alte Roland Drumcomputer Werbung

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von braintu, 7. Mai 2010.

  1. Hi zusammen.

    Ich hab vor einiger Zeit eine altes Werbeplakat von Roland gesehen. Darauf abgebildet war ein "big black man" vor einem Keyboard. Auf dem Keyboard oder im Hintergrund standen Geräte wie TB303 und TR909. Sollte glaube eine Werbung für die tollen Begleitgeräte von Roland sein. Hat jemand dieses Bild, kennt nen Link oder die richtigen Suchbegriffe?

    Wäre super wenn jemand nen Tipp hat!

    schönen Gruß
    braintu
     
  2. serge

    serge ||

     

    Anhänge:

  3. Crabman

    Crabman recht aktiv

    wie geil :mrgreen:


    erst recht in Verbindung mit diesem..äh..Holzpiano.Was spielt man da drauf?Woodblocks? :gay:
     
  4. TROJAX

    TROJAX aktiviert

    Das ist Oscar Peterson !
     
  5. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Ist das GEIL!!! Fehlt noch ein Rephlex-Logo auf der Krawatte.
     
  6. Was sind denn das für hässliche Kisten auf dem schönen Piano? Das sieht ja aus...
     
  7. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    ....und das Größenverhältnis zum Piano passt auch nicht.
    Fakealarm :lol:
     
  8. JA coolstens - besten Dank!
     
  9. Aus der Reihe Werbefiguren die ja mal gar nich' passen. :P Aber wen sollte man zu der Zeit auch nehmen. Würde gerne so spielen können, wie der konnte. RIP
     
  10. Das ist ja mal der Hammer! :supi:
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    dieses piano scheint auch von roland zu sein, kennt das jemand? habe sowas noch nie gesehen, so ganz aus holz, von roland...
     
  12. Crabman

    Crabman recht aktiv

  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Falls ja: bist du dir sicher, das du die Erinnerung daran wieder aufreißen möchtest?
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    wieso nicht... danke für den link
     
  15. fab

    fab -

    echt analog. muss super klingen.
     
  16. Crabman

    Crabman recht aktiv


    Und hat Potis,reicht doch :supi:
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich hätt gern ein piano plus 70.
     
  18. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Ist das jetzt nun ein Fake oder nicht? Wenn das E-Piano 1984 raus kam, dann ja ca. 2 Jahre nach 303 und 606. Ich bilde mir ein, dass die Schatten der x0x Volume Knöpfe in die falsche Richtung zeigen... :?:
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich kenn das in schwarz weiss. schon paart jahre her,als ich es zum ersten mal gesehen habe..
    ich vermute das obige wurde nachträglich eingefärbt.


    [​IMG]
     
  20. Das nennt man dann wohl "Acid-jazz"! ;-)
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich kann mich zwar nicht an eine Broschüre mit einem solchen Foto erinnern, aber es gab für Europa, Japan und USA unterschiedliche, möglich ist es also. Da seitens Roland damals die TB303 und TR606 tatsächlich als automatisierte Begleitinstrumente gedacht waren (und zumindest in Deutschland wie Blei in den Regalen lagen), ist es zumindest denkbar, dass es ein solches Fotoshooting gab. Musiker sind Huren und Peterson ist ein (unsterblicher) Musiker. Ich auch :)

    Anfang der 80er war Roland relativ offensiv dem Handel gegenüber. Wer damals Roland verkaufen wollte, musste nach Meinung der Außendienstmitarbeiter eine bestimmte Produktpalette vorrätig haben, darunter auch dieses Zeug. O-Ton Außendienstler: "Also einen Satz Rhythmusgeräte braucht ihr mal grundsätzlich." Selbst für mich, damals ein ziemlicher Frischling in der Branche, eine recht offensive Forderung, denn der Kram war kaum an den Mann zu bringen. 808 und Co hatten ja erst viel später ihren zweiten Frühling. Dann umso deftiger, weil es ja zwangsläufig auf dem Gebrauchtmarkt nicht viel gab, dank des davor miserablen Neugeschäfts. Außerdem war damals Grauimport bei Roland Instrumenten ein Thema, schlecht für ethisch einwandfreie Händler und bei einem solchen war ich beschäftigt.

    Diese Generation Roland E-Pianos ist, vielleicht aus guten Gründen :D , heute ziemlich unbekannt. Der Sound ist nicht wirklich komplett übel, vergleichbar mit Yamaha CP30 oder Korg Lambda. Hat einen gewissen eigenen Charakter, aber natürlich Lichtjahre von Klaviersound entfernt. Als Sample noch gemütlich vertretbar und dann ein gewisses Kulturerbe vielleicht. EPs hatten damals einen schweren Stand, und Yamaha hatte mit der cleveren Idee FM da zu bemühen, den Markt ordentlich aufgemischt. PF15 klingt zwar auch nicht nach Klavier, aber hat wenigstens ein halbwegs passables Rhodes-Kopiechen an Bord.
     
  22. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    ich denke 1984 gab es schon farbfotografie... ;-)

    zudem sieht man an den natuerlichen unterschiedlichen braunstufen im holz, dass es nicht nachkoloriert wurde. die etwas seltsamen farben stammen vom scan dieses fotos, das vermutlich in 4c in einem magazin abgedruckt worden ist. damals wurde zudem zum freistellen eines umrisses in einem foto ja noch nicht photoshop benutzt. man erkennt an den nicht zum hintergrund passenden ambient-reflexionen der geraete und zB am umriss der haare, dass hier manuell/analog gearbeitet wurde um dem bild einen neuen hintergrund zu verpassen.

    anyway, tolles foto, bringt mich zum schmunzeln.
     
  23. Evtl. war ja genau das Bildchen die Inspiration für Korg bez. dem Radias :lol:
     
  24. Apropo Bildchen trigger,kann ich dich mal fragen was du für ein klores Avatar hast, sitzt du da vielleicht etwas nackisch auf dem Bild, oder wie... :mrgreen:
     
  25. Bernie

    Bernie Anfänger

    wie geil ist das denn! :mrgreen:
     
  26. roland ad
     

Diese Seite empfehlen