Analog Delay umbauen

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Erdenklang, 10. Februar 2011.

  1. Erdenklang

    Erdenklang Tach

    Kann man eigentlich bei einem Analog-Delay-Pedal den Mix-Regler so umstellen, dass nur noch das Wet-Signal zu hören ist und das Eingangssignal zu 100% weggeregelt wird?
     
  2. ID_nrebs

    ID_nrebs Tach

    Re: Analog Dalay umbauen

    sollte das nicht eigentlich der fall sein wenn der mix-regler auf rechtsanschlag steht?
     
  3. Erdenklang

    Erdenklang Tach

    Re: Analog Dalay umbauen

    Nein leider nicht - ganz auf Rechtanschlag ist es etwa bei 50%. Das Original ist also noch stark present.
     
  4. Re: Analog Dalay umbauen

    Bei den Roland Pedalen ist das üblicherweise so. Soll vermutlich verhindern, dass Gitarristen sich umbringen, weil sie daran verzweifeln, dass sie nicht mehr in Time spielen können, seit sie die neue Tretmine haben. :mrgreen:

    Bei echten analogdelays kann man das ändern - man braucht halt den Schaltplan. Bei der aktuellen Boss DD-Serie geht es nicht. Es gibt beim DD6 allerdings einen Split mode: nur in den linken kanal rein gehen, dann bekommten man am Ausgang links Delay, rechts Original. Dafür hat man dann kein Pingpong mehr :sad:
     
  5. Erdenklang

    Erdenklang Tach

    Re: Analog Dalay umbauen

    Es handelt sich um ein Biyang AD-10, wofür ich aber keinen Schaltplan auftreiben konnte. Es ist auch kein Kabel drin, welches man einfach "durchschneiden" könnte, damit das Dry-Signal nicht mehr an den Output gelangt.

    Ich könnte auch ein Bild von der Platine posten.
     
  6. a.xul

    a.xul Tach

    Re: Analog Dalay umbauen

    schau mal ob ein PT2399 IC verbaut wurde. ich habe da eine ahnung...
     
  7. Erdenklang

    Erdenklang Tach

    Re: Analog Dalay umbauen

    Hier ist also die Platine


    Rot eingezeichnet der Wet / Dry (Blend genannt) Regler.
     

    Anhänge:

  8. Erdenklang

    Erdenklang Tach

    Re: Analog Dalay umbauen

    Und nochmal von der anderen Seite.
     

    Anhänge:

  9. a.xul

    a.xul Tach

    Re: Analog Dalay umbauen

    vor dem ausgang muesste sich noch ein operationsverstaerker befinden, der das originalsignal und das signal aus dem PT2399 delay ICs mischt. du muesstest den schleiferkontakt des "blend" reglers mal verfolgen. da kommt vor dem operationsverstaerker noch ein widerstand, und ein weiterer widerstand der in richtung originalsignal geht. da koenntest du mal schauen was passiert, wenn du den weg zwischen originalsignal und operationsverstaerker trennst bzw. einen schalter einbaust.

    das ist bei smd bestimmt witzig. hast du ein multimeter zum durchmessen?
     
  10. Re: Analog Dalay umbauen

    Also grundsätzlich dürfte es so sein, dass einfach das Original und der Effekt 1:1 in einem Zweikanalmischer zusammengemischt werden, aber nur beim Effekt ein Poti als Abschwächer drinhängt. Da das Poti vermutlich auch noch ein logarithmisches ist, macht es wenig Sinn das Poti so einzusetzen, dass es zwischen den beiden Kanälen überblendet (macht man üblicherweise so, dass der Schleifer auf Masse kommt und die beiden Enden jeweils an einen Kanal - dazu muss aber das Poti linear sein).
    Ich würde also das Originalsignal suchen und dann das Originalsignal abschaltbar machen.

    Wie Originalsignal finden: Vom Mix-Poti vom Mittelanschluss geht ein Widerstand weg. Am anderen Ende gehts vermutlich in einen OpAmp und ein oder zwei Widerstände gehen zur gleichen Stelle. Einer der beiden anderen Widerstände führt das Originalsignal; den Signalweg musst Du mit einem Schalter auftrennen.

    Gruss, Florian


    EDIT Arghh a.xul war schneller ;-)
     
  11. Erdenklang

    Erdenklang Tach

    Re: Analog Dalay umbauen

    Ich werde das selbst wohl nicht hinbekommen. Leider. :sad:

    Wo kann ich denn sowas für ein paar Euros machen lassen? :?:
     
  12. Re: Analog Dalay umbauen

    Bei einem Kumpel. Eine Werkstatt muss gut 50 Euro dafür verlangen; das rentiert nicht.
     
  13. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch bin angekommen

    man ihr seid total irre *anmerk*

    :supi:

    (man lernt nie aus - schon garnicht hier)
     
  14. lilak

    lilak Tach

    ich auch irre ... ich hab noch so ein fantastisches altes ibanez delay das würde ich gerne in meinen modular einbauen. gibts denn eine möglichkeit das so zu modifizieren dass es mit line level funktioniert? ich meine ohne das übliche abschwächer/preamp jedöns. es gibts so viele coole pedals aber fast alle können mit liene level nichts anfangen.
     
  15. Oft reicht es, nur den Eingang etwas abzuschwächen. Ich hab dafür ein paar Kabel gelötet, in die in der einen Klinke einfach zwei Widerstände in Potentiometerschaltung eingebaut sind.

    Das A138d von Doepfer find ich leider unglücklich (zu aufwändig konstruiert). Gut wäre ein Modul, das so arbeitet wie die Anpassung bei den Moog Parametric oder Graphic EQs:
    einfach ein einziger Regler, der vorne abdämpft und im gleichen Maß hinten verstärkt. Je weniger vorne bedämpft wird um so weniger muss verstärkt werden. Wäre total einfach zu bauen.

    Florian
     
  16. a.xul

    a.xul Tach

    stereo poti bei dem die einzelpotis jeweils gegeneinander laufen?! und am ausgang noch eine richtige verstaerkung wie z.b. beim a-119 modul?
     
  17. Hosenmatz

    Hosenmatz Tach


    http://matrixsynth.blogspot.com/2010/08 ... lator.html

    da gibts nen weiterführenden Link. Bitte für mich eins mitbauen. Danke.
     
  18. lilak

    lilak Tach

    das ist eine super idee! kannst du das genauer bescheiben bitte? ich dachte eigentlich die tretmine direkt zu modifizieren, eben ohne noch ein zusätzliches modul. aber kabel muss man eh ein bauen weil das ja dann wieder von kleine klinke auf grosse muss. meistens ist der effekt das letzte in der kette und danach kann ich das signal mit der fireface wieder hochpuschen.
     

Diese Seite empfehlen