Analog Newbie Rat

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von mikdemik, 22. April 2015.

  1. mikdemik

    mikdemik Tach

    Hallo.
    Ich arbeite schon länger an elektronischer Musik und war bisher immer auf der digitalen Schiene unterwegs gewesen, weil ich die übersichtliche Steuerung und Flexibilität gemocht habe.
    Dachte aber auch schon immer über einen analogen Zugang nach weil ich vor allem an warmen und wuchtigen Bässen Interesse habe.

    Vor kurzem hab ich mir also einen Mopho x4 zugelegt weil ich ein gutes Angebot hatte und mich die Polyphonie anlachte und ich finde er macht in den Mitten und Höhen eine echt gute Arbeit. Aber gerade der Bassbereich gefällt mir gar nicht, klingt viel zu knarrzig und ohne Körper. Im Vergleich zu einem Basssound von meinem (digitalen) Triton LE über den selben Signalweg geradezu flach.
    Mach ich irgendetwas falsch oder sind Bässe wirklich nicht die Stärke des Mophos?
    Ich bin dankbar für jede Erfahrung und Ratschläge über analoge Synthies mit wuchtigen Bass. Ich dachte letzten an den Waldorf Puls 2. Das wär momentan auch in etwa mein Preisschema für eine weitere Anschaffung +-200 Euro.

    Danke im voraus!

    LG, Michi.
     
  2. TRF

    TRF Tach

    Re: Analog Newbe Rat

    Die Microbrute kommt mit den Tiefen auch ganz gut zurecht. Durch den starken Mehrfachoszillator und den Filter kann man da echt was machen. Zudem ist da noch ein extrem einfach und schnell bedienbarer Sequencer drin. Außerdem ist sie leicht steuerbar. Die Sounds kann man allerdings nicht abspeichern! Daneben gibts noch die Basstation 1 und 2. Wobei nur die 1 in deinem Etat passen dürfte.
     
  3. powmax

    powmax bin angekommen

  4. mikdemik

    mikdemik Tach

    Re: Analog Newbe Rat

    Danke für die raschen Antworten. Ich muss diese Gerätschaften echt mal live Probe hören. Vor allem Basstation und Moog Minitaur haben mein Interesse geweckt. Habe schon darüber nachgedacht, nur klingen die Soundbsp die man so im Internet findet auch nicht so wuchtig. Danke aufjedenfall! LG, Michi.
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Analog Newbe Rat

    Wuchtig - so etwas gibt es schon. Matrix 6 (old school), Leipzig und Odyssey können solche Sachen (von den offensichtlichen Sachen die es zzt so gibt).
    Sowas wird hier und da gern als "vintage analog" bezeichnet - naja, wie gut diese Bezeichnung ist weiss ich nicht - aber vielleicht suchst du diese Art von Klang?
    Es gibt noch viel mehr. Der Matrix ist ein alter Synth, der Rest ist noch zu haben.

    Wobei - sowas eher seinen Preis hat, nicht alle rangieren in dem Bereich.
     
  6. PySeq

    PySeq bin angekommen

    Re: Analog Newbe Rat

    Ich hab' die Bass Station 2, würde in Deinem Fall aber auch zum Minitaur raten.
    Diese extra-wuchtigen (Moog-)Bässe macht eben nur Moog, und der Minitaur ist dafür die - relativ kostengünstige - Speziallösung (macht keine Höhen).
    Auch wenn amerikanische Synths in den letzten Monaten wegen der Euro-Schwäche um ca. 30% im Preis gestiegen sind, was natürlich ein bißchen ungünstig ist.

    Kostengünstiger wäre ein Minimoog-Software-Plugin, wenn Dir das ausreicht.
    Kostenlos z.B. "RA Mowg", Patch "Smooth & Rich": Fetter Bass, für manchen Mix beinahe zu fett.
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Analog Newbe Rat

    Soft: Diva, fxpansion Synthsquad sind bei den Guten. Minimonsta vielleicht auch (GForce).
    Die gehen dann in die Richtung Roland, Moog und Co.
    System1 klingt ebenfalls hervorragend, ist digital aber gut, simuliert [synthsuch]roland,SH[/synthsuch] Sound

    Fett: Moog Prodigy. (altes Teil allerdings).
     
