Akai MPC: Hipassfilter emulieren (Versuchskaninchen gesucht)

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von motone, 16. April 2007.

  1. motone

    motone recht aktiv

    Hallo,

    da die MPC500 (und die guten alten 2000er) leider nur ein Tiefpassfilter bieten, habe ich mal folgendes probiert:

    - ein Sample, z.B. ein Loop, phaseninvertieren (also Amplitude mal -1)
    - Original und Invertierung in die MPC laden
    - Eine Sequenz erstellen, beide Samples parallel triggern
    - auf eins der Samples ein Tiefpassfilter legen und mit dem Slider modulieren.

    Voila, ein Hochpass.

    Leider funktioniert das mit meiner MPC500 nicht ganz so gut, da das kleine Teil etwas im Timing zu schwanken scheint... Soll heissen: ab und zu (ca. alle 3 - 4 Takte) starten beide Samples leicht versetzt und erzeugt einen dafür typischen statischen Flanger-Effekt.

    Ich würde jetzt gern mal wissen, ob die anderen MPC-Modelle die gleichen Triggerschwankungen haben, oder ob nur die 500er davon betroffen ist... Nun denn, Freiwillige vor! Im Voraus schon mal vielen Dank!

    :nihao:
     
  2. motone

    motone recht aktiv

    Um das ganze ein wenig zu beschleunigen, habe ich mal ein Testloop (120 BPM) erstellt und hochgeladen:
    Original: http://www.distanzmusik.de/motone/testloop.wav
    Invertierung: http://www.distanzmusik.de/motone/testloopinv.wav

    Also beide Samples laden und zwei verschiedenen Pads zuordnen
    Eine Sequenz erstellen, beide Samples gleichzeitig triggern.
    Auf eines der Samples (bzw. Pads) ein Tiefpass-Filter legen und mit dem Slider modulieren.

    Bitte um Erfahrungsberichte. Vielen Dank!
     
  3. dstroy

    dstroy -

    irgendwas stimmt mit den loops nicht ;-) bei mir kommt da nur kratzen und rauschen
     
  4. Xenox.AFL

    Xenox.AFL engagiert

    Bei mir auch, passt eher in den Thread von Phelios der ja was aussergewöhnliches sucht...

    Frank
     
  5. Ermac

    Ermac -

    Etwas zu hektisch für meine Musik aber der Ansatz ist gut!
     
  6. motone

    motone recht aktiv

    Iiieh, die Loops im Netz klingen ja wirklich kagge... Komisch, auf der MPC klingts normal. :dunno:
     
  7. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    Re: Akai MPC: Hipassfilter emulieren (Versuchskaninchen gesu

    ich weiss ja nicht wie die mpc intern die stimmen verteilt, aber solche timingproblem werden wohl auch die 'grossen' haben. fuerchte das ist nicht wirklich kontrollierbar... guter ansatz trotzdem.
     
  8. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Probier mal die LP Filterung einer invertierte Version des Samples mit dem Original Sample zu mischen, wenn ich mich recht erinnere ist das die klassische Loesung...
     
  9. motone

    motone recht aktiv

    Ääähm... das ist doch genau das, was ich da mache... :huhu: Ich will das ganze ja in Echtzeit modulieren können, ansonsten könnte ich auch einfach den EQ-Effekt der MPC nehmen und resamplen.
     
  10. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    OOpps... da war ich mit dem lesen wohl zu schnell oder noch nicht ganz wach :D
     

Diese Seite empfehlen