Akustische Raumbehandlung- allgemein... Dos and Don'ts

marco93

Moderator
Habe keinen ähnlichen Thread gefunden, deshalb neu. Irgendwie merke ich langsam doch, dass es ohne Behandlung des Raumes nicht ganz geht, sofern nicht viel Polstermöbel im Zimmer stehen.

Kürzlich sagte jemand Basotect sei Luxus und relativ teuer. Nun kan ich gerade auf diese Seite: https://www.der-schaumstoffdiscounter.de

Die Preise sind relativ human finde ich. Z.B. kostet eine Bassfalle (Dreiek, 42x42x100 cm) ~70€. Eine HOFA Falle kostet z.B. 150€. Ist das Basotect halbwegs stabil und kann man das einfach zu ins Eck stellen? Verstaubt es oder nimmt es leicht Schmutz auf?
Würde dann eventuell 4 von den Bassfallen besorgen.

100x50x10 kostet ~30€: https://www.der-schaumstoffdiscounter.de/epages/61456034.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61456034/Products/10000500100

Das lässt sich ja fast nicht billiger bauen. Alternativ käme Sonorock in Frage.
 

borg029un03

Elektronisiert
Das wichtigste ist bei Bassfallen, das Volumen und der Längenbezogene Strömungswiderstand der sollte so bei 5-6 sein. Die meisten Schaumstoffe haben den nicht und sind daher für Bassfallen eher ungeeignet.
 

marco93

Moderator
Basotect hätte 8-20 kPa s/m2, im Mittel etwa 14. Müsste dann ja noch besser sein, als Sonorock (~6 kPa s/m2)
 

borg029un03

Elektronisiert
Da ist der Strömungswiderstand zu groß, niedrige Frequenzen unter 100 Hz dringen nicht ein und werden reflektiert. Für Tiefmittenabsorber ist das dagegen ok mit um die 10-12 kPa. Aber solche Absorber sind eher aufwendiger zu bauen.
 

devilfish

||||||||||
Ein Paket Sonorock kostet keine 16€

Abmessung: 625x600x1000 [mm]
Stömungswiderstand 6 kPa s/m2

Du willst für 420x420x1000 [mm]
Strömungswiderstand 14 kPa s/m2
ernsthaft 70 (!) Euro hinlegen?

Ich nenne das „Luxus“, sorry..
Warum? Weil das Zeug mehr als vierfach so viel kostet..

Kauf dir lieber ein paar Pakete Sonorock, Wickel die in 17my Verpackungsfolie und kauf dir nen Stoff bei Amazon 1,5 Meter breit, laufender Meter 2,99€ um das dann hübsch ein zu packen. Gibts in 10-15 verschiedenen Farben ..

Aber wenn du die Kohle hast, kauf Basotect ..
 

marco93

Moderator
Naja wenn die nix bringen, dann macht es keinen Sinn. 62 cm ist fast ein bisschen zu breit, da dann das Fenster zugestellt wäre. Hast du die Platten geschnitten? Wenn man sie zerschneidet, wird man ohne Rahmen da noch eine Form reinbekommen?. Sollte ja auch halbwegs nach etwas ausschauen.
 

devilfish

||||||||||
Wenn du sie in der Packung lässt, und nur Fenster rein schneidest, also die dicke Folie nur an den Ecken stehen lässt, ist das völlig stabil, nach dem umwickeln mit Verpackungsfolie. Ich würde auch immer alles so planen und bauen, das ich diesen Dreck nicht schneiden brauche.

Kannst paar Dachlatten als Rahmen nehmen. Entweder verschraubt oder direkt in die Folie gewickelt ;-)
 

borg029un03

Elektronisiert
Ein Paket Sonorock kostet keine 16
Dazu kommen aber noch die Kosten für Rahmen und Bezüge, aber bleibt trotzdem noch günstiger.

Wer es etwas nachhaltiger will mit besserem Geruch und weniger Hautreizung, kann sich auch mal das Dämmmaterial von Steico anschauen.

 

ozox8

....
Hier bekommt man günstig Bassfallen für 75€ in vielen Farben und kostenlosem Versand, wenn man direkt dort bestellt:

Die Röhren sind nicht aus Draht wie bei Hofa, sondern aus einer festen Röhre gefüllt mit Isover PT80, sodass sie nur die tiefen Frequenzen absorbieren.
Funktionieren zumindest bei mir ganz gut zusammen mit Basotect Platten.

Kann gerne mal ein Foto hochladen.
 
Zuletzt bearbeitet:

marco93

Moderator
Sind halt nur 30cm im Durchmesser, aber Foto wäre fein. Ist das nicht suboptimal, wenn da eine Röhre drum ist?

Hier bekommt man günstig Bassfallen für 75€ in vielen Farben und kostenlosem Versand, wenn man direkt dort bestellt:

Die Röhren sind nicht aus Draht wie bei Hofa, sondern aus einer festen Röhre gefüllt mit Isover PT80, sodass sie nur die tiefen Frequenzen absorbieren.
Funktionieren zumindest bei mir ganz gut zusammen mit Basotect Platten.

