Akai AX80 macht ärger

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Rolo, 22. März 2014.

  1. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Ach ich könnt grad verzagen :sad:
    Bei meinem AX80 schien ne Stimme kaputt zu sein
    Eine Stimme krächtzt dauernd.Mit zeitaufwendigem testen konnte
    ich die Stimme lokalisieren es ist Stimme 6.
    Da ich mir schon des längeren einen Ersatz Cem3372 bestellt hatte
    steckte ich ,ohne lang zu fackeln den Chip auf den Sockel.Leider war das Malheur
    damit nicht beseitigt.
    Ich bestellte mir also Kurzerhand einen 3372 von jemandem bei ebay der sie angeblich
    auch vorher getestet hat.Gestern als der Chip ankam waren meine Erwartungen hoch
    aber ich wurde schnell enttäuscht als das krächtzen immer noch da war.
    Ich denke der Chip ist o.k. denn wenn ich den Chip auf ne andere Stimme setze und den
    bei Stimme 6 einfach unbesetzt lasse dann krächtzt es nicht und alle Töne klingen sauber.
    Kann da evtl. einer von den beiden Kondesatoren die an jeder Stimme dabei sind müde oder
    gar defekt sein?
     
  2. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Eigentlich ist es mehr so das der Sound der defekten Stimme sich leicht übersteuert anhört und
    dieses übersteuerte Geräusch nachklingt bis ich eine andere "gesunde" Stimme getriggert habe.

    Ich glaube jetzt (seit neustem)dass es nicht an einem der Kondensatoren an der Stimme liegen kann.
    Kondensatoren dienen doch als Speicher.Obwohl sie auch Spannungsänderungen entgegenwirken.
    Aber kann eine Spannungsschwankung eine Übersteuerung erzeugen?
    Fragen über Fragen.Also der Sockel auf dem der cem 3372 steckt ist in Ordnung das habe ich nachgemessen.
    Das der Cem3372 Chip defekt ist kann ich mitlerweile auch ausschliessen.
    Kondensatoren tauschen ist doch auch eher überflüssig oder? Was bewirkt es wen ein Kondensator streikt oder
    Lebensmüde ist?
    Könnte vielleicht einer der Transistoren ne Macke haben?
    Fragen über Fragen..hm :agent: ..kombiniere ,kombiniere...ich brauch Fachkundige Hilfe
     
  3. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Schau mal nach folgendem
    - Versorgungsspannung: Mit DVM messen und mit OSCI ansehen
    --- am Netzteil und an den einzelnen Chips
    - Interne Verkabelung, Stecker, Sockel
    - Zustand von Elkos und Trimmern (nicht verstellen)
    --- Die externen Cs am 3372 hätten schon einen Einfluss auf das Verhalten des Chips, wenn defekt.
    - Input an den 3372 (siehe http://www.synthtech.com/cem/c3372pdf.pdf) ansehen, oder auch abhören
    --- evtl. liegt es ja am Eingang zum 3372 und zerrt dort schon
    - Platine auf Risse und kalte Lötstellen prüfen, auch versuchen, ob mechanische Spannung was ändert
    - Signalform an Pin 13 vom 3372 vergleichen, evtl. ist was auf dem Weg vom DAC zum Pin 13 (VCA Gain) von Stimme 6 defekt

    Service Manual besorgen (gibt es wohl nicht als Download) und schauen, wo das Problem sonst noch herkommen könnte
     
  4. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Hey Danke für die Tips. :supi:
    Da kann ich leider nicht alles dran abarbeiten weil
    u.a. und kein Oscilloskop.
    Ich werde mal die Punkte durchgehen die ich machen kann.
    Service Manual hatte ich vor Jahren mal aus Usa bestellt
    weil das Netzteil defekt war.Nico Riehm hatte es wieder fitgemacht.
    Den Schaltplan hatt ich ihm dagelassen.
    Falls ich nicht selber Herr der Lage werde kontaktiere ich ihn mal.
    Ich hoffe dass er noch aktiv ist.

    Wie würde ich denn die Signalform von pin 13 vergleichen? Geht das mit einem Multimeter?
     

Diese Seite empfehlen