Alternative zum MF-101 Lowpassfilter

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von maffyn, 25. Februar 2015.

  1. maffyn

    maffyn -

    Gibts ne ernsthafte Alternative zum mf101?? in Stereo wärs gigantisch, aber es muß klein sein...Bei den neuen Minifoogern scheint ja nix dabei zu sein :sad:( xerograph deluxe ist nicht aufzutreiben. Vermona lancet reizt, aber ist mir fast zu groß (und ich kann den Klang nicht vergleichen, da keins von beiden zur Hand).

    Vielleicht habt ihr eine Idee? Würde mich freuen! lg
     
  2. Brauchst Du einen Envelope Follower wie im MF-101?
    Ich habe einen MF-101 schon seit einigen Jahren im Einsatz und ich habe auch schon länger einen Vermona PerFourmer Mk1 dessen Audio-In ich alternativ gern benutze um Stereo Signale durch die Low-Pass Filter zu schicken. Mir gefällt das Vermona Filter sehr gut, schöne Resonanz. Eventuell wären dann ja die Filterboxen von Vermona eine Alternative? Gibt es auch in Stereo (Actionfilter).
     
  3. maffyn

    maffyn -

    eigentlich ist mir schon der moog zu groß.... das ist das problem:)
    der envelope ist zwar schön, aber das habe ich theoretisch hier an meinem strymon mobius. da gefällt mir aber der filterklang nach unten nicht so ganz und der nicht ausschaltbare lfo nervt mich bisweilen.
    das was ich auf YT höre, läßt mich immer wieder den mf101 und den filter lancet von vermona anhören.
    ist der lancet größer als der moog?? rein vom gewicht ist der mf101 schwerer.... hm...
    als vogtländer ist man ja eigentlich verpflichtet den vermona zu holen;-)

    stereowunsch deswegen, weil die großen strymons alle stereo sind und dann wegen dem filter auf stereo verzichten? grundsätzlich hatte ich da hier schon in einem anderen thread gute empfehlungen, aber das stereozeuchs ist i.d.r. eben viel zu groß. momentan suche ich klanglich zum mf101 ebenbürtiges bei geringerer größe.
     
  4. reznor

    reznor -

    wie wärs denn nit dem jomox t-resonator?
    ist doch ne nette alternative, oder?
    UND SCHÖN KLEIN!
     
  5. maffyn

    maffyn -

    man beachte die überschrift;-) die jomoxteile sind für mich was komplett anderes, als der mf101! anders wäre es, wenn jemand beide im vergleich hat und mir wirklich sagen könnte, daß der klang ähnlich cremig, druckvoll etc. sei.... mich überzeugen die jomoxens nicht mal bei YT. sicher gaaanz kreativ, ich suche aber einen filter der klanglich allererste sahne ist. das thomann-angebot habe ich im übrigen selbstverständlich schon genauestens durchforstet.
    wie schon geschrieben: xerograph deluxe von iron ether wäre wahrscheinlich supi, aber den bekommt man nicht soo einfach.
     
  6. der t-resonator ist klanglich über jeden zweifel erhaben.klar ist die funktionsweise eine ganz andere als im moogfiletr und überhaupt ist der t-resonator auch konzeptionell ganz anders aber klanglich ist er sehr fett und auch böse und auch etwas knarzig.
    cder iron ether xerograph ist aber auch wieder ganz anders aber wenn du so etweas in der art suchst schau dich mal auf der effektboutique.de seite um.
     
  7. maffyn

    maffyn -

    ok- wenn der t-resonator von euch als "fett" beschrieben wird, denke ich noch mal drüber nach. man muß ja ggbfs die zusatzfunktionen nicht nutzen. wie groß ist der denn? evtl. täuscht mich das bild vom großen T...stehen keine masse dabei...
     
  8. maffyn

    maffyn -

    also nach x hörbeispielen, abwägungen usw... habe ich halt mal beide: mf101 und filter lancet bestellt.

    hm... das hätte ich so nicht gedacht. der vermona ist ja fast ein kleiner synth, es fehlt ja nur der oszi...aber gegen den moog hat er keine chance. warum eigentlich?
    jedenfalls macht er den wärmeren und auch zupackenderen klang, während der filter lancet trotz "balls" im vergleich etwas dünn bleibt, nicht so gut zupackt und nicht diese wärme/lebendigkeit hat. hätt ich nicht gedacht. ich mein, ist das soo schwer so ein moogteil nachzubauen? nun ja, jedenfalls hab ich jetzt noch größere hochachtung vor der musikalität bob moogs, der anscheinend wußte, wie man widerständen und kondesatoren musikalisches leben abgewinnt .
     
  9. boboter

    boboter aktiviert

    OTO Machines bringt balt einen neuen Stereo Filter raus. Ich warte schon gespannt darauf. Abgesehen davon, habe ich zwei MF101 als Dual Mono im Einsatz und bin ziemlich zufrieden mit der Lösung. Allerdings sind sie nicht absolut identisch abgestimmt, vor allem was den Drive-Regler angeht.
     

Diese Seite empfehlen