alte Liebe neu entflammt - microKorg

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von toxictobi, 23. Mai 2015.

  1. toxictobi

    toxictobi aktiviert

    ...wollte nur ma mitteilen, dass der microKorg und ich wieder zusammengefunden haben. :verliebt:
    Da der PC-Editor bei mir lang gestereikt hat und ich eigene Patches nicht extern sichern konnte, hab ich ihn vorrangig als Preset-Schlampe verwendet.
    Ich steh ja total auf die Delays in den electribes und hab vor kurzem wiederentdeckt, dass der microKorg ein ähnliches Delay besitzt,
    welches bei vielen Presets entweder nur übertrieben trancig drüber is und verwaschen klingt oder einfach es ist gar nicht eingeschaltet.
    Aber gerade mit kurzen Delay-Zeiten kann man beim Performen, ich steuere den mK mit nem Octatrack an, schon ganz schön Ballet machen,
    also Depth via CC vom OT langsam hochfahren und dann mit Function und Reload zurück zum furztrockenen Sound, selbst Bässe verlieren m. M. n. nicht ihre Durchsetzungskraft.
    Nun, ich dachte immer Dub-Stabs gingen gar nicht mit dem microKorg, zumindest nicht autark,
    hab heute morgen vor dem Frühstück ma mit Preset A.12 (einer der besten) rumgespielt:
    Arp aus, Filter Cutoff etwas runter/weicher und dann das Delay an, kurze Delay Zeit Depth etwas hoch und dann n Akkord auf dem Keyboard.. .
    Instant Dub! :kiffa:
     
  2. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    :supi:
    Poste doch mal ne Aufnahme davon!
     
  3. SvenSyn

    SvenSyn aktiviert

    Kann ich gut nachvollziehen!

    Ich kann mich von meinem microKrog auch nicht trennen - war mein erster richtiger Synthi damals und begleitet mich bis heute.
    Unheimlich viel Potenzial die Kiste!

    Das angesprochene Delay find ich auch sehr gut, aber woher hast du die Info, dass es das gleiche wie in den Electribes ist (v.a. welches Electribe Modell)?
     

Diese Seite empfehlen