  8. PySeq

    PySeq bin angekommen

    Re: Analog Newbe Rat

    Stimmt, der Aira (System1) klingt auch ziemlich gut.
    Haha, was der JD-Xi für Bässe macht, weiß man noch gar nicht ...
     
  9. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Re: Analog Newbe Rat

    Ich hab n Voyager, der macht tatsächlich u.a. saubere Bässe.
    Der vember surge (VST) macht die aber genauso gut.

    Am besten is natürlich ausprobieren, damit dir klar wird, welches Kistlein oder Progrämmchen deiner Klangvorstellung entspricht.
    Unter "wuchtig", "fett" oder "massiv" versteht nämlich jeder was anderes.
     
  10. mikdemik

    mikdemik Tach

    Re: Analog Newbe Rat

    OK. Danke für die vielen Tipps. Voyager wäre natürlichb ensame spitze aber leider auch im Spitzenpreissegment. Bei den digitalen Hardwareemulatoren war ich mir bisher nicht sicher wie authentisch diese analogen Klang umsetzen. Hier fielen auch viele Namen die mir noch nicht untergekommen sind. Muss ich mal rechachieren. Gibt es eine Internetseite für gebrauchte Synthesizer zu empfehlen?

    Sind Softwarelösungen wirklich klanglich schon mit speziell analogen Geräten vergleichbar?

    Danke und LG, Michi.
     
  11. PeterPesl

    PeterPesl Tach

    Re: Analog Newbe Rat

    also für meine ohren ist die schon erwähnte Diva von UHE sehr nahe am analogen klang anzusiedeln. einfach mal die demo runterladen und reinhören, ich denke das wäre was für dich.
     
  12. darsho

    darsho verkanntes Genie

  13. mikdemik

    mikdemik Tach

    Re: Analog Newbe Rat

    OK super. Werd mir die Demo mal anhören. Danke auch für die Links.

    LG.
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Analog Newbe Rat

    Absolut!
    Der JDXi ist aus meiner Sicht ein sehr gutes Einsteigerteil, da es Beats und Akkorde und sogar einen anständigen kleinen Sequencer an Bord hat. Dazu kommt noch ein kleiner Analog-Synth als Hauptspur. So eine Art Allrounder für "kein Geld". Für mich eigentlich DIE Empfehlung wenn man noch nichts hätte und einfach mal einsteigen will ohne das es später so ein Problem gibt, weil das Teil nicht "ok" klingt.
     
  15. megavoice

    megavoice Tach

    Re: Analog Newbe Rat

    ABER, ABER Ilsechen ! Wer wird denn so was behaupten. :roll: Du kannst aber gern mal vorbeikommen und dir mal meine P 08 im Mono mode über die Band PA anhören, die zurzeit in meinem Zimmer steht, bestell aber sicherheitshalber auch den Krankenwagen.
    Und 18"er brauchn wir auch keine..................

    Aber mikdemik:

    Wenn du Kohle hast, dann Taurus 1, 2 und 3, und ich glaube daß man bald dafür in manchen Budesländern einen Waffenschein beantragen muß.
    Die günstigst Lösung wäre wohl der Minitaur, kommt aber leider nicht hoch genug in der Tonlage.............
     
  16. powmax

    powmax bin angekommen

    Re: Analog Newbe Rat

    Jaaaa - darüber hat alles irgenwie Bass :) Der 08'er issen juter Synthesizer, aber groovige Roland/Moog Bässe - neee

    Das hier ist Bass :lollo:

    play: http://www.onepolymer.de/DATA/DIVERSE/BASSO_1.mp3
     
  17. megavoice

    megavoice Tach

    Re: Analog Newbe Rat

    Muß dir leider auch da widersprechen, das ist halt so ne Sache was man unter groovig versteht und wie man spielt.
    Zumindest bei Moog kann ich glaaube ich gut mitreden. die klingen halt anders, aber grooven kann man auch mit dem 08er, exzellent.....
     
