Alpha Juno 1 oder 2

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von jot, 26. Oktober 2011.

  1. jot

    jot Tach

    Stehe kurz davor mir einen Alpha Juno zu zulegen. Bin zur Zeit noch am überlegen welches Model... Die Tasten der Version 2 haben soweit ich weiß Aftertouch und Velocity. Sind das die einzigen Unterschiede? Ist der Klang der Geräte identisch?

    Bei meinen Recherchen bin ich auch darauf gestossen das die Tastatur des Juno 2 öfters Probleme macht (Velocity und Aftertouch). Kann man die beiden Parameter am Gerät überhaupt als Modulationsquelle anwählen??


    Zu welchem würdet Ihr mir raten..?? :?
     
  2. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    sound ist identisch.

    der 2er hat aftertouch, welcher aber meistens nicht funktioniert und ne oktave mehr. außerdem ist das gehäuse aus metall.

    [​IMG]
     
  3. dns

    dns Tach

    Wenn du schon Tasten hast oder keine brauchst oder wenig platz:

    MKS 50
     
  4. Booty

    Booty Tach

    Ist das Gehäuse wirklich anders beim 2er??
    bin vor einiger Zeit vor der gleichen Entscheidung gestanden, und hab einen 2er gekauft...

    FFFettes Teil!
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Der 2er unterscheidet sich nur durch: 1 Card Slot Taster und Slot, 1 Oktave mehr, Anschlagdynamik und Aftertouch Tastatur (empfangsseitig geht das beim Alpha Juno 1 auch)

    Würde den 2er nehmen, weil du ihn direkt spielen kannst, sonst MKS50, hat dafür mehrere Chord Memory Speicher.
     
  6. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    ja. 1er aus plastik, 2er aus metall und enden plastik
     
  7. andreas2

    andreas2 Tach

    Moin,

    ich hab einen sehr gut gepflegten Alpha Juno 2 beim Händler angespielt, war hellauf begeistert und hab ihn für 250€ erstanden.
    Und eine Speichercartridge war auch noch dabei, was will man mehr. Kann ich nur empfehlen, das war wirklich ein Schnäppchen
    :D

    LG, Andreas
     
  8. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    ja guter preis! sehr viel guter sound für wenig geld. glückwunsch.
    kleiner tip: probiere mal die reso waves aus ;-) das machen leider nur die wenigsten.

    und nicht immer nur what the....hoovern! :phat:
     
  9. Sodafreak

    Sodafreak Tach



    wo findet man solche Händler ? :denk:
     
  10. spinatze

    spinatze Tach

    Hab seit 14 Tagen auch einen Alpha Juno 2, was sind denn "reso waves" ?

    MfG spinatze
     
  11. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Der Alpha Juno hat ja nicht nur die Grundwellenformen Saw, Square, Pulse sondern zusätzlich verschiedene Spektralwellenformen im Oszillator und (!) im Suboszillator was ihn ziemlich einzigartig und sehr vielseitig macht, auch wenn mans kaum glauben mag! :supi: Für mich immer noch der Geheimtip auch preislich unter den Analogen.
     
  12. Dave1980

    Dave1980 Tach

    der juno 1 u 2 sind auch für dub-techno sehr gut :supi:
     
  13. 7f_ff

    7f_ff Tach

    Das lese ich zum ersten Mal und gehört hab ich's auch noch nie. Woher hast du die Info?


    Gruss
     
  14. dns

    dns Tach

    [​IMG]

    guckst du hier....
     
  15. 7f_ff

    7f_ff Tach

    Danke. Man lernt halt nicht aus ;-)


    Gruss
     
  16. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    ...hehe, ich habe schon mehrere MKS-50 und Alpha Juno gehabt und habe gerade nen 1er.
    Das ist wirklich sehr ergiebig, deshalb klingt/kann die Kiste auch definitiv anders als 106/60/JX-3P.
    Und wie man am PG-300 sehr gut erkennt kann man diese auch noch schön untereinander mischen!
     
  17. 7f_ff

    7f_ff Tach

    Bei meinem damaligen MKS50 hatte ich das nie gesehen geschweige davon halt gehört/gelesen :opa:


    Gruss
     
  18. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    [​IMG]

    das ist alles sehr sehr schön und macht den alpha einzigartig. wissen nur leider die wenigsten ;-)

    saw stufe 3 ist PWM mit Sägezahn
     
  19. Moogulator

    Moogulator Admin

    Mit Midi Touch kannst du dir einen Programmer für 16€ basteln, mit Remote SL ebenso - beide mit Anzeige. Ist vermutlich günstiger und besser als das Original. Alternativ den Kiwitechnics.

