AKAI MPC 2000 XL

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Anonymous, 22. Dezember 2008.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Serwus beisammen,

    hoffe, ihr seid nich im Stress wegen Weihnachten, hier in München drehen die Leute völligst durch - Ubahnfahren ist der Horror!

    Zum Thema:

    Ich möchte mir eine MPC zulegen und habe folgendes Angebot bekommen:

    MPC 2000 XL mit Einzelouts und 32MB.
    Preis wäre 600 Euro.

    Haltet ihr das für in Ordnung?

    Wieviel ist sie derzeit (ohne den verrückten Weihnachtspreisen) wert?

    MPC 60 = Wieviel soll die Max. kosten ohne Ausbau aber mit neustem Betriebssystem?


    *Ich bin noch SXler und da ist mir der Speicherplatz leider zu klein - das Problem werden sicherlich einige hier haben.

    Ich muss zum Beispiel mal Vocals abfeuern die gut mal 1 1/2 Minuten lang sind...u.a. deswegen die Überlegung auf eine MPC umzusteigen.

    Ich wünsche Euch freue Weihnachten und vorallem was guades zu Essen auf dem Tisch.

    Serwus und Grüße aus München
     
  2. Bolzi Luppmann

    Bolzi Luppmann aktiviert

    Hallo,

    finde 600€ für eine 2000xl zu viel. Die Mpc60 wird sicher nicht günstiger sein und der Funktionsumfang ist eher bescheiden.
    Warum nicht eine Mpc1000 mit JJos!?
    Gebrauchtpreis liegt bei ca. 600-650€, Speicherausbau bis max. 128mb,
    6 Einzelausgänge, CF Card, und optioanl ein HD-Kit.
    JJos holt aus der 1000er wirklich noch einiges mehr raus:
    http://www7a.biglobe.ne.jp/~mpc1000/chart.htm
     
  3. also mpc2000xl ist mit 8 outs , fxboard und 32mb +zip und 10disks für 600
    ein guter preis

    ansonsten wie du beschrieben hast für 450€ ok ..mit zip und outs

    600 nur mit outs ist zu teuer obwohl die outs alleine schon 200€ kosten

    nimm lieber die 1000 die kann mehr

    habe meine 2000xl verkauft weil sie nicht allzuviel konnte
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    USB controller mit Pads und Ableton Live geben ansich auch ne schöne Workstation ab.

    Aber die alte MPC hat einen echten Nachteil: SCSI und das Gerödel mit der Speicherung. Und überhaupt: Speicher ist jetzt bei der alten MPC so gar kein Vorteil 32MB gegen die 25MB der Tribes.
     
  5. motone

    motone eingearbeitet

    Da wird dir die MPC2000(XL) mit max. 32MB RAM gar nix bringen, die MPC60 noch weniger... Hol dir für das Geld lieber ne MPC1000 oder leg noch was drauf und nimm die MPC2500, falls dir die 1000er zu klein sein sollte. Wenns NUR ums Vocals abfeuern geht, reicht auch die 500er.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    okay, danke für Eure Posts.

    Fein!

    ich nutze die SX gar nicht für Beats, nur Vocals und Ein paar Synthesuzerchords - den Keyboardpart nutze ich so gut wie gar nicht, weil ich meine Polyphonen Akkorde direkt einsample und sie mir dann zurechtlege...

    was ich auch gerne mache ist, den Jupiter 6 über den Keyboardpart im Studio ansteuern und ihn dann als Audiospur in die SX einsamplen auf TIME SLICE....sprich ich kann im Nachhinein die Jupiterspur in jedem beliebigen Tempo abspielen....das ist eben so ein Sache - damit arbeite ich viel und das nimmt mir viel Speicher in der SX weg....

    Ich glaube nicht, dass ich mit der 2000er oder der 60er weiter oder gar überhaupt soweit komme - da wird wohl die 1000er wirklich die bessere Entscheidung sein...

    soll ich sie gleich mit großem Laufwerk und 128 mb holen?

    Vielen Dank und Grüße
     
  7. motone

    motone eingearbeitet

    128MB RAM auf jeden Fall. Als Speichermedium waren 2GB-CompactFlash-Karten für mich bisher immer ausreichend. ;-)
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    wie ist die 1000er live?

    vergleichbar mit der SX?

    Die SX hat so ein brutales Grundrauschen (habe bereits 3 Stück gecheckt und überall das selbe)...

    Hat die 1000er Druck?

    Wie schnell kann man Samplen, sprich - kann ich eine midispur in z.B. den Jupiter senden und diesen als Audio direkt in die MPC aufnehmen - evtl auch im "Time Slice" Modus?

    sollte das nicht gehen, dann muss ich bei der SX bleiben...
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    MPC klingt nicht "nach Korg",hat aber auch keinen Realtime-Aspekt in dem Maße wie die Tribes. Aber bei der Eingabe gibts dafür Dynamik. Nein, ist also nicht vergleichbar.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    ...die MPC mit Patternsequenzer wäre sicherlich ein feines Teil...

    Warum Korg nicht einfach eine neue SX auf den Markt bringt, ist mir ein Rätsel.

    Großer RIESEN Speicher, 8 Einzelouts, nen vernünftigen Line In Wandler, Keine Röhre, die macht das Teil nur rauschig, etwas größeres Display vieleicht und einen mind. 8fach Polyphonen Sequenzer und 4 MIDI OUTS....TRAUM!


    ich habe bischer noch nicht mit einer MPC gearbeitet (zumindest nicht länger als ein paar Stunden und dann auch nicht im vollen Umfang)
    und würde gerne wissen, wie man dann zum beispiel im Takt Akkorde spielen kann?
    oder Beats einspielen, damit die tatsächlich exakt im Takt sind -

    läuft as ähnlich wie bei einem Drumulator?

    - ich werde mir mal die Bedienungsanleitung aus dem Netz ziehen aber Infos und Erfahrungen von Kennern und Könnern sind da besser...;-)


    ..und geht das mit dem Midi rauslassen und gleichzeitig eine Audiospur aufnehmen und diese dann im nachhinein "Time Slicen"?
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    Mir ist es kein Rätsel: Die Technozeit ist vorbei, alle denken an Krise und man besinnt sich zzt sehr auf Altbackenes und Bewährtes zu Schleuderpreisen, da ja nun auch kaum einer noch Summen über 500€ ausgibt. Das hart umkämpfte 200€-Billigzeug "abfischen" lohnt sich für niemanden.

    Beats: Quantisieren meinst du? Kann man natürlich mit der MPC.
    Akkorde werden zB auch mit dem tonalen Modus eingespielt oder in Stepeingabe, ansonsten gibt es doch auch noch das JJOS.

    Drumulator: Im Priunzip ja, aber besser. So fein die Drumulator-Sounds auch sind, die Bedienung wäre mir heute keine 100€ mehr Wert. Das ist nicht so schlimm bei der MPC.

    Die Pads senden MIDI, daher kann man natürlich das auch außen abgreifen. Klar. Egal, ob da Samples liegen oder das nur MIDI steuern soll. Slicer gibt es in Sinne der Tribes SO nicht.
     

Diese Seite empfehlen