altes Rhythmusgerät stoppt nicht mehr

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Autovari, 20. September 2012.

  1. Hallo Kollegen,

    ich bin Alex, ganz neu registriert und in erster Linie hier, weil ich nicht weiß, an wen ich mich mit folgendem Problem wenden soll:
    ich habe eine ziemlich alte, analoge Preset-Drum Machine (Gulbransen Teeny Bopper), die seit dem Kauf nicht mehr stoppt. D.h., der Vorbesitzer bzw. sein Vorbesitzer hat dran rumgebastelt und dabei (wie ich schätze) die :stop: -Logik lahmgelegt. Warum auch immer… :mad:

    Das Gerät hat 9 Rhythmuswahltasten, Temporegler und einen Volume Push/Pull-Poti, der m.M. nach für Start/Stop verantwortlich sein müsste, denn es steht "Pull On" drunter. Eine Anschlußbuchse für ein Fußpedal gibt es nicht. Eine optische Betrachtung der Platine für die Rhythmuslogik ergab wenig Aufschluß, keine Kennzeichnung wie "Reset" oder dergleichen.
    Der betreffende P/P-Poti hat auf der Schalterseite 2 Pole (Belegung 1 Masse, 2 Output) die bei nicht gezogenem Schalter das Audiosignal auf Masse ziehen, also stummschalten. Ich gehe aber davon aus, dass der Schalter ursprünglich doch für Start/Stop vorgesehen war… Ich hoffe, ich habe jetzt nicht mehr verwirrt, als aufgeklärt.

    Na jedenfalls habe ich diverse Leute um Hilfe gefragt (beatboxer.de, analogorgelforum), leider ohne Erfolg. Nach längerem Suchen bin ich auf das Schaltbild gestoßen, allerdings finde ich auf dem Plan leider NICHT den betreffenden Schalter bzw. die gekennzeichnete Stelle "Start/Stop/Reset… oder wie auch immer".

    Mittlerweile habe ich das Ding mit Piezotriggern für die Instrumente, sowie Lautstärkeregler für diese nachgerüstet und das Ticken der Clock ist leider ziemlich laut, wenn man manuell spielen will.

    Kennt sich jemand damit aus und kann mir einen Tip geben? Ich komm da einfach nicht weiter… Der Schaltplan ist, wie gesagt, für mich nicht aufschlussreich!
    Ich poste ihn unten; es ist ein Scan aus dem Service Manual einer Gulbransen Orgel in der das Teil verbaut ist. Ich habe aber die Stand Alone-Version. Im Scan fehlen teilweise einige Stellen an denen die Ringbindung war. Das Teil ist leider auch sehr, sehr selten, von daher findet man wenig Infos über die Kiste…

    Ich würde mich über jede Hilfestellung freuen!
    Vielen Dank im Voraus!

    Grüße, Alex

    http://www.flickr.com/photos/79830108@N08/8006150095/sizes/h/in/photostream/
    http://www.flickr.com/photos/79830108@N08/8006150269/sizes/h/in/photostream/
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

  3. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

  4. moogli

    moogli -

    ....and the beat goes on! :phat:

     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    ja hallo

    du mal wieder hier und das freut mich ja!!!

    wie geht dir denn so?? moogli

    :phat: :phat:
     
  6. JuBi

    JuBi aktiviert


    hi,
    im oberen linken Teil siehst du 6 Kippstufen für die Triggerimpulse PC-1 bis PC-6, die ersten beiden sind sichtbar, auf die Instrumente verteilt werden die Stufen mit der Diodenmatrix je nach Programm. Vor den Triggerstufen ist die Temporegelung mit einem Wiederstandsnetzwerk und einen undefinierbaren Halbleiter. Zwischen diesen beiden Komponenten kannst du die Leitung mittels einem Schalter auftrennen und über einen Wiederstand an Masse legen, dann Takten die Kippstufen hoffentlich nicht mehr ;-) Falls das nicht funtzt nochmal melden.

    Grüße,
    JuBi
     
  7. JuBi

    JuBi aktiviert


    das war zu schnell, besser ist es in der ersten Stufe PC-1, am linken Transistor die Basis aufzutrennen und auf Masse zu legen, dann stoppt er mit Sicherheit.
     
  8. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    "Fumm-dich-fumm-dich-fumm-dich. Ratata-ratata-ratata. So geht das dann die ganze Nacht. Und sowas nennt ihr Brüder Musik?" (Herbert Schmidt)

    Stephen
     
  9. Hi,
    danke erstmal für die Antworten, insbesondere die konstruktive! Ich hatte schon langsam den Verdacht, dass jetzt noch bspw. "Slave To The Rhythm" auftaucht.

    Ich werde das heute oder morgen mal ausprobieren, hängt da denn der Reset auch dran? Sprich, springt das denn bei erneutem Start wieder komplett auf 1?

    Schöne Grüße,
    Alex
     
  10. JuBi

    JuBi aktiviert



    ich kann in der Schaltung keinen Reset finden, die Kippstufen PC-2 bis PC-6 sollten, nachdem die Erste lahmgelegt ist, in den Ruhezustand gehen, ob das (es geht danach wieder bei eins los) bedeutet, könnte sein aber das must du mal ausprobieren. In der Temporegelung steckt, dem Bauteilsymbol folgend, ein Tyristor, eigentlich ein Bauteil für Dickströmer ;-) weiss nicht ob das ein Oszillator sein soll.

    Grüße,
    JuBi
     
  11. Hi JuBi,

    hab das gestern mal ausprobiert: die entsprechenden Kippstufen PC-1-8 sind übrigens als gekapselter Schaltkreis ausgelegt, sieht etwa so aus nur mit zwei Höckern (http://www.dominocs.com/Library/Mosrite ... prague.jpg). Ich habe an Pin 6, das sind ja die einzigen zugänglichen Anschlüsse, ein Kabel an den Schalter gelötet und den andern Kontakt an Masse.

    Jetzt stoppt die Gurke wenigstens, resetten tut sie allerdings nicht. Ich habe das auch an anderen Stellen ausprobiert, bspw. an Punkt A und G von Q4 in der Temporegelung aber da gab es dieselben Ressultate.
    Legt man R1 auf Masse fängt es wieder bei 1 an, allerdings ist dann die Audiosumme auch stumm und das Starten passiert dann auch nur mit leichter "Latenz".

    Aber mit dem fehlenden Reset kann bzw. muss ich halt leben, hauptsache die Clock gibt jetzt beim Fingertrommeln mal Ruhe.

    Danke und viele Grüße,
    Alex
     

Diese Seite empfehlen