ambioSonics

fanwander

*****
Ich poste in Zukunft die Mitschnitte unserer ambioSonics-Sessions hier in Tracks. Da gehören Sie eher hin als nach "Termine".

Session am 14. November:
src: https://soundcloud.com/ambiosonics/session82-track1
src: https://soundcloud.com/ambiosonics/session82-track2
src: https://soundcloud.com/ambiosonics/session82-track3
src: https://soundcloud.com/ambiosonics/session82-track4
src: https://soundcloud.com/ambiosonics/session82-track5
src: https://soundcloud.com/ambiosonics/session82-track6
src: https://soundcloud.com/ambiosonics/session82-track7
src: https://soundcloud.com/ambiosonics/session82-track8
src: https://soundcloud.com/ambiosonics/session82-track9

Bilder hier: http://www.ambiosonics.de/session82/pics.html

alternativ (und mit längerer Haltbarkeit):

play: http://www.ambiosonics.de/session82/session82_track1.mp3

play: http://www.ambiosonics.de/session82/session82_track2.mp3

play: http://www.ambiosonics.de/session82/session82_track3.mp3

play: http://www.ambiosonics.de/session82/session82_track4.mp3

play: http://www.ambiosonics.de/session82/session82_track5.mp3

play: http://www.ambiosonics.de/session82/session82_track6.mp3

play: http://www.ambiosonics.de/session82/session82_track7.mp3

play: http://www.ambiosonics.de/session82/session82_track8.mp3

play: http://www.ambiosonics.de/session82/session82_track9.mp3
 
Für das Durchhören hatte ich sie mir auf Sonntagmorgen gelegt. Die richtige Zeit. Sehr schöne Passagen dabei. Ich werde wieder hier vorbeischauen.
 

fanwander

*****
Session vom 13.2.2017
src: http://soundcloud.com/ambiosonics/session85_track1
src: http://soundcloud.com/ambiosonics/session85_track2
src: http://soundcloud.com/ambiosonics/session85_track4
src: http://soundcloud.com/ambiosonics/session85_track5
src: http://soundcloud.com/ambiosonics/session85_track6


Download auf der Homepage:

play: http://www.ambiosonics.de/session85/track1.mp3

play: http://www.ambiosonics.de/session85/track2.mp3

play: http://www.ambiosonics.de/session85/track4.mp3

play: http://www.ambiosonics.de/session85/track5.mp3

play: http://www.ambiosonics.de/session85/track6.mp3


Track 3 gibts tatsächlich nicht... ;-)
 
Hatte gerade nur Zeit für eine Kurzübersicht, aber bereits jetzt: :supi: Track 1 ist richtig klasse, toller Gesang, tolle Rhythmik... Höre mich nochmal in Ruhe durch.
 

diggs

||
Track 1 gefällt mir richtig gut, hätte ruhig noch länger sein können!
Kommen da die beiden SH-01a zum Einsatz?

Ich habe es zwar bisher nur einmal live in die Glockenbachwerkstatt geschafft, aber ich finde es echt beeindruckend was bei euch rein improvisiert entsteht. Respekt :supi:
 
Sehr schönes Soloset, wunderbar, Hut ab! Du hast bestimmt schon mal in irgendeinem Thread beschrieben, was du so für ein Geraffel mit auf die Bühne nimmst, oder? Denn über die im Profil genannten Sachen bist du dabei ja in jedem Fall hinausgegangen und hast z. B. Samples mit hineingenommen. Fänd ich in in jedem Fall spannend, wenn du uns in deiner Klangküche mal in die Pötte kieken ließest. Spielst du das Piano am Anfang z. B. live? Oder hast du einen Backgroundtrack?

So oder so: Echt klasse!
 
Sehr schönes Soloset, wunderbar, Hut ab! Du hast bestimmt schon mal in irgendeinem Thread beschrieben, was du so für ein Geraffel mit auf die Bühne nimmst, oder? Denn über die im Profil genannten Sachen bist du dabei ja in jedem Fall hinausgegangen und hast z. B. Samples mit hineingenommen. Fänd ich in in jedem Fall spannend, wenn du uns in deiner Klangküche mal in die Pötte kieken ließest. Spielst du das Piano am Anfang z. B. live? Oder hast du einen Backgroundtrack?

So oder so: Echt klasse!
Das ist nicht solo. Da sind je Abend ca. 4-5 Künstler und spielen. Jeder dieser Künstler gibt seinen Beitrag in/für das Große ganze.

Komm nach München und schau/hör es Dir an. Jeden zweiten Montag im Monat. Schon das ist eine Reise wert. Egal von welchem Ort.

Ehrlich.
 

fanwander

*****
Du hast bestimmt schon mal in irgendeinem Thread beschrieben, was du so für ein Geraffel mit auf die Bühne nimmst, oder? Denn über die im Profil genannten Sachen bist du dabei ja in jedem Fall hinausgegangen und hast z. B. Samples mit hineingenommen. Fänd ich in in jedem Fall spannend, wenn du uns in deiner Klangküche mal in die Pötte kieken ließest. Spielst du das Piano am Anfang z. B. live? Oder hast du einen Backgroundtrack?
So oder so: Echt klasse!
Danke für die Lobesworte!

