alesis passiv boxen mit 75 watt hi-fi verstärker?

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Bittermandel, 7. September 2007.

  1. ich hab vor, mir die alesis monitor one mk2 passiv zu kaufen.
    im manual wird dazu geraten, einen 2x 150 watt verstärker zu benutzen.
    da ich noch einen sony verstärker mit 2x75 watt hier stehen hab:
    kann ich den benutzen, oder sind probleme zu erwarten?

    aus dem manual

    Ein Verstärker mit einer Leistung von mehr als 200 Watt pro Kanal sollte
    keinesfalls verwendet werden, um Schäden an den Monitoren zu
    vermeiden. Andererseits sollte die Endstufe nicht zu schwach sein, um die
    Monitor One nicht durch verzerrte übersteuerte Signale zu beschädigen.
    Wenn ein Signal durch den Verstärker übersteuert wird, produziert dieser
    hohe Frequenzen produzieren, die den Hochtöner demolieren..
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Natürlich kannst du die nehmen.

    Wenn du eine Lautstärke erzielen möchtest, die an der Leistungsgrenze der Endstufe und der Lausprecher liegt, solltest du vor allem eine Endstufe mit Limiter benutzen, alles andere geht sowieso schief, auch weil kaum eine HiFi Enstufe dauervollastfest ist.

    Wenn du keine Party/Disco-Einstätze planst, läuft die Endstufe *maximal* mit wenigen Watt und da ist das ganze Problem ein vollständig theoretisches.
     
  3. danke für die schnelle antwort :D
     
  4. ich benutze für alltäglichen schrauberkram seit jahren auch "gewöhnliche" wald&wiesen-endstufen/boxen. solange verstärker&boxen von der leistung her in etwa aufeinander abgestimmt sind und wie fetz schon sagte keine "harten einsätze" gefahren werden, ist das völlig okay. man darf auch keine absolute studiotechnische klangreferenz im hinblick auf optimales abmischen dabei erwarten, aber das dürfte auch klar sein.

    ansonsten wüsste ich jetzt wirklich kein argument dagegen.
     
  5. danke für eure ratschläge.

    ich hab keine überzogenen erwartungen.

    es ging darum: muß ich zu den alesis passiv-boxen noch einen verstärker,
    wie den von alesis empfohlenen ra-300 kaufen,
    oder haut das mit dem sony genauso gut hin?

    ich hoffe, die monitor one mk2 sind besser verarbeitet
    als die esi near 05 experience:
    von anfang an war eine power-led weitaus heller als die andere,
    das flackern meines bildschirms war ziemlich nervig
    und nach einer woche hat sich eine box ganz verabschiedet...
     
  6. bei mir waren bislang überwiegend sony-amps im einsatz, die boxen waren entweder selbstbau, irgendwelche noname oder quadral. machte alles keine probs.
    wiegesagt: solange der verstärker in etwa an die boxen angepasst ist, interessiert sich von der gesetzeslage her eigentlich niemand dafür ;-)
    alesis gibt bei seinen technischen daten zu den mk2 eine impedanz von 4 ohm an. der verstärker sollte für diese impedanz geeignet sein..... die meisten sony machen 4-8, einige sogar 2-16 ohm. wenn die LS bis 150/200 watt vertragen, macht eine verstärkerleistung von 75 nichts kaputt, sofern du den verstärker nicht bis an den anschlag aufdrehst. es gibt einige seltene kombinationen, bei denen sogar ein unterdimensionierter verstärker die hochtöner beschädigen kann - das aber nur bei extremen impulsspitzen und 100% leistung. daher gibt es oftmals die herstellerseitige empfehlung, für bestimmte LS nur bestimmte amps zu benutzen.
    solange man diese grenze jedoch nie ansteuert, kann nix passieren.

    klar, das ein hersteller natürlich empfiehlt, seine hauseigenen boxen nur mit dem hauseigenen verstärker zu betreiben.
    einen opel kann man ja auch nur mit speziellen opel-benzin™ fahren.... gibts im opelgeschäft an jeder strassenecke.

    :cool:
     
  7. :lol:
    hatte den alesis verstärker nur als beispiel genommen,
    ging ja markenunabhängig um geringere leistung als die
    2x150 watt, die im manual angegeben waren.
     

Diese Seite empfehlen