ADSR oder DAR (MS20)

Dieses Thema im Forum "Monophon" wurde erstellt von Anubis, 5. Februar 2017.

  1. Anubis

    Anubis .

    Hallo alle zusammen,
    hab da mal gleich drei doofe Fragen.
    1.was ist für die Modulation von VCF und VCA bei meinem MS20mini besser ? ADSR mit exponentiellen oder linearen Formen.
    2.was ist der Unterschied von exponentiell, antilog, e-Funktion und V/Okt. Sind ja alle nicht linear
    3.wie weiß ich was mein MS20Mini macht, oder kann ich das einstellen .
    konnte mir auch im Laden der Verkäufer vom MS20 nich richtig erklären, oder hab ich vieleicht auch nicht richtig verstanden.
    Danke im Voraus
     
  2. Re: ADSR

    Ich bin weiß Gott kein Crack der Synthesizertechnik, aber vielleicht bin ich auch nicht der einzige, der die Frage ganz und gar nicht doof findet. Mich überfordert sie vielmehr. Ich wusste gar nicht, dass es solche Unterschiede gibt und habe mir darüber noch nie Gedanken gemacht. Ich verstehe auch nicht, was du mit einer wie auch immer ausfallenden Antwort anfangen kannst. Du kannst die Hüllkurve in einem Synth ja schließlich nicht austauschen.

    Ich kann mir aber gut vorstellen, dass dir hier jemand besser weiterhelfen kann, und wünsche dabei viel Erfolg. Ich werde es beobachten und zu lernen versuchen. :agent:
     
  3. Re: ADSR

    Die exponentielle Hüllkurve steigt zuerst langsamer als die lineare, aber je mehr sie steigt umso schneller steigt sie auch.
    Ich glaube so kann man das sagen.

    Was die antilopen-Einstellung sein soll weiß ich aber nicht...;-)

    Wie auch immer, lässt sich denn der Verlauf beim MS-20 dementsprechend einstellen?
    Wenn ja, dann probier aus welche Hüllkurve zu welchem Sound besser passt.
    Eben gerade weil das nicht für jeden Sound gleich ist gibt's da manchmal eben unterschiedliche Einstellungen aus der man dann die jeweils beste wählen kann.

    War mir nur nicht bekannt, dass man das beim MS20 einstellen könnte, aber was weiß ich schon...;-)
     
  4. Allroundlaie

    Allroundlaie Mihai Eftimin

    Re: ADSR

    Klassisch analoge EGs haben eine "umgekehrt" exponentielle Attack- und exponentielle Decay- und Release-Stages. Die Attack-Phase hat meist eine höhere "Zielspannung" und wird voher "abgeschnitten" und somit einem linearen Verlauf angenähert -
    es ist auch möglich sie mit dieser Methode komplett zu linearisieren.
    Grund dafür ist natürlich die Physik: http://www.leifiphysik.de/elektrizitaet ... rc-kreisen
    In Kombination mit einem linearen! VCA ergibt sich so ein natürlicher Sound, da wir Lautstärke exponentiell wahrnehmen.

    Attack linear, Decay+Release expo

    Klassisch exponentielle ADSR

    Komplett exponentielle ADSR

    linearer EG
     

    Anhänge:

  5. Allroundlaie

    Allroundlaie Mihai Eftimin

    Re: ADSR

    Klassische EG+linearer VCA

    linearer EG+linearer VCA


    Lineare EG auf exponentiellen VCA:
     

    Anhänge:

  6. Allroundlaie

    Allroundlaie Mihai Eftimin

    Re: ADSR

    Zu 1: Ohne den MS-20 zu kennen würde ich zu einem klassischen EG greifen.
    Zu 2: Die e-Funktion ist die sog. natürliche Exponentialfaktion mit der Basis e, der "Antilogarithmus" ist die Exponentialfunktion zur Basis 10. V/Okt ist ein lineares Verhältnis (1V=A1, 2V=A2, etc.) aber Ausdruck für eine exponentielle Steuerung der VCO/VCF da wir wie die Lautstärke auch die Tonhöhe auf einer exponentiellen Skala wahrnehmen.
    Zu3: Kannst du nicht einstellen, um es herauszufinden Schaltpläne anschauen und/oder hoffen das jemand antwortet der es weiß. :)