sugo

sugo

-.-.-.-.-
Wäre denn LAN sinnvoll? Wäre dann je evtl. ein exklusiver Zugang. Aber wie siehts mit latenz aus?
 
sugo

sugo

-.-.-.-.-
Bei mir startet Live11 mit akai network midi genau so schnell wie ohne.
ich musste allerdings das Akai tool einmal deinstallieren und dann nochmal installieren.
die Force steht auf Auto konnekt.
mann kann aber auch manuell die Ip vergeben und dann im Akai tool eintragen
Über Rooter, oder direkt in den PC per WLAN? Geht das überhaupt ? :)
Edit: Und überhaupt? Heißt das, dass es jetzt bei dir läuft?
 
Zuletzt bearbeitet:
starcorp

starcorp

|||||
Über Rooter, oder direkt in den PC per WLAN? Geht das überhaupt ? :)
Edit: Und überhaupt? Heißt das, dass es jetzt bei dir läuft?
Nein es läuft leider nicht.
Die Akai network midi App ist aufgerufen, die Force ist mit Ip Adresse verbunden. Netzwerkkabel von der Force direkt in den Laptop.
 
sugo

sugo

-.-.-.-.-
Also ich habs jetzt nochmal probiert.
- Hab die Network SW nochmal frisch installiert.
- Hab vorher die USB-Kabel Verbindung zwischen Force und PC gekappt (Hatte ich beim ersten Versuch vergessen). Das war eventuell mein Verbindungskonflikt! Also alles Kabel ab.
- Dann an der Force WLan aktiviert.
- NetworkSW gestartet (zeigt mir immer noch invalid Serialnumber an, aber immerhin zeigt er die Force an).
- Live gestartet
Was soll ich sagen. Startete gewohnt flott. Force war direkt verbunden und wurde erkannt. Ich musste nur nochmal die Midi Networks und in und outs auf remote stellen. Läuft. Einwandfrei. Stabil so ca. 20 Minuten getestet.
Cool.

Vielleicht ist einfach die Reihenfolge wichtig, deshalb hab ich dir das so detailliert aufgeschrieben. Und du darfst wahrscheinlich die NEtwork nicht wegklicken.
Hab leider kein LAN-Kabel zur Hand. Aber ich werde mir eins besorgen und dann auch nochmal testen.
Mein System Win 10, I7, 32GB RAM, LIVE11
 
starcorp

starcorp

|||||
Genau, die Akai App bleibt immer an nach der Verbindung.
ist doch schonmal gut das es bei dir über Wlan läuft.
 
C

coripeter

...
Also das mit der Invalid Serialnumber hatte ich auch am anfang.
Nach dem Update auf die 3.06 war das aber behoben und die richtige Nummer wurde angezeigt.
 
sugo

sugo

-.-.-.-.-
Moin,
Ich habe jetzt gestern nach der Arbeit noch ein paar Stunden mit Ethernet-Kabel rumprobiert:

Es scheint wirklich ein Problem mit den IP-Adressen zu sein. Ich habe festgestellt, dass die Force eine IP-Adresse automatisch vergibt, sich dann auch mit Win10 verbindet, aber wenn man dann bei den entsprecheden Netzwerkeigenschaften in Win10 schaut, steht dort eine andere IP. Die Network-Midi-Software übernimmt die IP von der Force. Also Force und Akai NetworkSoftware stimmen überein, aber die IP des Win10-Network- nicht.
Wenn ich jetzt manuell in den Win10 NeztwerkEinstellungen die IP der Force einstelle, läufts.
Aber wenn ich abschalte ist zwar die IP jetzt in Win10 fest vergeben, aber bei neuem Start der Force wird dort eine neue IP generiert. Ich habe leider bis jetzt nicht herausgefunden, ob und wie man die Force dazu bringen kann, sich die Manuell eingegebene IP zu speichern. Finde auch im I-Net nichts dazu.
 
