Alternativen zu Radias? (polyphoner Stepseq)

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von boombaum, 12. Mai 2011.

  1. boombaum

    boombaum Tach

    Ich wollte neben meiner ESX noch einen Synth/Sampler mit einem internen Sequencer aufstellen, der vorwiegend Akkorde oder polyphone Sequenzen abspielen soll. Dabei sind folgende Kriterien wichtig:

    - interner Stepsequencer mind 16 Steps
    - Sequencer Polyphonie (mind 4 Stimmen pro Step)
    - bei Programmumschaltung auf der ESX wird im Sklavenmodus die Sequenz+Sound umgeschaltet
    - Kompakte Bauweise (d.h. nix große Workstations)

    Bis jetzt fallen mir nur Korg Radias, Tenori-On und MPC500/1000 ein. Dabei scheint Radias eine bessere Wahl zu sein. Ich würde mir aber doch noch ein paar alternativen angucken. Gibts noch was?
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    vielleicht wäre FLAME: SIX in the ROW ...was ;-)
     
  3. boombaum

    boombaum Tach


    Witzbold :fawk:
     
  4. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    Da gibt es nicht sehr viele, spontan fällt mir nur der JX-3P ein, der einen echt polyphonen Sequencer hat. Aber dafür nur eine Spur, also nix mit Sequenz umschalten.
    Ansonsten kannst du mit internen Mono-Sequencern höchsten Akkorde zusammenbasteln (z.B EMX Tribe, Elektron Monomachine), aber das ist auch nicht gerade praktisch.

    Die "einfachste" Lösung für Akkorde wäre wohl eine MPC, da könntest du sowohl intern Samples nehmen oder per MIDI einen Synth steuern, zudem auch noch bequem einspielen per Keyboard.

    Rein für polyphone Sequenzen: DSI Evolver !
    Dank der 4 Sequenzer-Linien kannst du die 4 Oszillatoren quasi polyphon dudeln lassen, zusammen mit den 3 Delays kommen da Hammersequenzen raus. Muss alles eingeschraubt oder per Rechner editiert werden, dafür aber sehr kompakt und sound-gewaltig.
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

  6. electric guillaume

    electric guillaume keine Information

    Evtl. der Arturia Origin? Ich habe den vor ca. einem Jahr mal getestet, bin in mir aber nicht mehr sicher ob der Sequencer echt polyphon ist. Zumindest hat der 3 Sequencer-Stränge, damit könnte man imho auch was 3-stimmiges basteln.
     
  7. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Yamaha RM1X, der Sequencer ist polyphon und die Kiste ist günstig.
    Aber ist glaube ich kein Stepsequencer im herrkömmlichen Sinne.

    Das Update von Kiwitechnics für den JX-3P http://www.kiwitechnics.com/jx3pupgrade.htm
    beinhaltet auch eine Revision des Sequenzers, da gibt auch nen Link zur Anleitung.
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    Den rm1x muss man anhalten,wenn man was editieren will. Ist der rs7000 in "Kind". Das mit dem mx. Ist aber jetzt wirklich weit hergeholt. Und unkompakt.
     
  9. boombaum

    boombaum Tach

    Danke für die Antworten :nihao:

    MS2000 hat keinen Noten-Step-Sequenzer, sondern nur den "Sequence-Modulator"

    Rm1x ist sehr klobig und umständlich zu programmieren.

    bei den Evolver und EMX ist die Polyphonie nur auf Umwegen umsetzbar, JX 3P ist viel zu groß und Arturia zu teuer, auch wenns polyphon wäre...

    Gibts noch was?
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    monomachine?
    polymorph?
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    Wobei man sagen muss - Polyphone Eingabe ist mittelmäßig gut bei Step-Lauflichtmaschinen. Immernoch. Da gibt es keine wirklich gute Umsetzung die auch spontan ist.
     
