Akai XR10 Nutzer-Starthilfe?

Feinstrom

Feinstrom

|||||||||||
Moin,

ich habe mir eine Akai XR10 gekauft, wegen der grundsätzlichen EBM-Eignung.

Heute hab ich mich mal drangesetzt, um mithilfe der Anleitung ein Grund-Kit (Pad Bank genannt) einzustellen, auf dessen Basis ich dann weitermachen kann.
Ich habe Pad Bank 06 gewählt, weil das die erste User-Bank ist, und ich habe jedes Pad mit einem User-Sound belegt (von 66 bis 80 - 15 Pads).

Nun sind mir zwei Dinge aufgefallen, für die ich in der Anleitung keine Erklärung gefunden habe (und ich habe sie, zumindest wo es um die Sounds und deren Editierung und Zuordnung geht, sehr gründlich gelesen):
1. Die drei Hihat-Sounds heben sich nicht, wie in den Preset-Banks, gegenseitig auf.
2. Die Pads 10 bis 15 sind in keinem Mode spielbar, zumindest kommt nichts raus (Ausnahme: Utility Mode, beim Anwählen der Pad Bank).
Die Programmierung von Patterns und die Ansteuerung per MIDI habe ich noch nicht probiert, das werde ich in den nächsten Tagen tun; ich hatte eigentlich vor, die Sounds von einem externen Sequencer zu steuern.

Vielleicht kennt sich ja jemand mit dieser Maschine aus - gut klingen tut sie auf jeden Fall, wenn sie grundsätzlich zur angepeilten Musik passt.
Danke im Voraus!

Schöne Grüße,
Bert
 
Cord

Cord

|||||
Mach erstmal ein Factory Reset, dann geht es einfacher als jetzt durch das verschachtelte Menü sich durchzubummeln.

1 und 2 druecken und dann anschalten.
 
Feinstrom

Feinstrom

|||||||||||
Danke für die Info!
Bist du dir sicher mit dem Factory Reset? Im gesamten Internet steht nichts über einen Factory Reset - außer in einem Forum (Robotsforrobots), nämlich dass es eben keinen gibt.
Wir reden über den alten weißgrauen XR10, ja? Nicht den schwarzen XR20!
Ach ja, nochmal zum Sichergehen: Meinst du die Pads #1 und #2, oder die blauen Zahlentaster?

Schöne Grüße,
Bert
 
Feinstrom

Feinstrom

|||||||||||
Wo stelle ich denn diese "Pad Group" (so oder so ähnlich heißt das bei anderen Maschinen) für die Hihats ein?
Die Info brauche ich nach einem Factory Reset auf jeden Fall auch.
Das mit den Pads 10-15 hab ich jetzt raus: Wenn ich recorde, sind die scharf, in den Play-Modi haben die Pads ja andere Funktionen...

Schöne Grüße,
Bert
 
Lefty de Vito

Lefty de Vito

Abbildung ähnlich
Eine Suche nach Factory Reset findet z.B. diese Seite (der Tipp steht in den Disqus-Kommentaren weiter unten)
Allerdings gibt das auch nicht mehr Informationen her als schon Cord geschrieben hat.
Aber da es nur "zwei" Möglichkeiten gibt und Du eh' ein Reset machen möchtest, halte ich die Gefahr,
dass die "andere" Kombination was kaputt macht (Selbstzerstörung o.ä.) für recht gering.
Ich würde mit 1 & 2 im Nummernblock anfangen.

(Disclaimer: Ich habe keine XR10!)
 
Feinstrom

Feinstrom

|||||||||||
Danke für die Einschätzung!
Ich hab's mit den Nummerntasten probiert: Keine Selbstzerstörung, kein diffuses Test-Szenario (das ich eher befürchtet hatte) - aber auch kein Reset.
Ich hab jetzt einfach die von mir eingestellten User-Sounds durch die Hihat-Sounds ersetzt, und jetzt verhalten sie sich so wie gewünscht. Probleme sind also beide gelöst!
Dann will ich mal weiterbasteln an dieser unterschätzten (bzw. ungeliebten bzw. weithin unbekannten) Maschine!

Schöne Grüße,
Bert
 
Cord

Cord

|||||
Bei mir hatte es funktioniert und die Funktionen wurden auf Default gestellt. Das Reset löscht die Pattern nicht, da gab es einen andere Zahlenkombination fuer, aber die können nur gelöscht werden. Wenn Du jetzt mit dem Reset die Factory Pattern draufhaben möchtest, dass funktioniert mit der oben genannten Kombination nicht. Ich habe keine Info dazu gefunden.

Persoenlich habe ich nicht viel mi dem Ding gearbeitet, obwohl die Sound sehr angenehm rüberkommen. Ich hatte mir noch eine Kawai R-100 dazugelegt und mit der bin ich schnell warm geworden. Tolle Sounds und Roh. Leider klemmte dann das Pad bei der BassDrum und seitdem steht sie in der Reihe der Reparaturen. Also, vielleicht wieder zur XR-10! 🥁
 
Feinstrom

Feinstrom

|||||||||||
Lustig, meine Alternative zur XR10 war auch die R-100 (mit vier Eproms und Circuitbendings). Die klingt viel roher, und aggressiver, die werde ich auch weiterhin nutzen.
Danke dir, Cord, ich habe jetzt alles so, wie ich's wollte.

Schöne Grüße,
Bert
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben