Analog <-> Digital Hörtest

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von thecity, 8. Mai 2011.

  1. thecity

    thecity Tach

    Hallo!

    Habe heute mit einem Freund diskutiert, der sagte, dass er einen analogen Synthesizer sofort (sogar aus Musikstücken) heraushören kann.
    Ich bin da etwas skeptisch und habe mal zwei Synthesizer aufgenommen. Ich habe versucht, die Sounds so ähnlich wie möglich zu programmieren,
    das Keyfollow ist nicht ganz so perfekt.

    http://www.zshare.net/download/89917130485e4f8a/

    Ich lasse mal offen, um was es sich da handelt, ob Analog, Digital (Hardware) oder Software.
    Es wird immer eine ganz kurze Sequenz gespielt, die dann von dem zweiten Synthi wiederholt wird.

    Würde mich mal interessieren, was ihr da raushört.
     
  2. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Nix, goanix. Warum benutzt Du kein MP3 oder Soundcloud. Diese Seiten, die zu Downloads auffordern und mit Cookies um sich werfen, sind eine Plage.
     
  3. thecity

    thecity Tach

    Also du hörst keinen qualitativen Unterschied?

    Soundcould habe ich keinen Account und MP3 wollte ich mal weglassen, bevor es jemand darauf schiebt ;-)
     
  4. 7f_ff

    7f_ff Tach

    2x digital?


    Gruss
     
  5. Mein Opera lädt da garnichts außer das der popup blocker versagt :-|

    protip: auf archive.org kannst du audiodateien in jedem format hochladen.
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Du kannst hier im Forum ja mp3s hochladen, 3mb
     
  7. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Gibt so ein paar Sachen die man bei Hoerbeispielen beachten sollte, z.B. dass die zu vergleichenden Klaenge die selbe Lautstaerke haben und auch nicht uebersteuern sollten.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Berta, das Ei ist hart.
     
  9. thecity

    thecity Tach

  10. thecity

    thecity Tach

    Kleiner Tipp:

    JX3P und u-he ACE
     
  11. die sounds sind recht unterschiedlich programmiert ... beim zweiten sind die "VCOs" stärker gegeneinander verstimmt, daher würde ich tippen das es sich dabei um den analogen handelt ... aber egtl. klingen beide Synths recht analog
     
  12. thecity

    thecity Tach

    Und ich dachte, ich wäre da nah ran gekommen ;-)

    Ich war mit der Software mehr als zufrieden (teste die seit Ende der Woche), klingt wirklich extrem super, gerade der Filter.
    Wenns noch da noch nen USB-Controller dafür gäbe, wars perfekt :)
     
  13. der erste Sound ist im musikalischen Kontext vermutlich sogar besser brauchbar ...der zweite klingt eben etwas brachialer

    also wenn du Noise-Industrial machst, nimm lieber den Analogen
     
  14. thecity

    thecity Tach

    Heisst dass den zweiten?

    Das war der ACE :)
     
  15. Tom Noise

    Tom Noise Tach

    Edit: Bullshit geschrieben weil Konzept erst beim zweiten Lesen verstanden. Sorry ;-)
     
  16. achso, ich dacht du hättest meiner Vermutung, der zweite sei analog, beigepflichtet
     
  17. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Die Antworten hielten/halten sich wohl daher in Grenzen, da beide Kandidaten gut klingen und sich keiner in die Nesseln setzen wollte/will.

    Diese Art von Sounds macht "reinanaloge" obsolet, jedoch muss man auch zugestehen, dass JX-3Ps, Juno-106er bzw. die meisten damaligen 2500-3000 DM Kisten natürlich nicht die analoge Referenz darstellen.

    Soll keine Abwertung der Beispiele darstellen, mich erfreut die Entwicklung auch, dass man sich selbst durch Freeware mittlerweile grundsätzlich den ein oder anderen 300-600€ Kauf für einen der o.g. Kandidaten sparen kann, leider wird mein Atari ST nie in der Lage sein diese Entwicklung zu nutzen ;-)

    Daher werde ich mich Nach wie Vor an den alten Kisten erfreuen "müssen" :)
     
  18. Analog - Digital raushören so prinzipiell und überall geht eh nicht, außer es sind 8 bit oder so ;-)


    Schuld sind meiner Meinung nach diverse VSTIs die auf das emulieren von Vintage Synths ausgelegt sind, da kommts eben manchmal eher schlecht als recht rüber. Da machts oft nichtmal den Unterschied ob das Analog oder Digital ist.