sugo

sugo

-.-.-.-.-
Schlechte Nachricht. Ich wollte das heute nochmal ausprobieren. Leider bleibt es schwierig. Manchmal kriege ich eine Verbindung hin, manchmal nicht und allmählich verliere ich den Überblick :)
Das Zusammenspiel aus Force-AkaiNetwork-Win10 ist voll gestört.
Die Force will schon mal garnicht Manuell vergebene IP speichern, die geht soweit, dass sie sogar wenn man eine IP Manuell eingibt, am Ende wieder auf Automatic springt und eine andere IP generiert. Zumindest ist das bei mir so. Oder ich bin zu blöd.
Das Akai Network versteh ich von grundauf nicht. Es scheint die IP von der Force zu ziehen, tut sich aber schwer diese ggf. zu ändern. Und macht sowieso komische sachen. Oder ich bin zu blöd.
In Win10 kann man ja über mehrere "Um-" Wege zum Zeil kommen. Aber auch hier ist es extrem unvertsändlich. Ändere ich die IP Manuell in der Netzwerkadapter-Karteikarte, steht in den Einstellungen fürs netzwerk (auf der Haupt Einstellungen seite) immern noch IP automatisch ziehen. Wenn man da dann umstellen will nimmt Win10 es nicht an. Und wenn man dann bei Status unten auf die Netzwerkinfos schaut, wird eine ganz andere IP angegeben. Und generell diese Ethernet Geschichte: Meine Ethernet 2 zeigt mir auch immer noch dazu "nicht identifiziertes netzwerk" an.
Mein Fazit: Ich bin dafür zu blöd. Schade. Wäre eigentlich ne schöne Sache. Nach mehreren Stunden recherche und ausprobieren, geb ich jetzt entnervt auf.
 
sugo

sugo

-.-.-.-.-
Vielleicht gibt es ja jemanden, der mir in einfachen Worten die Beziehung zwischen Force>AkAiNetwork>Win 10 Netzwerk erklären kann? Also ist die Akai SW jetzt quasi der Router?
Geht es denn überhaupt, neben dem LAN Port fürs internet, den zweiten LAN Port nur für die Force zu reservieren? Und wenn ja, wie mach ich das am besten (leichtesten)?
 
starcorp

starcorp

|||||
Lass dir keine grauen Haare wachsen. Es hat ja vorher funktioniert. Vor allem so, das man gar nichts einstellen musste. Es wird einfach nicht regelmässig gepflegt von Akai und Win10 tut sein übriges dazu.
 
df-freed

df-freed

..
Hallo zusammen,
hat schonmal jemand den Autosampler mit externen per MIDI angesteuerten Synths ausprobiert? Kernproblem: einige der Samples, die der Autosampler erzeugt, sind leer.
Grundsätzlich funktioniert die Sache ja. Ich kann den externen Synth über MIDI (via Cubase 11) ansteuern & hören. Beim Spielen über die Pads ist alles super, keine Aussetzer oder Timing-Probleme. Hat auch nichts mit dem externen Synth zu tun.
Der Autosampler funktioniert auch prinzipiell. Es sind ja nur einige der Samples, die er erzeugt, leer. Geschätzt ein Drittel, vielleicht die Hälfte. Sind bei jedem Versuch andere, auch bei mehreren Velocity-Layern auf der selben Note.
Ich würde Leistungs- oder Speicherprobleme ausschließen. Das Force-Projekt ist weitgehend leer. Das Problem tritt manchmal schon beim ersten Sample auf und auch, wenn ich keine langen Sample-Zeiten und nur einen Velocity-Layer einstelle.
Interne Synths der Force kann ich ohne Probleme re-samplen.
Es ist, als wenn der Autosampler einige Noten-Events einfach nicht spielt. Ich sehe diese MIDI-Events nicht in Cubase und die MIDI-LED des Synths leuchtet dann auch nicht.
... und bin ratlos.
 
starcorp

starcorp

|||||
Evtl hil
Hallo zusammen,
hat schonmal jemand den Autosampler mit externen per MIDI angesteuerten Synths ausprobiert? Kernproblem: einige der Samples, die der Autosampler erzeugt, sind leer.
Grundsätzlich funktioniert die Sache ja. Ich kann den externen Synth über MIDI (via Cubase 11) ansteuern & hören. Beim Spielen über die Pads ist alles super, keine Aussetzer oder Timing-Probleme. Hat auch nichts mit dem externen Synth zu tun.
Der Autosampler funktioniert auch prinzipiell. Es sind ja nur einige der Samples, die er erzeugt, leer. Geschätzt ein Drittel, vielleicht die Hälfte. Sind bei jedem Versuch andere, auch bei mehreren Velocity-Layern auf der selben Note.
Ich würde Leistungs- oder Speicherprobleme ausschließen. Das Force-Projekt ist weitgehend leer. Das Problem tritt manchmal schon beim ersten Sample auf und auch, wenn ich keine langen Sample-Zeiten und nur einen Velocity-Layer einstelle.
Interne Synths der Force kann ich ohne Probleme re-samplen.
Es ist, als wenn der Autosampler einige Noten-Events einfach nicht spielt. Ich sehe diese MIDI-Events nicht in Cubase und die MIDI-LED des Synths leuchtet dann auch nicht.
... und bin ratlos.
evtl. hilft dir ja das hier weiter?