Kann gerne mal ein Foto hochladen.
 

marco93

Moderator
Dazu kommen aber noch die Kosten für Rahmen und Bezüge, aber bleibt trotzdem noch günstiger.

Wer es etwas nachhaltiger will mit besserem Geruch und weniger Hautreizung, kann sich auch mal das Dämmmaterial von Steico anschauen.


Sehr interessant. Wenn Selbstbau, dann lieber die. Müsste man ja nur verbinden und Stoff drüber.
 

borg029un03

Elektronisiert
Sehr interessant. Wenn Selbstbau, dann lieber die. Müsste man ja nur verbinden und Stoff drüber.
Ich hab dafür ne Atmungsaktive Filzplane für den Gartenteich genommen und dann in nen einfachen Holzrahmen gestopft. Dann noch mit einfachen Stoff bezogen damit es hübscher ist. Atmungsaktiv war mir in allen Punkten wichtig um potentiellem Schimmel vor zu beugen.
 

ozox8

....
Hier ist ein Foto. Die Premiumversion ist oben noch lackiert.
Die Röhren lassen halt nur tiefere Frequenzen durch. Unten haben die alle eine Öffnung, dass kann durch den Stoff fühlen.
Ob das jetzt wie ein Helmholzresonator funktioniert kann ich nicht sagen.

54757
 

tom f

*****
Dazu kommen aber noch die Kosten für Rahmen und Bezüge, aber bleibt trotzdem noch günstiger.

Wer es etwas nachhaltiger will mit besserem Geruch und weniger Hautreizung, kann sich auch mal das Dämmmaterial von Steico anschauen.

Nachhaltig ist das wohl auch nicht sonderlich - ich habe mehrfach gelesen dass dies Holzfasern sogar schädlicher sein sollen als die modernen Stein- oder Glasfasern.
Behandelt ist das auch alles... aber zuletzt stehen die Sachen ja auch nicht frei rum - es ist also nur bei intensiver Bearbeitung ein Thema.

Aber zur Dichte: die Teile wiegen 2,5 mal soviel wie die Isover Pakete mit dem optimalen Wert für tiefe Frequenzen - kann man daraus ableiten dass die eher für Mitten geeignet sind ?
Tiefe Frequenzen werden da doch auch deutlich stärker reflektiert, oder ?
 
Zuletzt bearbeitet:

tom f

*****
Ich habe jedenfalls seit kurzem in meinem Studio (Hauptraum ca. 5 m x 7+2 m)

in den Ecken des 5x7 Rechtecks jeweils 800 Liter Absorber aus Isover Ultimate in Industriesäcken.

Das Ergebnis ist phänomenal und war phänomenal billig und einfach :)


Zu den Massen des Hauptraumes Pi mal Daumen:

54758
 

borg029un03

Elektronisiert
Nachhaltig ist das wohl auch nicht sonderlich - ich habe mehrfach gelesen dass dies Holzfasern sogar schädlicher sein sollen als die modernen Stein- oder Glasfasern.
Behandelt ist das auch alles... aber zuletzt stehen die Sachen ja auch nicht frei rum - es ist also nur bei intensiver Bearbeitung ein Thema.

Aber zur Dichte: die Teile wiegen 2,5 mal soviel wie die Isover Pakete mit dem optimalen Wert für tiefe Frequenzen - kann man daraus ableiten dass die eher für Mitten geeignet sind ?
Tiefe Frequenzen werden da doch auch deutlich stärker reflektiert, oder ?
Wie nachhaltig das genau ist kann ich jetzt nicht sagen zumindest ist kein Sondermüll erforderlich wenn man die Dinger entsorgen möchte. Wegen Brandschutz müssen die Fasern halt behandelt werden, da Holz da sonst nicht soo super abschneidet ;-)

Wichtig ist dabei nicht das Gewicht sondern der Längenbezogene Strömungswiderstand und der liegt bei Steico bei 5 kpa und ist damit für Bassfallen geeignet.
 

devilfish

||||||||||
Ich habe jedenfalls seit kurzem in meinem Studio (Hauptraum ca. 5 m x 7+2 m)

in den Ecken des 5x7 Rechtecks jeweils 800 Liter Absorber aus Isover Ultimate in Industriesäcken.

