Alpha Juno Programmer?

Dieses Thema im Forum "Controller & MIDI" wurde erstellt von poly700, 30. Oktober 2015.

  1. poly700

    poly700 aktiviert

    Hallo Kollegen, gibt es Empfehlungen von Euch für die unterschiedlichen Roland Alpha Juno Controller?
    Es gibt einen PG300V, von dTronics den DT-300, einen Behringer Controller und natürlich das Original PG300, welches meistens doppelt soviel kostet als der Juno selber.
    Der 300V sagt mir auf den ersten Blick am wenigsten zu, aber ich hätte gerne ein paar Erfahrungsberichte, denn oft merkt man ja erst im Betrieb, was besonders gut geht und was nicht.
    Würde mich freuen ein paar Infos von Usern zu bekommen.
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

  3. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Ich persönlich hatte den PG300 und den Kiwitechnics Patch Editor und fand die beide sehr gut.
    Da die Hüllurve "Time/Level" ist find ich eine direkte Bedienung gerade bei den Alpha Junos/MKS-50 wichtig.
    Den DT-300 finde ich auch super, wenn man jedoch vielleicht noch andere Geräte zu bedienen hat kommt dann vielleicht doch der hochpreisige Kiwitechnics ins Spiel.

    Programmer mit Bedienmatrix finde ich persönlich nicht gut und kommt für mich nicht in Frage, wenn vielleicht müßte so ein Gerät sehr viel günstiger sein als ein "Vollwert-Programmer".
    Für Geräte wo es bisher garnix gibt, wie z.B. den TX81z würde ich so etwas dann vielleicht doch kaufen, aber das will wohlüberlegt sein ob man nen TX81z kauft in Zeiten in denen es einen Yamaha Reface DX gibt.

    Klanglich finde ich die Alpha Junos/MKS-50 sehr gut.
     
  4. Me too: Kiwitechnics Patch Editor. Ist zwar teurere aber ist halt ein Universal-Controller. Er hat zudem das schöne Feature, dass man die etwas umständliche Time/Level-Hüllkurve des Alphajuno als einfache ADSR-Hüllkurve bedienen kann, wenn man will. In 90% aller Fälle erleichtert das das Sounddesign enorm.

    EDIT: PS: Ich sehe gerade auf der Kiwitechnics-Seite, dass es sowas wie ein momentanes End of Development für den PE gibt:
    Wenn man also noch auf einen anderen zu supportenden Synth wartet, dann sollte man eventuell vorsichtig sein. Eventuell muss Murray Kiwitechnics neue Software mit einem kostenpflichtigen Hardware-Upgrade verknüpfen.
     
  5. Ich besitze das Original: bis auf die etwas nervige Einschalt-Methodik (Sub- und Noise-Level müssen nach Handbuch codiert dem MIDI Kanal des Alphas entsprechen + beim Einschalten des Controllers die 'Manual'-Taste gedrückt halten) gibt er einfach einen schönen Überblick über die
    erweiterten Parameter-Möglichkeiten, die hier und da eben etwas special ist.
     
  6. orgo

    orgo -

    Hat jemand Erfahrung mit dem Behringer BC und dem Alpha Juno?
    Mit Overlay ist das im Prinzip ja eine gute und günstige Alternative. Ich habe aber gehört, dass der Juno empfindlich reagiert bei hohem Midi Daten Volumen und aussetzt...
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich habe mir vor kurzem den DTronics DT300 für meinen Alpha Juno 2 gekauft und bin sehr zufrieden. Das Gerät kam super verpackt (siehe Foto) aus Holland an, ist gut verarbeitet und arbeitet bis jetzt problemlos. Das Original kenne ich leider nicht und kann es daher nicht mit dem DT300 vergleichen.
     

    Anhänge:

    • DT300.JPG
      DT300.JPG
      Dateigröße:
      145 KB
      Aufrufe:
      220
  8. Klangzaun

    Klangzaun engagiert

    Ich benutze hier die iOS Apps

    iPGR 300

    und

    alpha editor

    Funktionieren beide sehr gut, wobei ich den iPGR 300 zum editieren bevorzuge. Der alpha editor kommt mit ein paar Soundbänken und man kann die Sounds sogar auf dem iPad abspeichern.

    Ist natürlich kein Vergleich zum Hardwareprogrammer, tut es aber auch, wenn es günstig sein soll.

    Ach ja für den Rechner gibt es auch ein CTRLR Panel, was sich dann auch als VST benutzen lässt. Funktioniert ebenfalls prächtig hier.
     
  9. MacroDX

    MacroDX Hat ein Bild mit Robotern wo aufm Mond rumlaufen

    Funktioniert gut! Mapping plus Overlay auf meiner Page: http://anlage-e.de/bcr2000-resource-packs/
     
  10. retroshow

    retroshow aktiviert

    Besitze auch den Controller von DTronics, qualitativ sehr hochwertig.
    Seitdem benutze ich erst wieder den Juno.
     
  11. Nutze einen BGR2000 am JU-01 und kann selbst bei mehreren gleichzeitigen Parameterautomationen keine Probleme im Sequenzerbetrieb feststellen. Im BCR2000 ist das Preset von Synthgraphics.com geladen, dass ich zuvor im Hexeditor an den gewünschten MIDI-Kanal angepasst habe. Die Belegung am BCR habe ich mit Stift kenntlich gemacht, denn dieses ästhetisch bisher beste Overlay wird leider nicht mehr vertrieben (war mit Versand aus USA eh zu teuer). Das Preset kann man sich dort weiterhin runterladen.
    nota bene: Die aktuelle Version des BC Managers von Mountain Utilities ist in der OSX Version unter 10.11.x dysfunktional, wie auch Sysex Librarian, zum hochladen erweist sich C6 von Elektron als äusserst tauglich.
     
  12. Ich habe die novation zero sl mk2, die hat sogar die Belegung für den AlphaJuno schon drauf. Muss man nur anwählen. Ist jetzt nicht der Hammer, aber die Hüllkurve lässt sich sehr schön über die Fader abbilden und die kann man bestimmt irgendwo billig schießen. Bei mir läuft sie ohne Murren.
     
  13. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

  14. bionyx

    bionyx -

    ich glaube, der unterstützt nur jx3p und jx8p.... :opa:
     
  15. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

    Code:
    "iPG-800 V 1.2 includes a virtual PG-300 that supports the Roland Alpha Juno 1 + 2 and MKS-50. "
     
  16. bionyx

    bionyx -

    schon wieder was gelernt.. :supi:
     

Diese Seite empfehlen