 
bonanzabiker

bonanzabiker

|
Hallo zusammen,
hat schonmal jemand den Autosampler mit externen per MIDI angesteuerten Synths ausprobiert? Kernproblem: einige der Samples, die der Autosampler erzeugt, sind leer.
Grundsätzlich funktioniert die Sache ja. Ich kann den externen Synth über MIDI (via Cubase 11) ansteuern & hören. Beim Spielen über die Pads ist alles super, keine Aussetzer oder Timing-Probleme. Hat auch nichts mit dem externen Synth zu tun.
Der Autosampler funktioniert auch prinzipiell. Es sind ja nur einige der Samples, die er erzeugt, leer. Geschätzt ein Drittel, vielleicht die Hälfte. Sind bei jedem Versuch andere, auch bei mehreren Velocity-Layern auf der selben Note.
Ich würde Leistungs- oder Speicherprobleme ausschließen. Das Force-Projekt ist weitgehend leer. Das Problem tritt manchmal schon beim ersten Sample auf und auch, wenn ich keine langen Sample-Zeiten und nur einen Velocity-Layer einstelle.
Interne Synths der Force kann ich ohne Probleme re-samplen.
Es ist, als wenn der Autosampler einige Noten-Events einfach nicht spielt. Ich sehe diese MIDI-Events nicht in Cubase und die MIDI-LED des Synths leuchtet dann auch nicht.
... und bin ratlos.
Also ich hab das schon öfter gemacht und das hat immer ohne Probleme funktioniert. Allerdings weiß ich nicht ob mit der neuesten Firmware auch schon. Ich hab aber nie alle Noten gesampled sondern in Intervallen. Wackelkontakt im Midikabel ist ja wohl auszuschließen nehme ich an.
 
offebaescher

offebaescher

neu hier
hat schonmal jemand den Autosampler mit externen per MIDI angesteuerten Synths ausprobiert?
Natürlich schon oft. das ist so genial .. sowas hab ich mir schon immer gewünscht. ( klar Samplerrrobot gibts auch .. )
Und nein, dabei habe ich null Fehler gehabt. Das klappt sowas von sahnig !!

Dann im Sampler auf "Keygroup All" und BaDamm, kann man sogar auf allen sampels die Hülkurven und Filter auf einen schlag bearbeiten !
Dicke funktion ! Daumen hoch AKAi ! Wobei ich finde gerade bei einem Gerät wo schon einer der Schwerpunkte auf sampeln liegt, sollte der Sampler ein paar mehr Parameter haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
df-freed

df-freed

..
Danke für eure Antworten. Auch für mich war der Autosampler ein wichtiges Argument für die Force.
Eigentlich hatte ich MIDI-Kabel und den "Umweg" Force -> MIDI-Interface -> Cubase -> MIDI-Interface -> Synth nicht als Ursache betrachtet. Schließlich kann ich den Synth problemlos auf genau diesem Weg über die Force-Pads spielen (also... rein technisch, meine ich.)
Um das Problem dort trotzdem ausschließen zu können, habe ich den Synth jetzt mal direkt per MIDI an die Force angeschlossen, und damit scheint das Problem behoben zu sein. Habe ohne Probleme 25 Samples (Note Stride 1) a 3 Sekunden aufnehmen können, und keines fehlt.
Schön, das es geht. Über Cubase als MIDI-Patchbay hatte ich mir die Sache vor allem schön einfach vorgestellt. Einfacher, als hinter das Rack zu kriechen und MIDI-Kabel umzustecken.

