Alle Intellijel Atlantis defekt? Verpackungsproblem?

Ich habe beim Musicstore das Intellijel Atlantis Modul erworben und mußte es aufgrund eines Defekts leider zurückschicken.

Das Modul ist in Luftpolsterfolie verpackt gewesen um die herum ein Intellijel Karton war.
Da das Atlantis ja recht schwer ist, hat sich der Controllinksteckverbinder auf der Rückseite durch die Luftpolsterfolie in den Karton gebohrt und dabei sind alle Beinchen verbogen.
Metropolis hat das Problem nicht.

Eigentlich wollte ich es behalten, aber wegen neukauf dachte ich "naja gut schickste es halt zurück".
Nun kam der Ersatz und siehe da: gleiches Problem, wieder alles verbogen und Folie und Karton perforiert.
:| :| :|

Also: "Augen auf beim Atlantiskauf".
 

ossi-lator

||||||||||
Xpander-Kumpel schrieb:
Ich habe beim Musicstore das Intellijel Atlantis Modul erworben und mußte es aufgrund eines Defekts leider zurückschicken.

Das Modul ist in Luftpolsterfolie verpackt gewesen um die herum ein Intellijel Karton war.
Da das Atlantis ja recht schwer ist, hat sich der Controllinksteckverbinder auf der Rückseite durch die Luftpolsterfolie in den Karton gebohrt und dabei sind alle Beinchen verbogen.
Metropolis hat das Problem nicht.

Eigentlich wollte ich es behalten, aber wegen neukauf dachte ich "naja gut schickste es halt zurück".
Nun kam der Ersatz und siehe da: gleiches Problem, wieder alles verbogen und Folie und Karton perforiert.
:| :| :|

Also: "Augen auf beim Atlantiskauf".
ja, war bei meinem auch bei direktkauf von danjel. das zeug verbiegt sich aber auch extrem schnell. am besten selber geradebiegen und mal einen stecker aufsetzen, so dass die Beinchen fixiert sind. brauchst du denn den controlleranschluss überhaupt???
 
Nee, wüßte nicht wozu bis jetzt.

Aber ein fast 800€ Ocken Synthesizer neu gekauft, das nervt mich da dann schon.
Klar könnte ich die Stiftleiste auch selber rauslöten, aber man verliert dann ja wohl die Garantie.
 

CO2

|||||||||||
Mein erster Atlantis von MS war auch defekt, allerdings waren Fader verbogen, einer ging garnicht... Bei Austauschmodul war dann alles ok.
 

Mr. Roboto

positiv eingestellt
Ich würde da auch nichts selber gerade biegen oder daran rumlöten. Bei 800,-- € Verkaufspreis würde ich das dann so lange neu einfordern bis ich ein Modul bekomme was einwandfrei ist. Da muss der gute Mann vor dem Versand halt einen Schutzstecker auf die Beinchen stecken.
 
?

-.-.

Guest
Holla, das mit den traditionellen Pappschachteln ist halt auch so 'ne Sache - bei meinem 4ms SMR war der Powerconnector aus dem gleichen Grund abgebrochen...und nein, wollte ich auch nicht selber löten.

Was kosten denn wohl passgenaue Schachteln mit einfachem Inlay - 5 €?

:?
 

Crossinger

Dilettant™
Bei Doepfer ist es ohne Schachtel noch kritischer. Hatte mal den Fall, dass der Umkarton des Versenders sehr knapp für ein A-135-1 bemessen war. Ergebnis: Neben umgebogenen Jumpern waren auch mehrere Elkos weggebogen & zerbröselt. :roll:

Die Ersatzlieferung war *wieder* mit verbogenen Jumpern, aber zumindest mit intakten Elkos. Da habe ich mir die zweite Retoure gespart und mit einer Fein-Zange die Beinchen vorsichtig wieder zurechtgebogen. Ist trotzdem shice!
 

CO2

|||||||||||
Das mit den Inlays habe ich mich auch schon gefragt, warum das kaum einer macht. Teilweise purzeln die Module ja regelrecht durch die Schachtel.
Übrigens ein positives Beispiel war das Waldorf NW1, das war bombensicher eingepackt :supi:
 

tomk

Fleischesser
Intellijel scheint allgemein ein Qualitätskontrolle Problem zu haben, musste ich selbst auch schon erfahren.

http://www.sonicstate.com/news/2014/04/ ... nth-voice/
Man siehe das Review z.B. bei/ab 6.21, beim drücken des Gate Knopfes bewegen sich alle Regler in der näheren Umgebung. :shock:
Bei 7.55 geht´s kurz um die Verarbeitungsqualität.

Ich finde das Modul durchaus interessant, aber die erblickte und bisher erfahrene Verarbeitungsqualität (zu diesen Preisen) hält mich von weiteren Käufen ab. Auch der Metropolis reizt mich, aber der Preis ist sowas von saftig. Ohne vorher im Laden die Quali zu kontrollieren würde ich ihn nicht mitnehmen.