  12. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Frage mal:
    Stimmt das das der Sequenzer im MS2000 keine Noten kann sondern nur Modulationssequencer ist?
     
  13. Von den geräten die ich mir in letzter zeit angeschaut aber nicht gekauft habe gehört eigendlich auch der Proteus 2500 zur klasse "mit polyphonen Stepsequencer" auch wenn die Klangerzeugung gegen über dem Radias schon was ganz anderes ist. Kommt halt draufan was du machen willst.

    Ich glaub das ist wie beim Mopho, sowohl als auch. Ist halt auch "Im patch drinnen"
     
  14. klangsulfat

    klangsulfat Gut druff

    Du kannst den Pitch damit schon modulieren. Der Radias hat hingegen zusätzlich einen polyphonen Stepsequencer.
     
  15. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    ...also nicht wirklich als polyphoner Sequenzer nutzbar!?
    Nur pro Step den Pitch des einzelnen Oszillators umständlich einstellen, quasi ala Elektron?
    Schade!
    Hatte gerade mit dem Gerät geliebäugelt!!!
     
  16. boombaum

    boombaum Tach


    Das müssen nicht unbedingt Lauflichter sein. MPCs hab ich auch in Erwägung gezogen, aber als Sampler sind die sehr langweilig.

    Lieber angeschaut und nicht gekauft als gekauft und nie mehr angeschaut :lol:
     
  17. boombaum

    boombaum Tach

    Monomachine hört sich gut an. Kann jemand mehr zu dem Poly-Mode was erzählen?
     
  18. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    ...bei der MM müssen alle polyphonen Noten gleichzeitig eingespielt sein.
    Steht hier irgendwo im Forum...
     
  19. boombaum

    boombaum Tach


    Mit einem externen Master-Keyboard sollte das kein Problem sein, oder?
     
  20. Eine wirkliche Alternative mit klangerzeugung wäre midibox seq mit eingebauten synth.

    Warum eigendlich unbedingt mit klangerzeugung?
     
  21. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    ...ich hab das nur selber mal hier im Forum aufgeschnappt und plappere das immer weiter in die Welt hinaus.
    Ich sehe da für mich auch eigentlich kein Problem, das meine polyphonischen Spielkünste sich eh auf höchstens 16tel Steps beziehen,
    aber irgendjemand meinte das das wohl ein Problem wäre...
     
  22. Moogulator

    Moogulator Admin

    MS2000: Der hat 3 Modulationssequencer, 16 Steps - wird in Echtzeit eingedreht. Das ist da das besondere.
    Eigentlich wäre vermutlich (wenn nicht der Preis wäre) auch Tempest ggf was.

    MPC- Der Sequencer klappt ganz gut, ist allerdings am besten bei Realtime. Vorteil - Kann schöön lang werden so ein Pattern.
    Monomachine ist rel. speziell, dieser Polymode fasst die Spuren zusammen. Aber es gibt ja auch die MIDI Spuren.
    Der Radias hat keine Echtzeiteinspielung. Aber es geht ja um STEP und STEP kann zB die MPC nicht in Perfektion. Die Frage ist - soll das schnell und auf der Bühne gehen oder anders. Wir können ja so drüber reden.
     
  23. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    ...also heißt das das ich mit dem MS2000 nicht pro Step einen Akkord oder Einzelnote auf der Klaviatur drücken kann und das dann in die Sequenz aufgenommen wird?

    ...also heißt das das man bei der Monomachine mit einem externen Keyboard z.B. einen Akkord drücken kann, die die MM dann in die Sequenz aufnimmt?
     
  24. boombaum

    boombaum Tach


    Hab ich mir auch schon durch den Kopf gehen lassen, z.b. MPC500 + X, ich wollte aber alles sehr kompakt halten. Zu dem kommt noch folgende rechnerische Überlegung: der Radias kostet in der Bucht rund 600-650 öken, ein MPC500 rund 300. d.h. für 300-350 ö's müsste man dann einen Synth mit geeigneter Klangerzeugung finden. Wenn mir jemand einen zu Radias gleichwertigen Synth nennen mag, der über ähnliche Modulationsmöglichkeiten verfügt und nicht mehr als 350 kostet, könnte das eine Option sein...
     
