advanced beat-programming (timing phänomene)

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von dislo, 29. Juli 2014.

  1. dislo

    dislo Tach

    Hallo

    Vielleicht ist es euch auch schon mal so gegangen dass der Beat/Groove plötzlich Dinge macht die nicht so vorhergesehen waren.
    Zum Beispiel wenn man eine Synthielinie layert die einen Pitchsweep nach oben hat, und man plötzlich das Gefühl hat der Beat wird schneller obwohl das theoretisch gar nicht der Fall ist.

    Ich würde das als akustische Täuschung einordnen. Und es gibt auch einige Musiktheoretiker die sich mit solchen Phänomenen beschäftig haben. Zum Beispiel wie das Verschieben eines Hits auch Einfluss auf den gefühlten Abstand von Hits hat die gar nicht Nachbar des verschobenen Hits sind. siehe link:

    http://www.swr.de/swr2/programm/sendung ... index.html

    Manchmal muss man solche Phänomene kompensieren, oder man kann gezielt mit arbeiten.
    Ich find ja dass solche Irritationen was stimulierendes haben.
    Und ich denke dass da oft (bewusst oder unbewusst?) mit gearbeitet wird.

    Kennt jemand aktuellere Tutorials/Literatur die sich mit sowas beschäftigen?
    Fänds auch toll hier einfach Beispiele zu sammeln wo derartiges auftritt. Aus bekannten Songs oder eigenen Produktionen.

    schöne Grüße
    dislo
     
  2. Panko PanneKowski

    Panko PanneKowski bin angekommen

    Re: advanced beat-programming

    Ein wirklich interessantes Thema + Faszinierender Beitrag ( SWR WIssen link ) . Verblüffend wie sich unser Geh(ör)irn täuschen lässt. :denk:
    Selbst bei so Timing Sachen. Hätte ich so nicht gedacht. Erstaunlich was man damit machen könnte, würde man es anwenden in bezug aufs eigene Musikmachen. Da hast du schon recht.

    Aber (kleiner Vorschlag):

    Vielleicht könnte man ja die Themenüberschrift umbenennen. Um etwas mehr Klarheit zu erzeugen und um die Diskussion anzuregen.
    Advanced Beat-Programming finde ich etwas irre führend und dem eigentlichen (spannenden) Thema über Akkustische Manipulation Täuschung nicht so ganz angemessen. Ist nur mein Eindruck. Ich dachte z.B. zuerst hier gehts um Anwender Tips wie man tighte Grooves bastelt. ;-)
     
  3. dislo

    dislo Tach

    hab den titel mal leicht geändert. aber "advanced" passt finde ich. denn wenn wenn man mit bestimmten effekten bewusst umgehen kann, hat man seine fähigkeiten meiner meinung nach mehr erweitert als damit 10 groovetemplates auf ein midifile zu ziehen bis vllt mal eins passt.
     

Diese Seite empfehlen