  18. megavoice

    megavoice Tach

    Re: Analog Newbe Rat

    Übrigens, ich spiele sehr oft nachts über meinen AKG K340, der außergewöhnliche Bässe bringt, und damit klingts genauso wuchtig.........
    Also nicht unbedingt PA.......
     
  19. powmax

    powmax bin angekommen

    Re: Analog Newbe Rat

    Mach mich aber nicht verantwortlich, wenn Dein AKG K340 bei meinem Beispiel sein Zeitliches segnet. :lollo:

    Ja, ja - ich gebs auf. Der 08'er is die Super Maschine für Bässe! Kauft DSI Geräte! zackisch! ;-)
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Analog Newbe Rat

    der 08 braucht sich bassmässig gegenüber voyager nicht zu verstecken, er klingt satt und fett, aber anders und nie nach Roland
     
  21. kl~ak

    kl~ak Tach

    Re: Analog Newbe Rat

    und als elleinstellungsmekrmal hat der 08 noch diese klasse statischen oczies !



    ich finde basssound fängt eindeutig bei den vco´s an - sind die kacke macht der rest auch nichts mehr her ... dann also nach nem synth suchen mit richtig gutklingenden vco´s - da gibts nciht so viel und dsi gehört da leider mit den aktuellen geräten nicht dazu.


    ich finde vermona noch ne gute alternative zu minitaur etc.




    ansonsten eurorack die malekko-kombies sind unschlagbare bassmonster _ das wird aber n echt teures projekt
     
  22. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    Re: Analog Newbe Rat

    "analoge einsteiger-ratte?" :dunno:

    ist vielleicht ne alterserscheinung, aber ich finde es zunehmend anstrengend, das deutsch-englische kauderwelsch zu entziffern, das hier seit einer weile einzug gehalten hat. ich hab keine probleme damit, mich bei muff's oder im m.i. forum auf englisch zu unterhalten. auch habe ich keine prinzipiellen einwaende gegen anglizismen, wo sie sinnvoll sind. aber was hier in letzter zeit abgeht mit "mod" statt umbau und "reissue" statt neuauflage und wasweissich, also nee.

    (uebrigens schreibt man "newbie" idr mit i)
     
  23. mikdemik

    mikdemik Tach

    Re: Analog Newbe Rat

    OK. Viele Hinweise und mit Sicherheit auch einwirkend auf meine Kaufentscheidung :). Ich muss mich bei den Synthesizern echt mal umhören :). Taurus ist leider zu teuer. Der Roland JD xi passt mir iw nicht ins Konzept, Geschmackssache. Ich suche aber weniger solche multifunktionalen Maschinen, sondern wirklich welche die sich auf den Klang konzentrieren. Vermona muss ich mir mal genauer anschauen und einen DSI hab ich ja schon :).

    LG, Michi.
    P.s.: ehrlich gesagt dachte ich bei dem Titel nicht ungemein über Anglizismen oder sonst etwas nach. Wollte damit natürlich auch niemanden auf den Schlips treten. Ja diese Modewörter, natürlich heißt es Newbie :).
     
  24. FunKeyLicious

    FunKeyLicious aktiviert

    Re: Analog Newbe Rat

    Also ich möchte noch den Dreabox Erebus ins Rennen werfen. Ist noch recht neu und auch im mittleren Preissegment angesiedelt. Schöne, analoge Bässe sind aber kein Thema für das Teil.

    In dem Thread hab ich auch ein paar Soundbeispiele gepostet: viewtopic.php?f=2&t=98763
     
  25. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    Re: Analog Newbe Rat

    Mal ne ganz dumme Frage:
    warum versuchst du nicht erstmal aus deinem Mopho den gewünschten Bass herauszubekommen ?
    Benutzt du nur die Presets oder hast du mal versucht, einen Bass wie er dir vorschwebt selbst von Grund auf zu schrauben ?