Das Set hab ich zwar schon mal beschrieben, aber das stimmt so nicht mehr ganz:

SBX80 (oder MidiPal) liefert MIDI-Masterclock

MIDI-Clock clockt einen Electrix Repeater. In dem sind die ca 60 zwei bis viertaktige Drumloops, die Loops stammen aus Spectrasonics Stylus (das ist das einzige was vorproduziert ist)
MIDI-Clock clockt die TR-808. In die 808 ist eine Shufflebox von Kaspar Leuenberger eingebaut, sodass die 808 sowohl DIN-Sync als auch MIDI-Clock versteht und wiederum geshuffelten DIN-Sync und
MIDI-Clock ausgibt. Der Tempo-Fine-Regler ist jetzt der Shuffle-Amount.
(Bei diesen beiden Sets nicht dabei: MIDI-Clock clockt eine TR-707 und TR-727)

Das Audiosignal der 808 geht durch einen Alesis Bitrman (zB am Anfang von der ambiosonics-Session "Track-102-1", und was am Anfang von "Track-102-5" wie ein Jazz-Besen klingt sind 808 Hihat und Cymbal durch den Bitrman)

Der geshuffelte Clock der 808 triggert ein Doepfer A-157.

Das A-157 liefert nun Trigger für die Sequencer Clock-Inputs von:
SH-101
SH-01a (blau)
SH-01a (rot)

Der SH-101 macht zu 99% die Bässe.
Die SH-01a's laufen zumeist mit ihrem Sequence und machen Akoordprogressionen, manchmal auch Arpeggien.
Zudem gibt es ein Roland SC-33, aus dem Klavier oder Vibraphon kommen.

Gespielt/programmiert wird das ganze über ein simples MIDI-Keyboard, und eine stink einfache Schalter-Box, die das Keyboard-MIDI wahlweise an die beiden SH-01a schickt. Ein zweiter Schalter hängt das SC-33 entweder an den MIDI-Out des roten SH-01a oder direkt an das Keyboard (für die Solos).

Das Audiosignal der beiden SH-01a geht wiederum in ein kleines Modular-System: SH-01a -> Lowpass VCF -> VCA
VCF und VCA können wiederum von einem VC-Envelope A-142-1 angesteuert werden, welcher separat vom A-157 getriggert wird, und ggf von einem A-155 in der Decay-Länge gesequenced wird
Die SH-01a selbst fungieren in dieser Konstellation meist nur als Oszillatoren. Das heißt ihre eigenen VCFs sind komplett aufgezogen und der VCA Envelope hat volles Sustain.
Wenn ich die SH-01a als eigenständige Synths mit ihrem eigenen Filter nutzen will, dann muss ich in der Modularabteilung Cutoff und VCA-Gain voll aufziehen.

Die Sprachsamples in den Pausen zwischen den Stücken kommen von einem MP3-Player (da nehm ich ein altes Handy her).


Das Modularzeugs und die ganzen kleinen Klangerzeuger sind in alten Keyboard-Cases von Doepfer eingebaut, die es mal für 50 Euro das Stück gabe.
In den beiden Cases ist dann noch eine TR-606 und eine Kombi aus Intellijel Metropolis mit MI-Elements eingebaut, die ich aber beide bei diesen Aufnahmen nicht benutzt habe.

Auf dem Bild sieht man das Zeug zu Teil:

Hinten oben das Modularcase, in der Mitte das Case mit den beiden SH-01a, der 606 und dem SC-33, unten das MIDI-Keyboard
Rechts unten 808 und 101 rechts oben 707 und 727
 

fanwander

*****
PS: es fehlt noch der Mixer: Das ist ein oller Behringer 1602, mit einem Dynacord DRP-15 als Hall, und einem Lexicon MX200 als MIDI-Clock gesteuertes Delay (meist noch durch Phaser in der zweiten Sektion des MX200). Das mixer-Rack mit dem Repeater hinen drin und den sieht man hier .
 
Zuletzt bearbeitet:
Sehr stark! Danke für die hilfreichen Erläuterungen, wirklich sehr spannend. Ich muss mich wirklich mal mit MIDI Clock und mit Sync- und Triggermöglichkeiten auseinandersetzen, merke ich.
 

fanwander

*****
mit Sync- und Triggermöglichkeiten auseinandersetzen
Das "Geheimnis" meines Setups ist tatsächlich die Trennung von Tonhöhenänderung und Tonauslösung. Ich gebe zB in den Sequencer des SH-01a vier Akkorde ein. Der Sequencer wird nun aus dem A-157 von einer Spur angesteuert, die nur auf dem ersten von sechzehn Steps einen Trigger gesetzt hat. Es wird also mit jedem Taktanfang der Akkord gewechselt. Das ist aber nicht das, was man hört.
Eine zweite Spur im A-157 hat Trigger auf der 5 und der 13 gesetzt. Diese Spur triggern den Envelope, der dann VCF uns VCA aufmacht. Kann man zB beim Teppich von Track-102-6 hören über dem die Tuba rummacht, oder auch beim Anfangsteppich von der KGB-Session. Da ist auch gut zu hören, dass das Klavier aus dem SC-33 von der SH-01a-Sequenz angesteuert wird, der SH-01a erscheint aber wie zwei Synths, nämlich der durchgehende Teppich und ab 4:01 die - vermeintlich separaten - rhythmisierten Akkord-Stabs.
 
Wie verbindest Du denn die zwei Spuren des A-157 mit dem SH-01a?
Spur 1 geht in "Ext Clock-In und triggert die Akkorde, aber wie verbindest Du den Out von Spur 2 mit dem SH-01a um die Envelope zu triggern?
Oder sehe ich da was falsch und Du schickst den Out des SH-01a nochmal durch separate Filter- und VCA-Module?
Oder raff ich da was falsch?
 


Neueste Beiträge

Sequencer-News

Oben