    We call it Sägbreitenmodulation™
     
  20. spinatze

    spinatze Tach

    Vielen dank für die Bilder und die Erläuterungen. Diese Möglichkeiten hatte ich im Benutzermanual schon gelesen und am Gerät ausprobiert. War über den Begriff "Spektralwellenformen" erstaunt, der Access Virus TI z.B. hat Spektralwellenformen / Wavetabels die man in den Oszillator laden kann, oder verwechsele ich da jetzt etwas.

    MfG ... spinatze
     
  21. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Ich hab das einfach mal so frech Spektralwellenform genannt, weil die aufgedruckten "Wellenformen" für mich teilweise nach einer Darstellung des Spektrums aussahen.

    Hier z.B. mal ne Squarewave als Wellenformdarstellung über der Zeitachse, und die dazugehörige Darstellung als additives Spektrum von einzelnen Sinuswellen mit den einzelnen Obertönen und der dazugehörigen Lautstärkeamplitude:

    [​IMG]

    Ein Oberton ist ein ganzzahliges Vielfaches des Grundtons und wird auch Harmonische genannt.
     
  22. Booty

    Booty Tach

    Dann auf jeden Fall 2er kaufen, ich war damals beim auspacken so positiv überrascht von der wertigen und stabilen Verarbeitung des Alphas!!
    Dagegen wirkt ein Moog Prodigy fast wie ein DIY-Projekt... :mrgreen:
     
  23. Ich hatte zwar noch nie einen alpha juno oder MKS50, aber hat die Keyboardversion nicht auch noch einen ziemlich guten Arpeggiator, der dann beim MKS50 fehlt?
     
  24. dns

    dns Tach

    Nee, leider nicht.

    Unterschiede sind glaube ich der Mono Mode beim MKS und der erweiterte Chordmemory Speicher.
     
  25. spinatze

    spinatze Tach

    Nein, der Alpha Juno hat keinen Arpegiator. Der Korg DW8000 hat einen, die Rackversion EX8000 hat keinen.

    MfG ... spinatze
     
  26. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    ...leider nicht! Das wäre noch der Knaller.
    Die Alpha Junos haben nur einen Chord Memory, da hat der MKS-50 glaube ich sogar mehrere!
     
  27. Dann hab ich das verwechselt. Danke für die Info! :supi:
     
  28. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das war früher auch immer komisch, dass die Racks sowas nicht hatten - MKS80, 50 sowieso (dafür aber ein paar Chord Memories) etc.
    Man denkt da heute ggf. anders, aber da wo die Tasten sind ist der Arper und meist auch Sequencer (wenn überhaupt vorhanden).

    Und es gibt sehr sehr wenige kleine Keyboards mit Arper UND MIDI.

    Ok, genug geheult. Ich mochte den Alpha immer gern. Setze ihn nur zu selten ein, weil ich solche Standardsounds doch nicht sooo oft brauche. Aber mit ihm konnte man vorher Mitleid bekommen und nach dem Gig standen alle drumrum. Muss also was dran sein, hatte immer den PG300 mit. Damals galt das als kompakte und "wenig". Damals = so 2002/3 oder so.
     
  29. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    PG-300, sonst rennen alle los und heulen nachher wenns nicht funzt :mrgreen: .
    Ist kaum zu bekommen!

    PS: Ich wollte hiermit nicht klugscheissern!
     
  30. Murano

    Murano Tach

    Ich habe seit vielen Jahren einen Alpha Juno2 - und kann das Teil wärmstens weiterempfehlen. Klanglich irgendwie doch etwas anders als die anderen Junos - und auch anders als derJX-3P. Dieser ist bassmässig m.M. nach nicht so der Brüller, ganz im Gegensatz zum Alpha-Juno: Der macht da mit seinem Suboszillator enorm Druck. Dafür hat der JX-3P das sahnigere Filter.

    Grundsätzlich würde ich den Alpha Juno2 dem Alpha-Juno1 in jedem Fall vorziehen. Der 2er hat eine für jene Zeit hervorragend spielbare Tastatur - ich steuer über das Teil deshalb auch heute noch ganz gerne andere Soundquellen an. Bei meinem Exemplar funktioniert sogar das Aftertouch noch, wobei man hier schon mehr Gewicht auf die Tasten bringen muss als bei anderen Geräten. Wertvoll finde ich aber vor allem die Anschlagsdynamik - einen alten Analogsynthesizer so spielen zu können ist schon geil (nur ganz wenige alte Analoge können das). Der 1er hat diesen Vorteil nicht.

    Und schliesslich gilt es noch zu erwähnen, dass der Alpha-Juno ein wirklich robustes Instrument ist. Dies obwohl dieses Teil 1986 für rund 1600 DM eher ein Billigangebot war. Der PG wird meiner Meinung nach viel zu teuer gehandelt. Sooo wahnsinnig kompliziert ist die Bediendung am Gerät nun wirklich nicht.
     

Diese Seite empfehlen