  25. Moogulator

    Moogulator Admin

    Du kannst 3 Tonhöhen angeben oder irgendwelche anderen Parameter. Es wird quasi nicht in Noten gearbeitet sondern in 3 Steuerspannungen. Wie der Mod-Seq-Bereich im Radias auch. Da spielst du nicht, sondern drehst das über die Potizeile ein bzw (üblicher) drehst das am Tuningknopf des OSCs ein. Ok, es gibt nur 2 OSCs, daher kann man den dritten dann zB für Amp oder so nehmen für Dynamik.

    Die MM hat so einen speziellen Anzeigemodus, übrigens auch Rhizome. Keyboard geht bei eigentlich allen. Aber die MODSEQUENCER sind von den STEPPERN zu unterscheiden bzw allgemein "Noten"sequencern. Da ist DSI und Korg mit MS und Radias anders drauf. Denk einfach an einen analogen Stepsequencer dabei, das passt da eher zu. Die anderen sind dann mehr Groovebox. Siehe Special im SynMag 26 ;-)

    Klangerzeugung: Das ist direkter und schneller, wenn Sequencer und Generatoren zusammen sind, da man dann nicht abstrahieren muss auf MIDI Kanäle und so weiter und Parametersteuerung insbesondere.

    Naja, bei 350€ darf man froh sein, wenn er überhaupt was tut. Der Radias ist teurer. Die DSIs haben aber sowas, allerdings sind die nicht bedienopimiert in dieser kleinen Boxversion. Aber polyphon dann halt wieder nicht.
     
  26. boombaum

    boombaum Tach

    Nicht live, aber möglichst "on the fly". Als langjähriger ESX-Nutzer ist man da etwas verwöhnt. Mich stört die fehlende Polyphonie. Außerdem schneidet die ESX die Höhen etwas ab, also würde es passen, wenn ein (nicht unbedigt fetter) Synth mit höhenreichen Klangerzeugung daneben noch Harmonie führen würde.
     
  27. Moogulator

    Moogulator Admin

    Klar, wir haben alle damit zu kämpfen, obwohl man die 5 Spuren der MX quasi nutzen könnte.
    Aber selbst für mehr Geld gibts keine Superlösung.
     
  28. Ein Supernova numero 1 im rack format wäre noch am ehesten geeignet, aber das du mit dem und einer mpc500 mehr spass hast glaub ich nicht wirklich.
     
  29. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    ...es ist wirklich eine Crux!!!

    Was soll man machen wenn man einen kleinen, oder in den Synth integrierten, Polyphonen Sequenzer sucht, der auch live funktioniert(bei laufenden maschinen)???

    -MPC500 ist Shit, wegen Bedienung und kein JJ-OS
    -MPC1000 ist toll wegen JJ-OS(JJ ist gut aber gegenüber anderen Maschinen immer noch Nerd-Zeug), aber mit Kanonen auf Spatzen für die eine Funktion
    -MM ist OK aber auch nicht toll, den Synthteil braucht niemand
    -Radias ist super aber Synthteil ist mit zwei Filtern wieder so Virus-mäßig "verkopft" und umständlich
    -MS2000 wäre geil, aber Sequenzer kann Noten-mäßig nix
    -RM1X muß immer amhalten um Blumen zu pflücken und ist umständlich zu bedienen


    Kurz gesagt, ich sehe immer noch keine gute Lösung für Dich :sad: ...
     
  30. Moogulator

    Moogulator Admin

    Sprichst du da aus Erfahrung oder ist das nur so gesagt?
     

Diese Seite empfehlen