Alternativen Syn Gen II

Dieses Thema im Forum "Controller & MIDI" wurde erstellt von verstaerker, 22. Mai 2015.

  1. es gibt ja dieses tolle Sync Gen II
    für stolze 725€ - find ich recht viel nur um eine stabile MidiClock zu generieren

    bald soll es ja die Multiclock geben ... Preis noch unbekannt

    welche Alternativen gäbe es noch eine stabile Midiclock zu erzeugen?
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    naja, was willst du?
    daw als master mit stabiler clock oder eine unabhängige stabile midiclock?

    die geposteten geräte sind ja vor allem (oder nur) für die erste anwendung gebaut worden,
    da gibt es noch den snd acme und das wäre es dann auch schon.
    http://www.s-n-d.com/acme4_a.html
     
  3. erstere Anwendung
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    die multiclock soll gegen die 500 euro kosten (siehe thread im forum) und wird sich somit wahrscheinlich auch durchsetzen bei den meisten.
     
  5. wo gibts n thread dazu?

    für das was es bringt ist es immer noch viel Geld... aber scheint mir echt n gutes Gerät.. werd ich mal abwarten
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    mit der suche funktion solltest du den thread finden!

    wenn man nur eine tighte clock von der daw braucht ist es viel, aber mit der shift funktion, dem start-stop und das ganze 4-fach ist der preis von 500 euro eine ansage, da wurde der preis von snd auf die hälfte gedrückt.

    ausserdem muss man darauf achten ob das problem nicht am slave gerät liegt, wenn das nicht tight auf eine externe clock reagieren kann, dann bringt dir die beste clock nichts. ;-)
     
  7. mysputnik

    mysputnik kick the kick, digger!

    Was an der A.C.M.E super ist: du hast die perfekte Clock aus der DAW. Wenn man aber mal nicht den Rechner hochfahren will, dann schaltet man einfach die A.C.M.E mit einem Knopfdruck auf "Master" und los geht's ohne DAW. Das kann das syncgen nicht. Für mich ein riesen Argument für die A.C.M.E. Ich bin sehr glücklich mit dem Teil und habe zum ersten Mal keine Timingprobleme mehr!
     
  8. das ist natürlich echt gut
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    die E-RM Multiclock wird genau das können.. aus deiner DAW eine (Fast) Jitterfreie MIDI/DinSync und Analog Clock zu erzeugen.
    Kostet tut sie 449€ in der Standart Version und 519€ mit USB
     
  10. ja ich bin schon am überlegen ... ahh .. 500€ ist ne Stange Geld für etwas das nicht wirklich Geräusche macht :mrgreen:
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    die teile funktionieren normalerweise doch immer mit dem audio der daw (innerclock und snd acme), wie funktioniert das hier mit dem usb?
     
  12. auch dieses hier nutzt audio der DAW, usb ist nur zusätzlich um noch midi-befehle "einzustreuen"
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    zugegeben find ich das Teil auch etwas teuer.. 349€ wären "angemessener" .. naja, sind halt aber auch 2 Junge Kerle aus Berlin, die die Kisten bei sich zuhause zusammenlöten.
    Habe Max auf der MusikMesse kennengelernt.. sympathisches Kerlchen.. von daher..
    Und gegenüber SyncGen und ACME ja immer noch günstig..
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    da die konkurrenz um 100% teurer ist sehe ich das genau umgekehrt... hoffe die jungs haben sich nicht verschätzt im preis.

    alles klar, macht sinn!
    danke
     

Diese Seite empfehlen