    Du scheinst (vom Triton) einen bestimmten Typ von Bass zu suchen, poste doch am Besten mal ein Klangbeispiel, dann kann man dir evtl. Tipps geben, wir du auch mit den vorhandenen Sachen zu Ziel kommst.
    Ja, DSI Synths können Bass.
     
  26. Panko PanneKowski

    Panko PanneKowski bin angekommen

    Re: Analog Newbe Rat

    Volca Bass .. Damit brauchst du die nächsten 5 Jahre erst mal nix :cool:
     
  27. mikdemik

    mikdemik Tach

    Re: Analog Newbe Rat

    Ich werde demnächst mal ein Sample aufnehmen. Ich find dass der Mopho im tiefen Bereich irgendwie im Mix untergeht oder bei wirklich tiefen Tönen zum knarren anfängt. Am ehesten könnte ich meine Wunschvorstellug noch als Subbass, unauffälig im Klang und einfach körpergebend beschreiben. Dreadbox klingt interessant.
    LG.
     
  28. mikdemik

    mikdemik Tach

    Re: Analog Newbe Rat

    ...volca bass werd ich mir auch mal anhören.
     
  29. Panko PanneKowski

    Panko PanneKowski bin angekommen

    Re: Analog Newbe Rat

    Volca.. war eigentlich ein Scherz ;-) .. sorry

    Wobei .. vielleicht klingen die Volcas von Korg wirklich wider erwarten dolle fett :)

    Dass der Mopho x4 nicht bassig klingen soll, kann ich mir eigentlich gar nicht vorstellen.
    Ich selbst habe den Tera und finde den alles andere als dünn oder substanzlos untenrum.

    Vielleicht meinst du mit knarzigen DSI Bässen aber auch, dass deren Obertonanteil mehr klangliche Dominanz hat, als deren Tiefer Bauch.
    Dadurch klingen sie subjektiv nasaler mittiger und knarzig. Objektiv ist der fette Bodensatz aber m.M.n. trotzdem vorhanden.
    Das was du als unzureichend empfindest, könnte daran liegen, dass DSI Synths keinen ordentlichen Sinusbass generieren können. Nur Säge Dreieck und Puls gehen.
    Ausserdem geht die Legende unter Gras-Wachsen-Hörern um, dass das übliche 12db Tiefbass DSI Filter nicht richtig zumacht / Filterbluten beim Tetra z.B.
    Letzteres ist mir (so sehr) aber noch nicht aufgefallen.
     
  30. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Re: Analog Newbe Rat

    Nur um das klarzustellen: Analog heist nicht gleich gut! Insbesondere gibt es reichlich Analoggeräte, die vom Sound her deutlich schlechter sind als digitale (und natürlich auch umgekehrt).
    Also: Ja, es gibt Softwarelösungen die genauso schlecht klingen wie schlechte analoge Synthesizer und es gibt Softwarelösungen die genauso gut klingen wie gute analoge Synthesizer.

    Wenn du einen Analogsynthesizer kaufen willst und damit solide Bässe machen willst, dann gibts wahrscheinlich nicht viele Wege, die an Moog vorbeiführen. Zu DSI kann ich nix sagen, würde ich einfach ausprobieren. Dave Smith is allerdings schon lange Ingenieur für Synthesizer, es würde mich daher sehr wundern, wenn er inzwischen keine ordentlichen Instrumente hinkriegen würde.

    Wenn du Software kaufen willst und damit solide Bässe machen willst, gibt es mehrere Möglichkeiten. Diva hab ich noch nicht ausprobiert, wird hier im Forum aber über den grünen Klee gelobt. Was ich selber bestätigen kann: vember Surge macht ne sehr ordentliche Arbeit! Auch mit dem Modular Synth von Caustic (android, iphone) kann man sich in wenigen Minuten einen Bass-Synth zusammenstecken, der über alle Zweifel erhaben ist. Dieses kostenlose Tyrell fand ich vom Sound auch vollkommen in Ordnung, braucht mir aber zuviel CPU. Sicher gibt es noch viel mehr sehr gute Software für solide Bässe, aber ich kenn halt nur die zwei.
     

Diese Seite empfehlen