    Wobei es sicher Klänge gibt wo man einen prinzipiell einen Unterschied feststellen kann.
    Ich wirf mal Softsync plus FilterFM in den Raum wo ich mir denke das das ein Digitaler nicht so gut hinkrigt aber wer weis, nur eine Vermutung.
     
  19. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    In deiner ersten Version waren einige Stellen geclipped oder zumindest von 'nem Limiter aufgefangen worden, ich glaub irgendwie nicht dass sich das hinbiegen laesst.
     
  20. thecity

    thecity Tach

    Mit FM bin ich leider nicht so fit, sonst hätte ich da auch mal schnell was aufgenommen, wobei der ACE da auch sehr gut sein soll.
     
  21. thecity

    thecity Tach

    Ich meinte damit, dass ich es beim aufnehmen versucht hatte. Habs mir eben auch mal bei Soundcloud angehört, da höre ich das jetzt auch.
     
  22. thecity

    thecity Tach

    Da stimme ich zu. Da schöne an den Geräten ist halt das Unmittelbare und dass man sie anfassen kann und schneller programmieren kann. Andererseits kann ich gemütlich im Zug sitzen und an Musik arbeiten, ohne ein paar Flightcases mitschleppen zu müssen, halt also alles seine Vorteile.
    Ich bin nur froh, dass der hörbare Unterschied bei "normalen" Sounds für mich zumindest jetzt komplett verschwunden ist. Manchmal würde ich mich über eingeschränktere Paramenterbereich freuen, aber das würde ein andere wahrscheinlich als Nachteil sehen. Mann kann so eben viel mehr schlechte Sounds schrauben als vielleicht bei nem einfachen analogen Synthesizer ;-)
     
  23. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Das mit dem gut klingen kann man bei diesen Sounds eher nicht beurteilen, ich find das klingt beides "kacke", wobei ich bei dem 2ten Synth, bei den hohen Noten sowas wie Aliasing gehoert hab', was aber auch am Clipping liegen koennte, von daher hatte ich erst mal auf vernuenftige Beispiele gehofft. Man kann so einen Test imho nur dann vernuenftig machen, wenn man gezielt nach Fehlern/Grenzen des jeweiligen Digitalsynths sucht, also von vornherein auf ein scheitern des Digitalen aus ist, denn fuer die Standards braucht man nicht zwingend einen Analogsynth...
     
  24. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ok, fuer die Aufloesung bin ich ja wohl was zu spaet, bin doch eher 'ne Nachteule ;-) Mit den entsprechenden Effekten sollte der Sound 'ne Basis fuer Chords sein?
     
  25. thecity

    thecity Tach

    Chord und Bassline. ist aber wohl Geschmackssache ;-)
     
  26. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich nehm' einfach mal an dass die Sounds 100%ig auf die Effekte abgestimmt sind, dann klingen die trocken meist nicht sonderlich beeindruckend.
     
  27. kl~ak

    kl~ak Tach

    wenn ma soetwas macht dann wirklich mit gleichen sounds - sqare + filter+keyfollow und nichts weiter und dann kann man mal versuchen was zu hören ....
     
  28. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Um z.B. das mit der Filtersaettigung ordentlich auszutesten brauch man mindestens zwei Oszillatoren, die man mehr oder weniger extrem verstimmt, um zu sehen wie der "Waveshaper" auf extreme Eingangsfrequenzen reagiert.
     
  29. Anonymous

    Anonymous Guest

    komischer test und komische beispiele, meine meinung...

    da gefällt mir ein test mit den gleichen lebendigen sequencen auf verschiedenen synths, die dann auch geschraubt werden etc. viel viel mehr und ist für mich sehr viel aussagekräftiger als ein paar statische sounds.

    aber ja, vsts werden immer besser und das ist auch gut so!
     
  30. thecity

    thecity Tach

    Wie gesagt, dass ist Geschmackssache, darüber kann man eigentlich nicht diskutieren.
    Bei dem Sound würde ich persöhnlich keinen Effekt mehr drauflegen, im Höchstfall mal hin und wieder ein bisschen Delay auf den Chord oder wenn einzeln als Lead gespielt.
    Aber das ist aus meiner House/Techno-Perspektive.


    "Talking about music is like dancing about architecture."
     

Diese Seite empfehlen