Das Ergebnis ist phänomenal und war phänomenal billig und einfach :)


Zu den Massen des Hauptraumes Pi mal Daumen:

Anhang anzeigen 54758
Genau so mach ich das auch. Nur eben mit Sonorock. Morgen rollen hier hoffentlich 14 Pakete an :D
2 für den Absorber Bau, 2 für jede Ecke (auch 800 Liter gesamt) die anderen vier als Reserve für vor die Heizung und vielleicht um die Schrägen oben noch behandeln zu können.
Eins kann man überall raus lesen, viel hilft viel ! Von so Dingern kann man gar nicht „zu viel“ in die Ecken stellen.
Ich mach aber auch vorher nachher Messungen mit REW. Nur um das zu überprüfen.
 

marco93

Moderator
Genau so mach ich das auch. Nur eben mit Sonorock. Morgen rollen hier hoffentlich 14 Pakete an :D
2 für den Absorber Bau, 2 für jede Ecke (auch 800 Liter gesamt) die anderen vier als Reserve für vor die Heizung und vielleicht um die Schrägen oben noch behandeln zu können.
Eins kann man überall raus lesen, viel hilft viel ! Von so Dingern kann man gar nicht „zu viel“ in die Ecken stellen.
Ich mach aber auch vorher nachher Messungen mit REW. Nur um das zu überprüfen.
Dann auch mal bitte Bilder posten.
 

marco93

Moderator
Hier ist ein Foto. Die Premiumversion ist oben noch lackiert.
Die Röhren lassen halt nur tiefere Frequenzen durch. Unten haben die alle eine Öffnung, dass kann durch den Stoff fühlen.
Ob das jetzt wie ein Helmholzresonator funktioniert kann ich nicht sagen.

Anhang anzeigen 54757
Verstehe nicht, wie die Luft in der Säule zum Schwingen angeregt werden soll. Das müsste ja nur etwas bei der Decke-Boden Mode bringen, aber wahrscheinlich mache ich einen Denkfehler.
 

devilfish

||||||||||
Dann auch mal bitte Bilder posten.
Guckst du die Tage mal in den Fred hier:
https://www.sequencer.de/synthesizer/threads/ultra-low-budget-breitband-absorber-diy.148825/

Und dann wirst du mit Sicherheit auch das ein oder andere Bild finden. Ich überlege aber immer noch welche Stofffarbe ich drüber mach. Die Bilder von den Absorbern kommen also mit Sicherheit zuerst. Die Sonorock Pakete Wickel ich einfach in Verpackungsfolie. Die ist 17my dick bzw dünn. Wenn das Material morgen kommt, wird gegen Abend bestimmt der ein oder andere Absorber fertig montiert sein und ein paar Pakete in den Ecken stehen
 

tom f

*****
Guckst du die Tage mal in den Fred hier:
https://www.sequencer.de/synthesizer/threads/ultra-low-budget-breitband-absorber-diy.148825/

Und dann wirst du mit Sicherheit auch das ein oder andere Bild finden. Ich überlege aber immer noch welche Stofffarbe ich drüber mach. Die Bilder von den Absorbern kommen also mit Sicherheit zuerst. Die Sonorock Pakete Wickel ich einfach in Verpackungsfolie. Die ist 17my dick bzw dünn. Wenn das Material morgen kommt, wird gegen Abend bestimmt der ein oder andere Absorber fertig montiert sein und ein paar Pakete in den Ecken stehen

Ich habe selber noch 2 Pakete übrig und überlege ob ich nicht das Volumen vorne verdoppeln soll - eigentlich nur so, weil es geht :)
 

marco93

Moderator
Hier stellvertretend nochmal ein ganz aktuelles Bild wie es bei mir ist :)


Edit: ach, Du kennst das ja eh aus dem anderen Thread ? Irgendwo hatte ich das doch schon in einer früheren Version geposted.
Ok, mich würde das jetzt nicht stören, aber mit Stoff wär's natürlich schicker. Mein Raum wird ähnlich spartanisch eingerichtet sein, da muß ich sicher etwas tun. Dazu noch Fliesen und viele Fenster.
 

tom f

*****
Ok, mich würde das jetzt nicht stören, aber mit Stoff wär's natürlich schicker. Mein Raum wird ähnlich spartanisch eingerichtet sein, da muß ich sicher etwas tun. Dazu noch Fliesen und viele Fenster.
Ja - wenn ich in dem Raum mal demnächst die Wände neu streiche werde ich mich denn auch der Optik der Bassfallen widmen.

wobei es ja sogar reichen würde lediglich ein Art Ständerwerk mit je unten und oben einem gerundeten Metal auf das man den Stoff spannt vor die Blöcke zu stellen.

Ich möchte bei sowas so flexibel und schnell wie möglich bleiben - was wenn man mal einen Grossputz macht, doch wieder etwas anders aufstellen will oder das Studio verlegt.

Am besten leicht, modular und billig :)

Wichtiger wäre nun den Nebenraum als Aufnahmekabine zu adaptieren - aber das ist dann schon halbwegs Arbeit.
 

marco93

Moderator
Absolut, ohne Schnickschnack ist mir auch am liebsten. D.h. du hast auch kein Gestell drunter, oder? plasmatron hatte den Tipp es mit gerafftem Molton zu verkleiden. Kann man einfach mit Reißnägel befestigen.
 


Neueste Beiträge

News

Oben