Mr. Roboto schrieb:
Da muss der gute Mann vor dem Versand halt einen Schutzstecker auf die Beinchen stecken.
Dann hätte man doch glatt ein paar Cent weniger Gewinn pro Einheit.
 
So, ich behalte meinen Atlantis nach Rücksprache mit Musicstore.
Die nette Frau hat meine Anzeige aufgenommen und hat danach nach einem Atlantis ohne verbogene Beinchen gesucht.
Sie rief dann zurück und wurde nicht fündig.
Leider ist das wohl bei allen Atlantis passiert.
Anstelle von Intellilel würde ich nen kleinen Block aus Styropor oder Foam draufstecken, sollte auch für den Transport halten.

Weiß jemand wozu der Connector überhaupt da ist?
"Control Link" steht ja dran, what is this?
 

tom f

*****
das atlantis modul sieht ja nett aus und die demos auf youtube klingen auch passabel.

wie ist denn intellijel qualitativ einzuordnen und welchen "sound" verfolgt man da konzeptionell ?


danke


ps: ich habe nichts modulares, darum die recht allgemeine frage.
 
Es ist im Prinzip eine SH-101 Kopie, wobei der Oszillator wohl auf nem Dixie-Core und nicht auf nem CEM3340(wie im SH-101) basiert.
Ich finde es klingt ganz "roländisch" anständig.
Dazu hat er noch nen zweiten OSC/LFO, Multimodefilter, es kann alles gepatcht werden und, und , und.
Qualität finde ich bis jetzt gut, bis auf den "Transportschaden".
Einer der YT-Filmer hat seinen schon über nen Jahr und der fummelt sehr viel und nicht zimperlich dran rum, hält wohl was aus!?

Ich habe keinen SH zum vergleichen aber er macht für mich alles was er soll, hatte in den letzten 25 Jahren bestimmt 6SHs und finde den triggerbaren Sequenzer verbunden mit dem Klang super.
Das machen halt nun Metropolis und Atlantis.

Das beste für mich ist das man eigentlich nicht bis kaum etwas patchen muss, bin nicht so der Modularheinz.

Dieses Vid hat mich gepackt, hier werden auch alle Details vom Atlantis beschrieben:


Beim Metropolis ist es vor allen DIngen die "Ryk-Funktionalität" die den Sequenzer so interessant macht(Harvestman Stillson Hammer 2 kann noch mehr, aber zu bedienen?):

 

tom f

*****
ich danke für die erläuterung und die videos - ja das macht sicher spass...

beim sequencer verstehe ich zwar nicht warum er mit 4 steps mehr als ein vierer muster spielt aber das lässt sich ja nachlesen.

mfg
 
Genau das ist RYK, man kann indiviuell pro Step entscheiden wie oft er gespielt wird, wie die Gatelänge sein soll, ob er geskipt wird oder sliden soll.
Damit macht sogar meine Oma coole Technosequenzen :mrgreen: :

Der Originale RYK war mal ein Bausatz für das Roland System 100m, Intellijel hat das Thema aufgegriffen.
 
C

changeling

Guest
Der Koma Komplex ist allerdings insgesamt gesehen (4x 16 Step Sequencer) preiswerter als der Metropolis, scheint aber ungefähr dasselbe zu können.
 

tomk

Fleischesser
Xpander-Kumpel schrieb:
Dieses Vid hat mich gepackt, hier werden auch alle Details vom Atlantis beschrieben:
:supi: Der Typ mach übergreifend sehr informative Videos!
Wünsche dir viel Spaß, sicherlich ne edle Combo.
Den Harvestman Stillson Hammer 2 habe ich auch auf dem Schirm, bisher finde ich aber kein Video wo das Ding wirklich groovt. Denke auch das die Bedienung um einiges fummliger ist.
 
Der Koma Sequenzer ist schon toll, nur mir persönlich viel zu groß.
Und ich weiß nicht ob ich 4mal so etwas gleichzeitig überhaupt nutzen würde.

Ja, die Videos von dem sind super, ich finds auch lustig moderiert, ich fühl mich jedesmal ertappt :mrgreen: .
 

Novex

||||||||||
CO2 schrieb:
Damit kannst du den metropolis direkt anschließen, siehe Manual.
Ich kann in dem Manual nichts darüber finden, weiß du vielleicht genau wo das steht und in welchem Manual ? Atlantis oder Metropolis oder in beiden ?
Ich finde da nichts darüber. Das Atlantis Manual hat aber auch 137 Seiten.
Wer weiß genaueres ?
 
?

-.-.

Guest
tom f schrieb:
ich danke für die erläuterung und die videos - ja das macht sicher spass...

beim sequencer verstehe ich zwar nicht warum er mit 4 steps mehr als ein vierer muster spielt aber das lässt sich ja nachlesen.

mfg
Wie's aussieht wird er alle vier Steps vom Brain Seed nebenan transponiert, der wiederum vom Sequnecer getriggert wird.
 