Aber wer will schon klagen.
 
sugo

sugo

-.-.-.-.-
Lass dir keine grauen Haare wachsen. Es hat ja vorher funktioniert. Vor allem so, das man gar nichts einstellen musste. Es wird einfach nicht regelmässig gepflegt von Akai und Win10 tut sein übriges dazu.
Vielleicht sollte wir dann mal an den support schreiben, dass die sehen,das es da Handlungsbedarf gibt!
 
noir

noir

( ͡° ͜ʖ ͡°)
Hab gehört es gibt eine neue Beta die ein paar viel gefragte Features bietet ;-)
 
highsiderr

highsiderr

||||||||||
Ist Disk streaming dabei?

update: im Gearslutz forum ist man sich ziemlich sicher das Disk streaming dabei ist...
 
Zuletzt bearbeitet:
sugo

sugo

-.-.-.-.-
Darf ich mal vorsichtig fragen, von was für einer Beta hier die Rede ist? Es geht um die Force Firmware, oder?
Edit: Hab mir die Frage selber beantwortet und auf gearslutz nachgeschaut. Trotz sehr mangelhaftem Englisch konnte ich ein paar Infos ergattern.
 
Zuletzt bearbeitet:
freidimensional

freidimensional

Tastenirrtuose und Beste Antwort auf keine Frage
Bitte Mal hier hin schicken die ganzen Infos 😚
 
sugo

sugo

-.-.-.-.-
Das muss mal jemand machen, der des englischen mächtiger ist. Einer schreibt dort, zugegeben unkonkret:
"I sold my Akai Force but I'm still on the beta forum so I took a look. All I can say is that everyone is correct in saying that this update will be a big one. Current owners will all be very very pleased. Lots of long requested 'big ticket' features are coming, plus some additional extra surprises."
 
freidimensional

freidimensional

Tastenirrtuose und Beste Antwort auf keine Frage
Hmmm...ja gut, das kann ja alles oder nichts heissen ...wobei es schon stark Richtung Disk streaming deutet ..
 
highsiderr

highsiderr

||||||||||
Das ist sinnlos, die die etwas wissen (im Gearslutz forum) lassen sich ganz schön feiern .
Hilft wohl nur abwarten ,es gib auch eine aussagen die Disc-straming ausschließt.
Bin gerade am überlegen da mein Deluge nun zum "Auffrischen" muss ,wollte ich mir die Force mal etwas näher anzuschauen.
Der Service wird sicher etwas dauern und so ganz ohne Herz funktioniert mein Studio nicht.
Hab es mit Bitwig und Computer versucht bekomme nichts richtig Syncron.
Vielleicht versuche ich es mal mit der Force und ändere meinen Workflow etwas.
Grüße
 
offebaescher

offebaescher

neu hier
tatsächlich ist die force als master wirklich gut.
und das 3.7 er update .. mal ne aussage. Aber was machen die wohl bei 4.0 :D ! brutal.!!

Auch audio recording total tight. Wenn man beat detect und warp deaktiviert.
 
freidimensional

freidimensional

Tastenirrtuose und Beste Antwort auf keine Frage
Ich weiss gar nicht mehr so genau, da ich eigentlich es davon ausgehe meine force zu verkaufen, aber welche Features waren denn noch sehr gefragt... Wenn ich mich an mich selbst erinnere, würde ich sagen Disk Streaming und stabiler Midi Slave Modus mit funktionierender Audioaufnahme und was Killer wäre, wenn man die Audioein-und Ausgänge erweitern könnte... gab's sonst noch was, was sehr gefragt war?
 
starcorp

starcorp

|||||
Ich weiss gar nicht mehr so genau, da ich eigentlich es davon ausgehe meine force zu verkaufen, aber welche Features waren denn noch sehr gefragt... Wenn ich mich an mich selbst erinnere, würde ich sagen Disk Streaming und stabiler Midi Slave Modus mit funktionierender Audioaufnahme und was Killer wäre, wenn man die Audioein-und Ausgänge erweitern könnte... gab's sonst noch was, was sehr gefragt war?
netter Versuch
 

Similar threads

Moogulator
Antworten
1
Aufrufe
1K
Moogulator
Moogulator
Moogulator
Antworten
0
Aufrufe
2K
Moogulator
Moogulator
 


Neueste Beiträge

News

Oben