "digital": geht, oder geht nicht. :twisted:
     

  14. ich habe es nicht getestet, aber der marian adcon macht auf mich einen guten eindruck. die rme sind bezüglich sync dank auto einstellung relative flexibel und noch dazu zuverlässig. btw: ich finde behringer ghar nicht mal so schlecht :mrgreen: es kommt halt drauf an was du von behringer kaufst
     
  15. lilak

    lilak Tach

    marion adcon ist von 2002 ... da muss doch schon irgendwas neues auf dem markt sein. rme octamic ist klasse aber das sind halt wieder 1000 euro. die ada8000 hat zb echt probleme mit dem netzteil das wird extrem heiss und das ist nicht ok im rack.
     
  16. VEB_soundengine

    VEB_soundengine bin angekommen

    das MARION zeugs ist echt gut.

    und es ist eine heimische kleine firma ( leipzig ) .
    super netter support.

    ich habe einiges von denen.
     
  17. das ist beim digi002 das selbe... trotz lüftungsblende gab es immer wieder mal ausfälle, seitdem ich den aus dem rack raus genommen habe funktioniert er reibunglos. Das Netzteil ist rachts an der Seite, die Lüftungsrillen ebenfalls, zwischen Gerät und Rackinnenwand bleibt nur ien kleiner Spalt wodurch sich das Teil enorm aufgeheizt hat.
     
  18. Genau. Ich wollte nur diese Fehlerquelle auch noch ausschliessen. Und, nein, die sind's nicht.
    Nun ja, da werd ich das Teil wohl wieder zurückgegen. Ich muss einfach annehmen, dass es defekt ist.
    Hier nochmal die DSP Settings der RME...
    Danke an alle.
     

    Anhänge:

  19. kl~ak

    kl~ak Tach

    versuch mal autosync

    und was hast du bei der ada hinten eingestellt?


    welches programm nutzt du denn ?
     
  20. autosync hatte ich auch schon, macht allerdings keinen Unterschied.
    Hinter an der ADA steht der Sync-Schalter auf "Slave Adat In"
    Ich benutzt Cubase Studio 4.5.2
     
  21. kl~ak

    kl~ak Tach

    hast du schonmal die kabel getauscht?

    kannst du denn die anderen ausgänge der ada ansteuern (einzeln) _ also kommt aus den ausgängen sound ?

    wenn ja dann würde ich beim q base anfangen ...
     
  22. Ich kenn das RME nicht, aber irgendwie widerspricht sich das: Der ADA steht auf Slave ADAT In und die Software vom RME zeigt ADAT In(!) Sync Lock an. Das heisst für mich, beide erwarten an einem Input einen Sync.
    Was ist denn bei der RME-Software der Unterschied zwischen "ADAT-In" und "ADAT-Sync" ?

    Mach doch mal den ADA zum Clock-Master.

    Ansonsten kann ich nur den ART Syncgen empfehlen. Einfach alles per Masterclock syncen und Ruhe ist im Karton.
     
  23. tomcat

    tomcat Tach

    Teilt sich der SPDIF In nicht den Optical Port mit dem Adat oder sind das bei RME extra Ports?
     
  24. kl~ak

    kl~ak Tach

    bei mir (9652) sinds extraports ...
     
  25. Irgendwie finde ich macht es keinen Sinn die RME auf Wordclock zu stellen und den Behringer auf ADAT sync. Meiner Meinung nach sollten dann alle Geräte über die Wordclock laufen. Ich würde mal clock auf AutoSync und Pref Sync Ref auf AdatSync stellen und Latenz auf 1024, mal gucken was passiert. Ausserdem würde mich mal interessieren ob denn in Cubase alle adat kanäle angezeigt werden und man neue Busse mit ihnen anlegen kann.
     
  26. ja, alle Adat Kanäle werden angezeigt.

    Ich glaub, mittlerweile habe ich auch alle Varianten durch..

    Wie gesagt, dass ist so ein wenig im Thread untergegangen. Das Phänomen ist ja, als es es pro Kanal eine Attackzeit gibt, ehe der Kanal aufmacht. Dauerton geht durch, kurze "Impulse" nicht.

    Ich habe heute mit dem Händler gesprochen und denen mein Problem geschildert. Die meinten, sie können sich an ähnliche Probleme erinnern: O-Ton "Ja, da war mal was."
    Darum soll ich das Ding zurückschicken und ein Austauschexemplar bekommen.

    Bis hier hin. Ich werde das Endergebnis dann hier posten :)
     
  27. neues gerät da. geht nun.
    war also in der tat wohl ein defekt...einfache lösung.
     
  28. kl~ak

    kl~ak Tach

    aber was der "bekannte" fehler war wurde nicht verraten?


    und wie findest du die ada8000 _ spaltet ja die recordingfraktion und engel und zombies
     
  29. doch, wurde verraten. die typen vom support (habe mit zwei gesprochen) meinten, sie hatten bereits geräte, deren kanäle einfach super träge reagieren würden.
    offenbar hat die ada8000 einen mechanismus, der die kanäle nach zeit x einfach in einen ruhemodus legt. dann brauch sie kurz, bis wieder was durchgeht. und offenbar,
    war die zeit bei dem ersten ding auf 0 gesetzt. naja, so wurde mirs am telefon beschrieben .. event. eine supportlüge :D .. egal, nun gehts ja.

    der erste eindruck ist erstmal ok. habe sie ja praktisch erst seit zwei stunden in betrieb. weiss noch nicht ob :supi: oder :doof:
     
  30. Nachtrag: Nun nachdem ich das Teil nun ein paar Tage am Laufen hatte, ist mir dieses Problem wieder aufgefallen:
    Die Channels scheinen einfach zu zu machen, wenn man nix sendet und brauchen danach eine Zeit X bis sie wieder aufmachen - "auto-mute"
    Ich dachte mir, soviel Pech kann man nicht haben - zweimal ein Gerät mit dem selben "Fehler".
    Darum noch weiter gegraben und dann:
    http://behringer-en.custhelp.com/app/an ... og-outputs

    Man findet auch noch weiteres dazu. Also, ist kein Bug sondern Feature (in neueren ADA Version)

    Darum:
    "...If you are using a newer ADA8000 unit in such an application and experience this phenomenon regarding the D/A output section, a workaround is to always make sure to send a low level audio signal to the ADA8000's D/A section, so that it never "goes to sleep". This constant audio signal could be anything you like - an open microphone channel, a recording of dither noise or "pink noise", the output of a test-tone generator software plugin, etc. - and may be at an extremely low level, so that it is indistinguishable from the regular background noise of the rest of your audio system..."

    Übel aber funktioniert .. zumindest in meinem Fall.

    Ende der Geschichte
     

Diese Seite empfehlen