Robot303

|||||
Mein nigelnagelneues Dixie II+ kam auch in einem komplett zerdellten karton an. (Also nicht der äußere sondern die Intellijel Schachtel). Hatte aber kein Bock das Modul nach Bulgarien zurück zu schicken. Soweit funktioniert alles, trotzdem bisschen beängstigend...
 

ossi-lator

||||||||||
tom f schrieb:
das atlantis modul sieht ja nett aus und die demos auf youtube klingen auch passabel.

wie ist denn intellijel qualitativ einzuordnen und welchen "sound" verfolgt man da konzeptionell ?


danke


ps: ich habe nichts modulares, darum die recht allgemeine frage.
wer keinen sh-101 hat, für den ist der atlantis mit sicherheit die erleuchtung. ohne frage ein geiles modul, klanglich und haptisch. mich haben die kurzen faderwege irgendwann genervt, da musste schon genau nuancieren.

der metropolis sequencer ist sehr cool, ich steuere damit das mutable instr. braids und rings. habe auch ein döpfer cv/gate to midi interface - mit einem dx7 der hammer. standalone funtzt das auch aber leider im kompletten midiverbund hinkt das interface nach. das muss man modden. aber man kann die sequencen ja auch als audiospur verarbeiten, dann passt es im sync wieder.
 

tom f

*****
ossi-lator schrieb:
wer keinen sh-101 hat, für den ist der atlantis mit sicherheit die erleuchtung. ohne frage ein geiles modul, klanglich und haptisch. mich haben die kurzen faderwege irgendwann genervt, da musste schon genau nuancieren.

der metropolis sequencer ist sehr cool, ich steuere damit das mutable instr. braids und rings. habe auch ein döpfer cv/gate to midi interface - mit einem dx7 der hammer. standalone funtzt das auch aber leider im kompletten midiverbund hinkt das interface nach. das muss man modden. aber man kann die sequencen ja auch als audiospur verarbeiten, dann passt es im sync wieder.

danke fürs feedback... 101en waren ja einige hier - die vermisse ich nicht wirklich.

ansonsten schon interessant das teil inkl. dem sequencer, aber ich würde doch ungern eine neue sparte für sammlerei eröffnen :)

ich muss mich eher wieder an "kommerz" orientieren - ich gebe es gern zu :)
 

Feedback

Individueller Benutzer
tom f schrieb:
ansonsten schon interessant das teil inkl. dem sequencer, aber ich würde doch ungern eine neue sparte für sammlerei eröffnen :)
Na das warten wir doch mal gemütlich ab, nachdem die Bastion Bernie gefallen ist, wird's hier auch nicht mehr lange dauern... :nihao:
 

Novex

||||||||||
Robot303 schrieb:
Mein nigelnagelneues Dixie II+ kam auch in einem komplett zerdellten karton an. (Also nicht der äußere sondern die Intellijel Schachtel). Hatte aber kein Bock das Modul nach Bulgarien zurück zu schicken. Soweit funktioniert alles, trotzdem bisschen beängstigend...
Ich hatte schon mehrere Module von Intellijel ( Atlantis, Metropolis, Rubicon, Dixie 2, Korgasmatron 2 + Expander, uMod 2 und uFold 2, fast alle vom Music Store) alle Module sind gut bei mir angekommen, perfekt verpackt und in einem Tadellosen Zustand.
Daher man kann es nicht verallgemeinern .
Dafür waren bestimmt 6 Geräte die ich im letzte halben Jahr Neu bestellt hatte von Anfang an nicht in Ordnung oder funktionierten überhaupt nicht so das ich sie zurückschicken musste.
Da war der Teenage engineering Op-1, Dave Smith Prophet 6, Elektron Monomachine, Mutable Instruments Ripples, Alright Devices Chronoblob und Endorphin.es Terminal.
Ich kaufe lieber Neu da gehe ich kein Risiko ein und habe Garantie .
 

Robot303

|||||
Novex schrieb:
alle Module sind gut bei mir angekommen, perfekt verpackt und in einem Tadellosen Zustand.
Daher man kann es nicht verallgemeinern .
Klar, wollte auch kein Gemunkel lostreten aber es ging ja unter anderem um die Funktionalität der Pappschachteln.
Ich wäre in diesem Fall über eine kleine Holzbox (mit verschnörkelten Gravuren) sehr froh gewesen. :D
Bestelle meine Module von nun an nur noch im Inland.
 

ossi-lator

||||||||||
ich hatte 2014 eine große lieferung bei danjel geordert: 4 metropolis, 1 atlantis, buffered multiple und die roten passiven magnetmultiplen. war alles in luftpolsterumschlägen ohne zusatzkartons verpackt in einem strammen außenkarton und kam bestens hier an - bis auf einige verbogene beinchen von den controlleranschlüssen. das sollte danjel tatsächlich styropor drauf stecken, das macht sinn. ansonsten gibts nix zu meckern, auch nicht am support oder emailkontakt - ein sehr hilfsbereiter und kommunikativer unternehmer.
 


Neueste Beiträge

News

Oben