Aktuelles Macbook oder Macbook Air 13" ???

Dieses Thema im Forum "macOS" wurde erstellt von Xenox.AFL, 12. Februar 2018.

  1. Xenox.AFL

    Xenox.AFL recht aktiv

    Ich möchte nach 6 Jahren mal wieder ein neues Notebook kaufen, Hauptsächlich zum surfen und programmieren von Kontakt Instrumenten, es soll da Grundsätzlich eigentlich keine DAW laufen da ich Musik in meinem Studio mit meinem iMac mache...

    Mit dem Notebook mach ich eigentlich alles andere, Textverarbeitung und, und, und aber ab und zu kam es vor, das ich auch mal Logic angeschmissen habe um was zu testen, dafür reicht mein aktuelles Macbook Air 13" bisher immer hin...

    Aber jetzt kommt der kleine Haken... Ich habe jetzt ein Projekt vor indem ich ausserhalb meines Studios, 11 Tracks aufzeichne, als DAW kommt Logic in Frage, natürlich, Audio Interface eines von Focusrite (wird noch gekauft)...

    Bin ich jetzt besser dran wenn ich max. 8-10 Spuren recorde, mit einem Macbook Air oder eine normalen Macbook 13"??? Wie gesagt, es werden nur Audio Spuren aufgenommen, keine Plugins verwendet, das mach ich alles wieder an meinem großen iMac...

    Was würdet ihr nehmen, es muss aber definitiv ein 13" Gerät sein, da drunter geht nichts, hat schon mal jemand ein Macbook Air zum aufnehmen verwendet?

    Wie gesagt, ab und zu wird mal die DAW eingeschaltet aber das ist eher selten der Fall...

    Frank
     
  2. vogel

    vogel Lebensform

    Ich nutze mein Macbook Air 13" (mid2013) zusammen mit dem Zoom R16 ab und an außerhalb des Studios, und bisher gab es noch nie Probleme, 8 Spuren parallel aufzunehmen.

    Edith=Typo
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2018
    Xenox.AFL gefällt das.
  3. sbur

    sbur eingearbeitet

    Sprichst Du von einem aktuellen MacBook oder dem MacBook Pro? Die MacBooks gibt es nur noch in 12 Zoll. Ein MacBook Air würde ich wahrscheinlich nicht kaufen, wenn es die nächsten 6 Jahre mithalten soll. Bei einem MacBook oder MacBook Pro muss man sich allerdings über die Folgen mit dem USB-C-Anschluss im klaren sein.
     
  4. Xenox.AFL

    Xenox.AFL recht aktiv

    Also ehrlich gesagt habe ich in den letzten 6 Jahren mit meinem Air keine Probleme gehabt und bisher läuft das Teil auch ohne Probleme, wie ich geschrieben habe, mach ich auch alles damit wenn ich mal nicht im Studio bin und es läuft, DAW und so ist auch manchmal auf aber eher selten...

    Kontakt Instrumente scripten und testen, AU testen (beta test) und sowas mach ich auch gern damit, auch kein Problem, wüsste jetzt keinen Grund mir extra ein Macbook PRO kaufen zu müssen... Ich bin mit meinem Air total zufrieden und würde es auch immer wieder nehmen.. Wenn ich am Notebook richtig Musik machen würde, würde ich natürlich das Pro nehmen weil schneller, besser, weiter, aber dafür habe ich ja im Studio noch einen iMac stehen (und auch alles andere an HW).... Es geht jetzt einzig und allein darum, ob ein Macbook Air ohne Probleme dazu in der Lage ist, max. 8 Spuren eines Audio Interfaces zu recorden, mehr nicht... Kann er das und jemand schrieb ja, das er beim 2013er Modell damit keine Probleme hat, ist das Teil gekauft...

    Frank
     
  5. sbur

    sbur eingearbeitet

    Das MacBook Pro kam mir in den Sinn, weil Du oben klar gesagt hast, dass es mindestens ein 13-Zoll Gerät sein muss. Damit scheidet das aktuelle MacBook aus, da es nur 12-Zoll groß ist.
    Deshalb fragte ich auch, ob Du vom MacBook oder MacBook Pro sprichst.

    Ich halte die aktuellen MacBook Air für nicht mehr zeitgemäß konfiguriert. Aber vielleicht sehe ich das auch zu sehr aus der Sicht eines Entwicklers. 8GB sind heute zu wenig RAM und mehr geht leider nicht. Ansonsten sollte man dann die Top-Konfiguration für um 1700 EUR wählen. Da würde ich persönlich dann eher auf ein MacBook ausweichen. Das kostet dann ca. 450 EUR mehr und wird die nächsten 6 Jahre mithalten können. Beim Air habe ich da meine Zweifel, wenn es um dann aktuelle Software geht. Bei den Pros sind es ca. 800 EUR mehr, wenn mann das Model ohne Touch Bar wählt und mit 16GB und 512 Platte ausrüstet.

    Es geht mir eigentlich nur um den Ausblick in die Zukunft und da finde ich 8GB zu wenig. Ich habe hier gerade nur Firefox und Thunderbird offen, mehr nicht. Das System belegt damit schon 6,5GB Speicher. Da ist schon nicht mehr viel Luft nach oben.
    Wie gesagt, ich bin Software-Entwickler und selbständig, da schaue ich nicht so sehr nach dem Preis. Das verdirbt vielleicht auch etwas :)
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Die 15" erlauben 4 Kerne, sind also gut doppelt so schnell, würde für Audio mit starker Plugin-Nutzung 4 Kerner empfehlen. Übrigens fand ich 13" Screens immer etwas zu klein, mit dem 15" ist der Bedarf für einen ext. Screen nicht mehr so hoch.

    Problem ist da primär der Preis. Bei Apple ist das leider der interne RAM und SSD Platz, der richtig teuer ist.
    Taktfrequenz so hoch wie möglich wählen für Softsynths und Plugs, das hat starke Auswirkungen. Audio ist anders als Offline Video etc. Nutzt Kerne nicht perfekt optimal aber nutzt sie schon auch.

    Da du keine oder wenige Plugs nutzen willst, kannst du also auch das kleine nehmen oder was mit weniger Power, eine SSD würde ich aber dann empfehlen für viele Spuren, und hier wird's schnell eng, wenn die zu mickrig ist, allerdings gibts auch externe SSDs - die kann man mit TB und USB3 als schnell genug bezeichnen. Also wenns billig sein muss, dann kannst du da 512GB SSD nehmen und Audios alle extern fahren oder nur das aktuelle Projekt.

    DANN geht wie gesagt ein schwaches MBP auch sehr gut, sogar ältere, ein 2012 MBP zB hat dann auch noch genug Power.
     
  7. Xenox.AFL

    Xenox.AFL recht aktiv

    Danke für die bisherigen Infos, hat meine Wahl nicht gerade einfacher gemacht was ich befürchtet habe! ;-)

    Frank