Analog Echo / Delay gesucht

VEB_soundengine

VEB_soundengine

|||||||
Bin auf der Suche nach einem Analogdelay aber kein Bodentreter. Ich finde diese Dinger doof. Gibt es Empfehlungen ?

Wie ist das Soundcraft PX575 ? z.B ?
 
MacroDX

MacroDX

Hat ein Bild mit Robotern wo aufm Mond rumlaufen
Ich hätte jetzt mal angenommen es soll bei analog Delay um BBDs gehen, nicht um Tape. Aber ja, auch ein Tape Delay ist nicht digital 😌
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Du meinst den Digitalen Nachbau, das Original ist wohl das beste Analog Delay überhaupt für sehr sehr viele Musiker.
Das kostet nur ein bisschen was.

Anhang anzeigen 85555
Das Problem ist bei Bandechos, das man ständig Bänder wechslen und Köpfe reinigen muss.
Im Studio läft das über mehrere Stunden am Tag und das war der Grund, warum ich es irgendwann rausgeworfen habe.
Es macht ja auch Geräusche, wenn es läuft, was nervig sein kann.
 
swissdoc

swissdoc

back on duty
Ibanez AD202
Dynacord VRS 23
Dynacord SRS-56

Wenn Du längeres Delay suchst und nicht so viel Kohle hinlegen magst, würde ich noch ein 12-Bit Digital Delay empfehlen.

Ansonsten noch das Swissecho 2000, da ist zum Delay gleich noch ein sehr guter Federball dabei.
 
ppg360

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Das Yamaha 1010 soll ganz gut sein.
Naja...

Ich hatte drei Stück von den Dingern, und muß sagen, daß das E1010 zwar eine super Verarbeitung hat (wie alle Yamaha-Produkte aus dieser Zeit), klanglich aber eher in der harten und metallischen Ecke zu suchen ist und nicht wirklich diese schönen weichen, verschwommenen BBD-Echos erzeugt. Die eingebaute LFO-Sektion für Flanging und Double Tracking bei kürzeren Delayzeiten ist ganz nützlich, aber nichts, wofür ich meine Backenzähne hergäbe. Die längste Delayzeit ist immer noch viel zu kurz für die meisten rhythmischen Delays; das E1010 macht die beste Figur hinter einem Yamaha SS30, wenn man den Billie Curry Sound haben will.

Ich empfehle da eher etwas in der Art eines Evans Echopet 250 (mit Federhall), eines Roland DC-30 (oder das baugleiche Modell von Boss, DM-300, glaube ich), eines Cosmic AE 7000 (oder das baugleiche Geräte von Zoom, ebenfalls mit Federhall) oder -- wenn es moderner sein darf -- das AGE-One Guitar Echo.

Der Dynacord SRS56 klingt sehr gewöhnungsbedürftig -- da ist Echo eher ein Nebenkriegsschauplatz, finde ich --, dito das VRS23 (dem ich nie etwas habe abgewinnen können). Die Dynacord-Teile sind mittlerweile auch einfach zu teuer (750 Euro und aufwärts für ein EC280, geht's noch?!), und das Swissecho ist außerhalb der Schweiz ungefähr so leicht zu finden wie ein blauer Enzian auf einer westfälischen Kuhweide. Da findet man eher einen AKG BX-25 mit eingebauter Delay-Einheit (und ist 2.000 bis 4.000 Euro dafür los...).

Stephen
 
dubsetter

dubsetter

||||
yap,

gabs auch als soundcraft clone...(oder deltalab)
ganz brauchbar, und meist relativ güstig zu bekommen.


75144-c6b2c5de8df8e656787e451816954b8d.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
tichoid

tichoid

Maschinist
Ich habe das Vesta Kozo DIG 420 und das klingt echt gut wie ich finde. Das wäre meine Empfehlung. Samplingfunktion und Gate- und CV-Eingang gibts dazu.
 
satchy

satchy

....
Momentan ist grad ein AD-220 in der Bucht...
Zustand eher schlecht, der Preis ist jedoch recht "gesalzen".



Oha, auch ein AD-100 ist online
https://bit.ly/3frbuZU

...und ein Ibanez AD-190
 
Zuletzt bearbeitet:
ppg360

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Momentan ist grad ein AD-220 in der Bucht...
Zustand eher schlecht, der Preis ist jedoch recht "gesalzen".


[...]
Lustig, wie Leute doch die Realität dehnen können:

Unit is in perfectly functional stance. The tempo leds are dead [...]

Keine weiteren Fragen. Wer hier kauft, ist selbst schuld.

Stephen
 
satchy

satchy

....
Keine weiteren Fragen. Wer hier kauft, ist selbst schuld.
Stephen
So iss es...
Leute lasst Euch sagen, diese Geräte sind alle über Dreissig-/bis Vierzig Jahre alt!
Wer sich so ein Teil zulegt, der sollte entweder selber Hand anlegen können oder sich nicht scheuen, einen Techniker zu bemühen.
Mit den entsprechenden Kosten, das versteht sich von selbst.

Habe gerade eben selber zwei Dynacord VRS-23 repariert welche ich für ein Appel und ein Ei bekommen habe.
Hätte ich einen Techniker bemühen müssen, so wären die Geräte preislich gesehen einfach jenseits von "Gut und Böse".
Deswegen liegen die Preise für technisch überholte Geräte in den "Sternen".

Lasst Euch nicht B L E N D E N

PS: Das ganze ist für mich ein Hobby und so sehe ich das auch. Meine Brötchen verdiene ich anderweitig.
 
Feldrauschen

Feldrauschen

|||
Sowas wollte ich mal haben...aber eben... wie Du schon geschrieben hast...:pckill:

Hier sind noch so zwei Dinger,

Maxon AD-100

Anhang anzeigen 85675



Maxon AD-150

Anhang anzeigen 85676

dasselbe gabs auch von boss in dieser form, leider auch sehr teuer geworden aber super klang ! habe 2 monacor eem 1200 die können so auch stereo, ist kurzes delay, die gibt s öfters günstig.

zu bandechos:
die bandschleifen halten lange, wenn die nicht gerade /feucht oder schlecht geworden sind , reinigung der köpfe laut anleitung bei bandwechsel. das stage echo /rolands haben reinigunsfilze intus. lasse die bandechos bei mir auch nicht den ganzen tag laufen sondern punktuell. vom klang her noch analoger als bbd, einfach schöner und von den röhrenechos rede ich noch garnicht.
besonders die variationen der einzeln oder mehrfach zuschaltbaren köpfe plus feedback schleife , sound in sound, speed vary, machen das ganze soundgeschehen sehr reichhaltig und komplex.
wer echtes analog delay schätzt, kommt um die teile nicht herum. selbst die ganz einfachen wem copycats klingen erstaunlich organisch und gut. das roland re 20 zb. klingt ja nicht mal im ansatz nach re201.
 
Zuletzt bearbeitet:
 


News

Oben